Phuket und die Macht der Taxi-Mafia

Dieses Thema im Forum "Thailand Reiseforum" wurde erstellt von Taunusianer, 30. September 2011.

  1. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Planungen, auf der Insel neue Buslinien einzuführen, werden wohl erst mal wieder aus Eis gelegt. Hoch-Offizielle befürchten den Einfluss der Taxi-Mafia, deren Arme wohl bis zu den höchsten Stellen der Insel-Verwaltung reichen.

    Geplant waren neben Zubringer-Bussen zum Flughafen, auch ein wirklich nützlicher Busservice, der die einzelnen Strände miteinander verbindet. Wer heute mit dem Bus von einem Strand zum anderen will, der muss sich entweder in die Hände der Taxi-Mafia begeben, oder mit dem Bus über Phuket Town fahren.
    http://www.phuketgazette.net/archives/articles/2011/article11090.html


    Noch vor wenigen Wochen hatte der österreichische Konsul auf der Insel angemahnt, Jetski-Scams und Taxi-Mafia wirkungsvoll zu bekämpfen, da dies sonst in Zukunft Auswirkungen auf die Attraktivität Phukets hätte.

    Dies auch, nach dem zuvor ein Deutscher wg. 100B Taxigeld von einer Horde Taxifahrer ins Koma geschlagen wurde, und wenige Tage zuvor 2 Schweden ebenfalls von mehreren Taxifahrern krankenhausreif geschlagen wurden.

    Eigentlich muss man Phuket-Neulingen nur 2 Tipps geben: Jetski fährt man erst gar nicht und Taxi bzw. TukTuk nur dann, wenn es wirklich nicht anders geht.

    VG
    Taunusianer
     
  2. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Ja ist echt schade, das es da soweit gekommen ist. Ich kann mich an meine Aufenthalte erinnern, und die Fixpreise welche die für die Strecken verlangen sind leider für thailändische Verhältnisse viel zu hoch.

    Speziell wenn man etwas außerhalb wohnt und aufs Taxi angewiesen ist, kann das ganz schön ins Geld gehen.
     
  3. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    860
    Man kann sich immer noch ein eigenes Fahrzeug mieten. Ohne kann man auf Phuket ja praktisch keinen Urlaub machen. Die Preise sind schlicht abartig.
     
  4. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Ich habe mir halt immer eine zentrale Unterkunft gesucht. Nach Strand war mir ohnehin meist weniger, bin mehr der Pooltyp, und wenn es mal raus ging, dann halt mit dem Bus nach Phuket Town.

    Wäre auch keine Dauerlösung für mich, aber bei diesen Urlauben war ich zuvor schon immer 2-3 Wochen Dauerunterwegs, da war ich für alles andere ohnehin zu faul

    Ansonsten schon richtig, eigenes Fahrzeug macht Sinn. Mopedfahren ist auf Phuket aber nur was für Leute, die es bereits können, also lieber auf das Auto ausweichen.

    Taxi bin ich auf Phuket genau 1mal gefahren, und das auch nur, weil ich keinen Bock hatte, meine Reisetasche bei 35C durch die Gegend zu schleppen. Hat mich 150B für einen geschätzten KM gekostet. Wer normale Taxipreise in Thailand kennt....:rolleyes3:
     
  5. Chang Yai

    Chang Yai Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    114
    Oft kann man ja feststellen,dass in Gebieten mit stark ansteigendem Tourismus,die Preise ebenso steil in die Höhe schnellen.

    Aber in Phuket gibt es das schon seit mindestens 20 Jahren.Irgendwie scheinen die Urväter der Transportbranche dort von Anfang an den richtigen Riecher gehabt zu haben,wie man schnell an Geld kommt.

    Gruß
    C.Y.
     
  6. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    860
    Im Gebiet mit am meisten Tourismus - Pattaya - kann man für 10 Baht eine Ewigkeit durch die Gegend fahren.

    Phuket wird massiv europäische Besucher verlieren, diese Show gibt es sich ja kein Mensch mehr.
    Thailand: Tuk-Tuk-Mafia hat Phuket fest im Griff - Reise | STERN.DE
     
  7. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Das sollte zu erwarten sein. Mit recht, trifft man auf Phuket doch die unfreundlichsten Thais bei den allgemein unverschämtesten Preisen. Für mich ist Phuket zumindest bis auf weiteres von der Reiselandkarte verschwunden.

    Aber ich denke, Thailand und Phuket wird es egal sein. Das nächste Ziel ist gesetzt: 30 Millionen Touristen im Jahr. Da wird es keine Notwendigkeit geben, das gebaren zu ändern.
     
  8. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Es sind aber nicht nur Touristen, die Auseinandersetzungen mit der Taxi-Mafia fürchten müssen. 1000B Strafe müssen nun 3 der 6 Angreifer auf einen Tour-Busfahrer zahlen, weil er Gäste im Claim der Taxi-Mafia abgeholt hat.
    Phuket NEWS: Phuket taxi thugs apologize, pay damages

    Was das erschreckende ist an diesen ganzen Vorfällen ist die Brutalität, mit der vorgegangen wird. Solche Fälle sind ja auch bereits seit längerem aus Samui bekannt. Eigentlich kann man da nur den Rat geben, vorher ganz klare unmissverständliche Absprachen zu treffen. Vorsicht vor allem, wenn Alkohol im Spiel ist (also bei einem selber meine ich!)
     
  9. Hippo

    Hippo Reisefuchs

    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Davon hab ich noch nichts gehört, daß Taxifahrer aus Samui Touristen zusammenschlagen. Erzähle mal genaueres.


    Gruß Hippo
     
  10. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    860
  11. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Das ist schon krass .

    500 Baht ? .. gut ich bin in Samui nie Taxi (ausser von Bophut nach Chaweng) gefahren aber Pritschenwagen habe ich dem Fahrer in den Anfangsjahren immer 20 Baht dann später 40 Baht für 2 Personen gegeben. (und da war ich sicher nicht der geizigste :)

    Bei 500 Baht würde ich auch auszucken ehrlich gesagt, allerdings wer vorab nichts aushandelt ist doch selber schuld, und ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen das der Taxifahrer einen höheren Preis als ausgemacht verlangt hat .. das ist mir noch nie passiert.
     
  12. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Ich verfolge das jetzt nicht täglich, Hippo, aber neben dem oben beschriebenen Zwischenfall, sind mir noch 2-3 mehr (aus Medien) bekannt, die aber auch schon etwas zurückliegen. Solange es nicht zu Schwerverletzten oder gar Toten kommt, wird so was gar nicht erst bekannt.

    Der Artikel im Farang ist vor allem auch deshalb interessant, weil ganz unten ein paar Verhaltensmassnahmen beschrieben sind, um die Situation nicht eskalieren zu lassen. Hätte ich mich vor Jahren mal an diese Verhaltensmassnahmen gehalten, wäre ich wohl um einen knapp 2 wöchigen Krankenhausaufenthalt und insgesamt bald 3 Monate krankgeschrieben herumgekommen. Aber das war nicht in Thailand.

    Letztlich ist es aber schon so, dass die Einzelfälle sind, und man sich jetzt nicht übermässig verrückt machen sollte.
     
  13. Moichii

    Moichii Welpe

    Registriert seit:
    6. Mai 2011
    Beiträge:
    4
    Zu den im Artikel erwähnten Verhaltensregeln:
    Kommt das F-Wort bei Thais (oder Asiaten im Allgemeinen) wirklich als tödliche Beleidigung an? Kann das jemand bestätigen?

    Nicht, dass ich vorhätte, das jemandem ins Gesicht zu sagen; aber im Englischen ist die Hemmschwelle für die Benutzung dieses Ausdrucks generell doch sehr niedrig.
     
  14. Chang Yai

    Chang Yai Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    114
    Kann ich jetzt auch nicht sagen,da das Wort in meinem Sprachschatz nicht vorkommt.

    Aber es ist in Asien nun mal so,dass es für eine Dienstleistung oft keinen festen Tarif gibt,sondern dass der Anbieter nach Gutdünken oder Einschätzung des Gastes zunächst einen für ihn äußerst günstigen Preis fordert.

    Das kann man verhandeln oder gleich ablehnen.Wenn man das nicht macht,sollte man sich hinterher auch nicht beschweren.
    Aber dem Taxifahrer das Geld vor die Füße zu werfen und dabei noch zu fluchen- mit F*** oder ohne - geht gar nicht.

    Gruß
    C.Y.
     
  15. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    860
    Es ist nirgendwo abartig beschissen wie auf Phuket und Samui. Selbst im Abzockland Nummer 1 in Asien - Vietnam, wird man nicht mit derartigen gestörten Preisforderungen konfrontiert.

    Das geht in der Tat nicht und sollte schon mit Rücksicht auf die eigene Gesundheit unterlassen werden, auch wenn die Thais in Gegenden mit vielen Briten derartiges Verhalten wohl schon gewöhnt sind.
     
  16. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Habe es weder ausprobiert, noch habe ich es vor, aber prinzipiell kann man auf jedenfall sagen, dass die Thais eine sehr geringe Hemmschwelle haben, bis aus dem vermeindlichen freundlichen Lächeln auf einmal brutale Gewalt wird. Und das gilt sowohl für Männer als auch Frauen. Da gibt es mehr als genug Beispiele, bei denen die eben noch so liebe Gattin einen auf einmal mit dem Messer bedroht.

    Vorsicht ist vor allem aus deshalb geboten, weil, und dass konnte ich schon mehr als ein mal beobachten, die Thais massiv zusammenhalten, wenn es gegen einen Ausländer geht (ich spreche mal für Touristenorte wie Phuket oder Pattaya). Da hat man sehr schnell nicht nur mit einem, sondern gleich mit mehreren Thais zu tun, die nicht grade zimperlich sind.

    Interessant sind in dem Zusammenhang auch die Hinweise des AA in Sachen Verkehrsunfälle, die sich aber, so denke ich, in weitere Bereiche ausdehnen lassen:

     
  17. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
  18. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    860
    Wobei hier schon ein erhebliches Fehlerverhalten durch den Australier vorgelegen hat (Asiaten zu Entschuldigungen zwingen zu wollen hätte auch im Isaan einen ziemlichen Ausraster verursachen können).

    Eventuell war er sogar der Angreifer und hat hinterher ordentlich Prügel bezogen..... Zumindest würde ich dem Jungen als Cop erst mal nicht glauben.
     
  19. Artemis

    Artemis Forenfuchs

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    63
    Traurig aber wahr, das hätte auch gut in der Schweiz oder anderen Ländern passieren können, unabhängig von der Taxi-Mafia. Die Gewaltbereitschaft ist in einer Gruppe deutlich höher, Anonymität in der Gruppe. In der Gruppe handelt der Einzelne irrationaler, impulsiver und normverletzender. Ich würde jedenfalls nie auf Konfrontation mit einer pöbelnden Gruppe gehen. Damit entschuldige ich auf keinen Fall deren Verhalten oder meine auch nicht, dass das Opfer selber schuld ist- nicht, dass ich hier missverstanden werde!

    LG Artemis
     
  20. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Sowas in die Richtung habe ich jetzt auch noch irgendwo gelesen. Steht wahrscheinlich Aussage gegen Aussage.

    Ich habe den Artikel nur mal gebracht, weil man grade Leute, die sich in Thailand noch nicht so auskennen, mal klar zu machen, dass die "alle so super freundlichen" Thais auch ganz anders können, wenn Ihnen danach ist. Kann nicht schaden, das zu wissen. Auch wenn im Einzelfall verdient: Szenen in denen grade zu Jagd auf Ausländer gemacht wird, sind nicht unbedingt die Ausnahme, sondern kommen regelmäßig vor.

    Wohl war. Ein ehemaliger Kollege hat man in Paris eins vom Taxler überbekommen. Und ich selber habe da auch schon mal Erfahrungen gesammelt in der DomRep.

    VG
    Taunusianer
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 111 (Mitglieder: 0, Gäste: 110, Robots: 1)

Statistik des Forums

Themen:
2.921
Beiträge:
48.231
Mitglieder:
4.583
Neuestes Mitglied:
Bernardalido