Hilfe!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von masi1157, 29. November 2020.

  1. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Die sind mir nie wirklich aufgefallen, aber Du hast recht. In den letzten Tagen habe ich ein halbes Dutzend von denen gefunden, gerade aktuell ist es @asumat. In dem Fall glaube ich nun wirklich auch an Bots. Aber wozu ist das gut? Können die irgendwelche persönlichen Daten von uns anderen abgreifen?

    Edit: Und eben sehe ich, dass er/sie einen Link zu seiner "Homepage" in seinem Profil untergebracht hat. Wenn das der Sinn ist, sollte das nun wirklich sofort unterbunden werden.


    Gruß, Matthias
     
  2. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.979
    Zurzeit aktive Besucher:
    Besucher: 20 (Mitglieder: 2, Gäste: 12, Robots: 6) - diese Anzeige ist ja ganz unten immer da.

    Wenn die Software also die Bot's erkennt, kann man da nicht ansetzen und irgendwie eine Anmeldung unter
    deren IP-Adresse blockieren??
     
  3. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Ich kenne mich nicht aus, denke aber, dass es sone und solche Bots gibt. Die einen geben sich als solche zu erkennen und scannen und referenzieren einfach "das Internet". Die anderen tun so, als wären sie "echt" und legen automatisiert Profile an, um Spam-Links oder was auch immer anzulegen. Aber wie gesagt, es ist nur ein Idee.


    Gruß, Matthias
     
  4. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    733
    Ich muss meine Theorie (powered by Malbec; Beitrag #10 in diesem Thread) noch ein wenig präzisieren:

    Danach wären alle Neuzugänge, die ich unter "Gruppe 1" zusammengefasst habe (männliche Mittdreißiger aus Osteuropa) echte Menschen. Deren Zustrom ist bemerkenswert reichlich und hält schon seit Monaten an. Seltsamerweise ist aber noch nie einer durch Schreiben eines Beitrags in Erscheinung getreten. Was ich bedauerlich finde, denn nach zwei Russlandreisen empfände ich neue, echte und aktive Mitglieder von dort als Bereicherung. Es kommt aber nichts.

    Warum also melden die sich überhaupt an? Um passiv mitzulesen, muss man schließlich kein Mitglied sein. Und wenn einer davon einen Werbelink in seinem Profil hätte, störte das auch nicht, weil man in Foren üblicherweise Beiträge liest und keine Profile. Ich habe daher vermutet, dass es sich um angehende Bot-Programmierer handelt, die dieses kostenlose (und sicherheitstechnisch auch barrierefreie) Forum als "Playground" und Übungsgelände für ihre ersten Gehversuche auf dem Gebiet der "Bot-ologie" entdeckt haben. Praktikanten sozusagen, auf die später spannendere Aufgaben in den Weiten des Internets warten, nachdem sie hier erste Erfahrungen sammeln konnten.

    Die jungen Damen aus "Gruppe 2" dagegen fallen durch gegenteilige Verhaltensweisen auf: Platzen hier "small but much talking" herein und brauchen keine 2 Tage, um ihren Beitragszähler in zweistellige Höhen zu treiben. Weil sie dann, wie wir (und sie auch) wissen, die Lizenz zum Linken erworben haben. Und das ganz mühe- und inhaltslos; quasi "mit links" (haha). Aufgrund der schlichten Wortbeiträge (man könnte es auch Würfeln mit Textbausteinen nennen) und den stereotypen Avatarfotos mutmaßte ich nun, dass es sich um Bots handeln könnte. Experimentelle Kunstwesen, geschaffen von den Herren aus Gruppe 1, die ihre Kreationen hier mit gespannter Erwartung Gassi führen.

    Reine Spekulation natürlich und wohl auch nicht ganz wasserdicht. Matthias hat ja Beispiele genannt, wo es verdächtig "menschelte". Vielleicht hat der ein oder andere Bot ja auch noch einen menschlichen Mentor, der in unerwarteten Dialogsituationen einspringen muss ...

    Offen bleibt auch die Frage, was echte Menschen aus Gruppe 2 hier umtreiben könnte. Reichlich Sprechblasen produzieren, nur um dann einen Werbelink hinterlassen zu können - und das in einem abgehalfterten "old school"-Forum mit der Reichweite einer Schülerzeitung? Ökonomisch macht das doch überhaupt keinen Sinn. Meine Theorie mag Schwachstellen haben, aber ich bin tatsächlich geneigt zu glauben, dass wir hier Symptome seltsamer IT-Experimente wahrnehmen.

    Ziemlich sicher bin ich mir nur, dass die "reisefüchsin45" (die Dame, die auf die Auswertungen des Auswärtigen Amtes schwört :RpS_smile:) echt ist und mit den geklonten Smalltalkerinnen nichts zu tun hat. Sie passt auch sonst nicht ins Klischee; hatte nur das Pech, zeitgleich mit denen aufzutauchen.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2020
  5. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    461
    Spannende Theorie, die du hier in rhetorisch köstlicher Weise anführst. Schade nur, dass du mit deinen ganzen Ausführungen recht haben könntest und teilweise definitiv hast (Stichwort Costa Concordia - wobei Manfred sich durchaus an irgendeiner Stelle mal "abgemeldet" hat, Hausbau, berufliche Entwicklung waren, glaube ich, die Gründe. Das sollte jedoch nur vorübergehend sein).

    Ich selbst hatte ja vor einer Weile mal gemutmaßt, dass es sich jemand zur Aufgabe gemacht hat unser kleines, fast familiäres Forum zu zerschießen.
    Deine Idee eines ungesicherten Abenteuerspielplatzes für Nachwuchstrolle erscheint mir allerdings deutlich weniger abwegig.

    Bleibt nur zu hoffen, dass es hier wirklich nicht um unsere Daten geht.

    In diesem Sinne, Ahoi!
     
  6. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    461
    Hier mal eine (google)Übersetzung des Profiltextes unseres neuesten Mitglieds "flavorloathe6":

    "Beruf: Referent

    Eine unabhängige Jobsuche zieht sich manchmal monatelang hin, ein Lebenslauf geht unter anderem verloren, es gibt praktisch keine Hoffnung auf einen hervorragenden Job. Eine ganz andere Geschichte passiert, wenn ein Arbeitssuchender eine Personalagentur kontaktiert. In diesem Fall helfen Ihnen kompetente Mitarbeiter dabei, den richtigen Lebenslauf zu verfassen, der sich vor dem Hintergrund anderer positiv abhebt und die besten offenen Stellen auswählt. Die besten Personalagenturen in Moskau. Für ein Unternehmen, das wirklich qualifizierte Mitarbeiter benötigt, übernimmt eine Personalagentur die Auswahl der Mitarbeiter."

    Wird immer absurder das Ganze.
     
  7. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    "Meiner" (@asimat) nennt sich "Polizist", hat als "Homepage" eine Textilklitsche namens ttex.ru in Russland und schreibt:

    Das will er ganz bestimmt nicht uns mitteilen, es geht nur um das Setzen des Links zu der Textilklitsche. Uns mag das nicht stören, weil wir es normalerweise nicht angucken, aber google und andere finden den Link und zählen ihn mit. Das ist viel einfacher, als erst 10 sinnlose Beiträge schreiben zu müssen. Tolerieren würde ich es schon deshalb nicht.


    Gruß, Matthias
     
  8. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Das verstehe ich gut! In Argentinien war das meine Lieblingstraube. Vor ein paar Monaten bin ich bei Penny über einen günstigen Malbec gestolpert, seitdem ist das unser "Hauswein". Dabei meide ich normalerweise Weine aus Übersee (es sei denn, ich bin selber dort in Übersee), aber bei Malbec konnte ich nicht widerstehen.


    Gruß, Matthias
     
  9. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.979
    Geh weg - im Ernst??
    Ich lieb den auch!!!! Entdeckt aber schon letztes Jahr. Die Traube kannte ich vorher gar nicht.

    DSC_0112klein.JPG

    Da kann man mal wieder sehn, wozu so ein Spam-Gelaber alles gut ist.
    denn mal Stößchen :RpS_biggrin::RpS_biggrin:
     
    masi1157 gefällt das.
  10. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Oh, das ist ja schon der 2020er! Den habe ich vorgestern zum 1. Mal erwischt, versehentlich schon eine Flasche aufgemacht und die anderen 3 erstmal ganz nach hinten sortiert. Erst sind die 2019er dran, und das sind noch ca. 15 oder so. Ich hatte auch schon den 2018er, den gab es aber nicht bei "meinem" Penny, sondern nur am Großneumarkt. Also die "paar Monate" sind schon ein paar Dutzend.

    Malbec war für mich in Argentinien wirklich der Standard. Irgendwo hatte ich gelesen, dass die Traube in Europa (Frankreich?) früher auch ganz normal war, dann aber durch Mehltau Reblaus praktisch ausgerottet wurde.

    ¡Que disfrutes!


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2020
    Gusti gefällt das.
  11. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Und jetzt habe ich auch noch ein Belegfoto gefunden:

    [​IMG]


    Gruß, Matthias
     
  12. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.979
    Hmmm.
    Mit argentinischer Kuh!
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Mein Standard-Abendessen, leider nur in Argentinien: Bife de lomo jugoso (glaube ich, kann hier auch bife de chorizo oder vacío sein), chorizo (die Wurst), chimichurri, ensalada de tomate y cebolla, pan, vino tinto Malbec. Nada mas.


    Gruß, Matthias
     
    Gusti gefällt das.
  14. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Noch eins, allerdings ist Norton Clasico wohl eine Mischung aus Malbec und Merlot:

    [​IMG]


    Gruß, Matthias
     
  15. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    733
    Ich muss zugeben, dass meine Thesen ziemlich schräg rüberkommen und die Anmutung einer unausgereiften Verschwörungstheorie haben. Eine solche wollte ich eigentlich nicht in die Welt setzen. Es handelt sich um mehr oder weniger hilflose Erklärungsversuche für Vorgänge, die ich nicht wirklich verstehe. Was treibt diese Leute um, was ist ihr Motiv? Egal, ob jetzt Werbung/Spam von Bots oder realen Menschen platziert wird, kann das in unserer Micro Community doch niemals lukrativ sein. Also war der Gedanke "Spielwiese" für IT-Praktikanten naheliegend. Wegen der sicherheitstechnischen "Barrierefreiheit", auf die mich meine Browser ja schon lange hinwiesen.

    Nachdem Ihr jetzt die pfiffige Idee hattet, mal die langen russischen Texte IM Profil zu übersetzen und Matthias anmerkte, dass die auch von Google ausgewertet würden, bin ich von meiner "Bot-Programmierer"-Theorie nicht mehr so überzeugt. Vielleicht handelt es sich auch um Teilnehmer von SEO-Seminaren (SEO=Search Engine Optimization), die alle Tricks lernen, wie man bestimmte Webseiten im Google-Ranking nach oben pusht. Die Idee, dazu ganz unauffällig die User-Profile schlecht gewarteter Foren zu benutzen, finde ich schon sehr kreativ. Das fällt lange nicht auf, zumal sich die fraglichen User beitragsmäßig extrem zurückhalten und niemanden nerven. Wahrscheinlich kursieren in diesen Kreisen schon lange Listen von geeigneten Plattformen. Wobei es egal ist, um welche Art von Foren es sich handelt. Hauptsache, sie haben noch etwas Traffic und niedrige Sicherheitsstandards. Da freuen sich die blinden Passagiere über die Mitfahrgelegenheiten durch den Cyberspace.

    Das war jetzt schon die dritte Analogie zur christlichen Seefahrt. Apropos Costa Concordia: Der hiesige Käptn hatte sich erst nach vielen Monaten mal gemeldet und erklärt, nachdem er schon lange vermisst wurde. Es gab ja schon Mutmaßungen, ihm sei etwas zugestoßen. Eben weil er wortlos untergetaucht war.

    SEO - das ist tatsächlich die bisher plausibelste Erklärung für die Gruppe 1 meiner bisherigen Theorie. Eigentlich schade, denn damit entfällt auch die Erklärung für die Gruppe 2. Sollten das tatsächlich keine von Gruppe 1 gebastelten Bots sein, verstehe ich ihr Verhalten noch weniger. Mühsames Erarbeiten der Linkberechtigung, um dann hier einen Link zu setzen, der kaum von jemandem angeklickt wird? Es könnte natürlich auch sein, dass es gar nicht das Ziel ist, einen Forenleser anzusprechen, sondern gleich Google. So wie bei Gruppe 1, nur machen das die Russen wesentlich eleganter und subtiler und ohne die Forenleser zu nerven.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2020
  16. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    733
    Den Malbec habe ich auch in Argentinien kennen und schätzen gelernt. Zurück in D habe ich ihn mir sporadisch in der Lebensmittelabteilung vom Kaufhof besorgt. Der war dort gut, aber nicht sonderlich günstig. Inzwischen hole ich ihn mir ähnlich günstig wie Du bei "Chateau Lidl".

    Was mir noch fehlt, ist eine ähnlich günstige Bezugsquelle für meinen anderen südamerikanischen Favoriten: den chilenischen Carmenere. Ähnlich wie der Malbec geht der auch auf eine alte französische Rebsorte zurück, die aber aus Europa komplett verschwunden ist. Die Ursache beim Malbec war dessen große Regenempfindlichkeit (ein auch in Frankreich manchmal auftretender Sommer-Platzregen konnte einen ganzen Jahrgang vernichten). Die Klimabedingungen in der argentinischen Region Mendoza sind dagegen sehr Malbec-freundlich: Sonnig und regenarm, dafür aber reichliche Grundwasservorkommen, gespeist durch Schmelzwasser aus den Anden.

    Den Carmenere gibt es heute nur noch in Chile. In Europa (hauptsächliches Anbaugebiet war Frankreich) ist diese Rebsorte komplett ausgestorben. Grund war die große Reblaus-Epidemie im 19. Jahrhundert.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  17. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    1.611
    Hier! Hier!

    Auch ich trinke zum Rinderfilet am liebsten ein Glas Malbec. "Entdeckt" hatten wir ihn 2011 in einem argentinischen Restaurant in Singapur (Salta Parilla, das gibt es aber leider nicht mehr, wir waren bei jedem Besuch in Singapur dort).

    PS: Ansonsten bin ich ja eher der Weißwein-Fan (Sancerre).
     
  18. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.900
    Wenn ihr so weitermacht, bekomme ich schon vom lesen und Bilder ansehen einen Rausch - hicks!:upset3:
     
    Gusti und kywo gefällt das.
  19. kywo

    kywo Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    649
    Und das am frühen Morgen.

    :cool5:
     
  20. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.922
    Für 3,25€ wie online kriege ich den im Laden auch nicht, er kostet wie der bei Lidl 3,99€, selten mal 3,33€ oder 2,99€. Den von Lidl hatte ich kürzlich auch mal, und Lidl ist viel näher von zuhause als Penny, aber den fnden wir etwas dünner.

    Und Carmenere? Weiß ich jetzt auch nicht. Der Lufthansa-Mitarbeiter-Laden "Ringeltaube", den wir auch bei Airbus vor der Tür hatten, verkauft manchmal Casillero del Diablo in diversen Sorten für 5,98€. Sonst habe ich noch nicht weiter gesucht.


    Gruß, Matthias
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 158 (Mitglieder: 0, Gäste: 158, Robots: 0)

Statistik des Forums

Themen:
2.914
Beiträge:
47.881
Mitglieder:
4.583
Neuestes Mitglied:
Bernardalido