gibt es ein Traumland zum leben?

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von farang, 30. Dezember 2014.

  1. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    737
    hallo zusammen

    mich würde an dieser Stell interessieren ob es bei euch ein "Traumland" gibt in dem ihr leben möchtet? nur im Traum oder als Ziel für die Zukunft oder Rente?!

    oder ist doch das Heimatland ein Traumland?!

    Auch würde mich internieren in welchen Umfeld ihr dort leben wollen würdet? nur im Luxus? gleicher Standart wie im Heimatland? oder einfach nur Leben und immer genug zu essen?

    bin mal gespannt was da so alles kommt :)

    mfg
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Januar 2015
  2. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    369
    Ich finde deutschland schon ziemlich toll um hier zu leben. Allerdings is die vorstellung in warmen gefilden zu überwintern sehr reizvoll. Ich denke das wär genau mein ding. Den sommer in dtl verbringen und im winter in die karibik, soa, malediven, afrikanische länder reisen (in rotation :RpS_biggrin:) *träum*
     
  3. Jean-Pierre

    Jean-Pierre Welpe

    Registriert seit:
    27. Dezember 2014
    Beiträge:
    5
    Mich würde es nach Italien ziehen

    Mittelitalien (Abruzzen um genau zu sein). Und das mit "normalem" Lebensstandard. Die Rente ist bei mir noch so weit weg, das ich da noch gar nicht dran denken kann :mad5: Aber wenn ich mir ein Land aussuchen kann, würde es mich auf jeden Fall in diese Richtung ziehen. Geniales Essen, angenehmes Klima (trotz "echter" Jahreszeiten - auch im Winter geht es mal in den einstelligen Bereich, aber selten kälter) und herzliche Menschen. Allerdings müsste es eine der Städte in Meernähe sein. Am besten so etwas kleines mit verwinkelten Gassen und Plätzchen, so wie Tortoreto Alto.
     
  4. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    967
    Hi,
    für uns war immer schon Thailand das Traumland. Sobald es uns möglich war, haben wir uns dann auch hier zur Ruhe gesetzt. Wir haben in DE unser Haus vermietet und leben von den Mieteinnahmen ganz gut. Nicht Luxus pur (ich sag immer: Unser Thai-Style-Haus hat den Flair eines Camping-Urlaubs), aber wir sind seeeeeeehr zufrieden. Wir könnten auf der Insel auch mit allen westlichen Annehmlichkeiten wohnen, aber wir geben das Geld lieber für Reisen in Nachbarländer oder, in der Regenzeit, nach Europa oder Amerika aus. Oder: Wann immer wir Zeit haben, besuchen wir die örtliche Sprachschule für einen Monat und lernen Thai (bislang haben wir schon 5 Einheiten von 15 geschafft, also ist noch Luft nach oben, obwohl wir schon recht gut klar kommen). Das reißt dann auch immer ein Loch ins Budget, aber ist es wert!
     
  5. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.382
    Hallo,

    das Thema ist gut, denn die meisten Leute haben so einen Traum, z.B. im Alter in warmen „Gegenden“ zu leben. Die wenigsten setzen diesen Wunsch aber wirklich um und so bleibt es ein Traum.

    So wie „aersulin“ richtig schreibt, lebt es sich in Deutschland wirklich gut, mit all seinen „Sicherheiten“, wie ärztlicher Versorgung, usw.

    Um das Leben, das „DokBua“ sich erfüllt hat, beneide ich sie richtig, obwohl die „jährliche Flucht“ vor der Regenzeit mich schon nachdenklich macht, ob dies der richtige dauerhafte Wohnort ist.....

    Gerade ist ein früherer Kollege, der diesen Wunsch umgesetzt hat und sich ein Haus in Spanien zugelegt hatte, wieder nach „Hause“ zurückgekehrt, da nun im Alter doch so einige Wehwehchen gekommen sind, auch die Kriminalität lässt einen auch nicht mehr so „kalt“ (Einbruch, Protokoll mit seinem Wagen, der aber nachweislich in der Werkstatt stand, usw....)

    Auch ich habe natürlich so einen Traum. (Thailand, das lehnt aber meine Frau aus den oben genannten Gründen schon mal ab) Nun haben wir gerade mal uns umgesehen, was es denn so an Möglichkeiten gibt, wenn wir aus unseren wunderschönen Vorderpfalz in, in das sehr reizvolle Voralpenland (Allgäu) ziehen würden. Das scheitert dann schon ganz schnell aus finanziellen Gründen, wenn man als Basis das anlegt, was man sich hier angeschafft hat und nicht mehr verzichten will.

    Auch der Freundeskreis, will man den aufgeben und sich an neuer Stelle einen neuen zulegen???

    Meiner Meinung nach ist die ideale Voraussetzung, um sich ein Leben in seinem „Traumland“ zu ermöglichen, indem man das heutige Zuhause nicht komplett abreist (vielleicht die Wohnung verkleinert) und immer wieder zurückkommen kann, wenn einem danach ist. Oder eben den Traum in Urlauben ausleben, das den schönen Nebeneffekt hat, dass man nicht immer an die gleiche Stelle reisen muss, sonst wird das auch sehr schnell zum Alltag und man sehnt sich wieder an eine andere Gegend. Und schon entsteht ein neuer „Traum“......

    Das mal als meine Meinung zu diesem Thema.

    Liebe Grüße

    Umi
     
  6. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    967
    Die Flucht vor der Regenzeit dient bei uns ja auch dazu, in DE Freunde und Familie zu besuchen (im Sommer ist es i.d.R. in Deutschland ja auch wettertechnisch ganz nett). Wir haben auch bewusst uns nur ein Haus gemietet, damit wir - sollten wir von Lanta die Nase voll haben oder aber es uns dort zu touristisch werden - auch woanders hin können. Am liebsten eine andere Insel in Thailand! :wink5:
     
  7. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.833
    Hallo,
    für mich gibt es kein Traumland - es gibt so viele schöne Plätze auf dieser Welt. Mein Traum wäre es - wie DokBua es macht - im Rentnerleben 2 Wohnsitze (1ner fix in der CH) zu haben. Würde mich da aber nicht auf ein Land fixieren eher nach Lust u. Laune entscheiden.
    Gruss M.
     
  8. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.662
    Traumland - gibt es so etwas überhaupt? Ich lebe jetzt seit über vier Jahren hier in Hurghada aber ein Traum ist nicht in Erfüllung gegangen. Das einzig wirklich positive an meinem Schritt war meine Besserung meines Gesundheitszustandes. Ich habe seitdem keine Beschwerden mehr, in Ö bin ich in den letzten Monaten eine Woche pro Monat im Krankenhaus gelegen.
    Arbeiten, bzw. Geldverdienen musst überall - im Ausland ist es sicher nicht leichter. Die ganzen Auswanderungssendungen im TV sind eigentlich ein Sch... äh Kecks, wenn daheim nicht klappt, bekommst du dein Leben auch im Ausland nicht auf die Reihe.
    Ich hab in Ö sehr gut verdient aber ich hätte nicht mehr lange zu Leben gehabt. Jetzt verdiene ich gerade genug zum Überleben aber das hoffentlich noch lange :)
    Lg nf
     
  9. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    839
    Ganz klar, der Süden Deutschlands, Österreich, Norditalien. Die Landschaft ist ein Traum, die Luft klar und sauber, es ist ruhig, es ist recht günstig zu leben, die Infrastruktur ist Top, es ist alles selbsterklärend,....

    Zufällig ja, wobei ich Norddeutschland nicht so prickelnd finde. Südfrankreich würde mir noch gefallen, aber leider Frankophon und sehr teuer, Schweiz ist super aber auch sehr teuer, südliches Schweden wäre auch noch eine Option....

    Früher wollte ich immer in Asien leben, aber davon bin ich endgültig kuriert. Sehne mich nach der Ruhe und der Effizienz in Europa. Ein Leben auf einer Insel, oder noch schlimmer in einer Stadt in Asien wäre für mich heute eher Höchststrafe. Vor allem wenn man bedenkt dass der chinesische Tourismus da gerade im kommen ist.

    Hab mir letztens den Film Vaterfreuden angeschaut, bei dem es durch die Landschaft im Allgäu geht. Hab fast geheult als ich dabei dann nach draußen in die graue Tristesse Chinas geschaut habe, wo die Sichtweite wieder ca. 1km war.
     
  10. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    678
    Jaaaa, kommt alle ins Allgäu, dann können wir einen Reiseforum-Stammtisch machen :smile3:

    Ich lebe sehr sehr gerne hier, aber manchamal ist es schon auch ein bißchen mühsam. Bin hier geboren und daher bin ich es gewöhnt. Lebe in einem kleinen Bergdorf und ohne Auto geht hier einfach gar nichts. Und wenn man mal zu Ikea will, muss man halt mal eben 1,5 Stunden fahren. Aber was solls, die Vorteile überwiegen ganz klar. Ich hab die Berge direkt vor der Haustüre (und das meine ich wörtlich). Wenn ich im Sommer bergsteigen will, brauch ich mich nicht erst ins Auto zu setzen. Ich fahr einfach mit dem Bike zum Ausgangspunkt und es gibt hier einfach unzählige Routen, es wird nie langweilig. Und es ist einfach Hammer schön. Die Aussicht von meinem Balkon auf die Berge, die so nah sind, ist toll.
    Das ganze nützt allerdings wenig, wenn das Wetter schlecht ist, und leider ist es im Sommer ganz oft so, dass es die ganze Woche schön ist und am Wochendende regnet es dann. Der letzte Sommer war echt besch.... Aber es ist zum Glück nicht immer so.

    Was mir allerdings sehr auf die Nerven geht, ist Winter. Ich hasse ihn einfach. Ich geh auch nicht so gern Skifahren. Mein Traum ist es, von November bis April irgendwo zu wohnen wo es warm ist (Thailand wäre da schon eine tolle Option... oder Karibik oder Südamerika...) und im Sommer hier zu sein. Und am besten nicht arbeiten müssen :RpS_biggrin:

    Südafrika oder Namibia wäre auch ganz ganz toll für den Winter, leider etwas unsicher (also zum Leben)
     
  11. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    839
    Versuch mal in einer Großstadt in China zu leben, dann weist du was mühsam ist. Für Einkäufe geht manchmal der ganze Samstagtag drauf.

    Das muss ich auch - obwohl ich in einer Grosstasstadt mit 3 Ikea wohne. Selbst in MUC hat das immer 45min gedauert.
    Was man völlig unterschätzt ist: Die Luft ist sauber, es ist ruhig, alles funktioniert, die Handwerker können einem wirklich helfen und machen nicht nur die Wohnung kaputt, man kann superbillig Lebensmittel und Klamotten einkaufen, es stinkt nicht, man hat kein gesundheitliches Risiko,...schlichtweg viel Lebensqualität und wenig Stress.

    Hier ist es so dass du kaum vor die Tür kannst immer Sommer weil es so heiß ist. Zudem stinkt es dann oft nach Urin und Abgasen,... was würde ich für einen verregneten deutschen Sommer geben..... Auf der Veranda sitzen und dem Regen zuschauen. Da würde ich mittlerweile töten für.
     
  12. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.286
    Ja, das ist wohl immer so - the grass is always greener....:smilewinkgrin3:

    Aber im Ernst, auch ich habe nicht das Verlangen, mich tatsächlich woanders niederzulassen, dafür schätze ich meine Heimat eben auch viel zu sehr.
    Nicht nur, dass ich wirklich zufrieden hier bin mit "Haus & Hof", wenn das auch viele spießig finden und der Meinung sind, Eigentum macht nur unfrei - nein - auch alle anderen Lebensumstände sind wirklich einmalig gut. Das geht von den erwähnten Lebensmittelpreisen über die super Infrastruktur, alle Angebote zu Kunst und Kultur selbst noch in der hinterletzten Dorfscheune, soziale Absicherung und und und.

    Selbst unsere angeblich soooo nervige Bürokratie schätze ich, denn ich weiss sicher, dass tatsächlich jedes Anliegen effizient und - meist :wink5: - zeitnahe bearbeitet wird. Wenn auch die Ergebnisse nicht immer dem Wunsch des Antragstellers entsprechen mögen - alles geht strikt nach Recht und Gesetz und ich habe immer die Möglichkeit, Rechtsmittel einzulegen. Niemand muss geschmiert werden, alles läuft.

    Wie es da oft in anderen Ländern zugeht (hab ich beruflich auch ein bisschen Einblick) - das glaubt fast keiner, der in Dtl. meckert.

    Eigentlich also ist alles super - wenn, ja wenn da nicht der Winter wäre.
    Da bin ich voll und ganz bei Bounce - ich HASSE WINTER. Monatelang trübe Tage, Matsch, Eisregen, stundenlang Schneeräumen, Schlitterpartien auf Straßen und Gehwegen - braucht wirklich kein Mensch.
    Doch allein deswegen würde ich nie auswandern, halte es wie viele hier schon schrieben, am Liebsten irgendwo im Warmen überwintern, gerne auch immer mal woanders.
    Das wäre wirklich das Sahnehäubchen, irgendwann.

    VG
     
  13. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    678
    @Tobilein: Eine Großstadt in China ist natürlich das krasse Gegenteil zum Bergdorf im Allgäu :bigeek: Niemals könnte ich in China leben, schon gar nicht in einer Großstadt.

    Aber wenns dir doch so gar nicht gefällt in China, dann komm doch zurück! Oder ist die Zeit absehbar?
     
  14. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    737
    hehehehe interessante Punkte. Ich kämpfe auch gerade mit diesen Themen.

    Etliche Kollegen von mir schimpfen den ganzen Tag über Land und Leute, aber sind schon seit 15 Jahren in China. Das Thema "Leben und Arbeiten in China" hat schöne und unschöne Seiten. Für manche wird es dann schwieriger nach hause zu gehen, wenn mal Frau und Kinder ins Spiel kommen und man sich an so manche "Annehmlichkeit" gewöhnt hat.

    ;-)
     
  15. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    839
    Ich werde das gleiche tun was 95% aller Expats machen, nach Erfüllung das Vertrags abhauen. Die Vertrage laufen 2-3 Jahre, danach sind quasi fast alle Ausländer wieder aus China weg. Ausnahme sind wenige die sich eine oder mehrere Chinesinnen zugelegt haben. Ist einfach nur gruselig, keinerlei Freizeitmöglichkeiten, keine Ruhe, keine Entspannung, extreme gesundheitliche Folgen,..... Da verzichte ich lieber auf die Hälfte meines Einkommens und gehe wieder nach D.

    Im Süden von China geht es ja einigermaßen (ist immer noch hässlich), da ist es aber nicht ganz so schlimm mit der Luftverschmutzung und man ist schnell in Thailand oder sonstwo im Urlaub. Aber Shanghai, Beijing oder Shenyang sind ewig von jeglicher Zivilisation entfernt.
     
  16. Rica

    Rica Reisefuchs

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    135
    Mein Traumland zum Leben ist mein Heimatland: Deutschland.
    Nach einigen Reisen, Gedanken zum Auswandern und Begegnungen mit Auswanderern und Weltenbummlern, habe ich eingesehen, wie verdammt gut es uns hier geht und wie schön wir es haben. :daumen:

    Ich kann die Vorteile, die Gusti nennt, so unterstreichen und übernehmen!
    Allerdings mag ich auch den Winter (außer auf den Straßen...). :smile3:
     
  17. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Mein Traumland ist Österreich. ich würde mit keinem anderen Land auf Dauer tauschen wollen. Gerne für ein paar Monate, evtl auch mal ein, zwei Jahre, - aber die Zelte für immer abreißen und weggehen ? Niemals, dazu geht es uns hier viel gut.

    Einen (zweiten) Rentensitz irgendwo am Meer kann ich mir aber auch gut vorstellen.
    Irgendwo an einem schönen Strand, in einem Land mit guter Infrastruktur. Müßte ich heute wählen würde ich wohl nach Florida gehen.
    Aber immer nur ein paar Wochen, dann wieder nach Hause... :RpS_biggrin:

    Ach übrigens: ich liebe den Winter, ich freu mich schon im Sommer darauf :) ... nur wenn er zu lange dauert dann nervt er mich auch :)
    Wenn es draußen schneit , so richtig schön kalt ist und es im Haus richtig gemütlich wird.
    Weihnachten unter Palmen will ich mir nicht vorstellen. Da schon eher mal zu Weihnachten nach Finnland, Alaska oder so ...
     
  18. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.833

    ich mir auch - wenn Geld investiert wird, dann aber auch da, wo es sicher angelegt ist:RpS_biggrin:
    z.B. hier könnte es mir gefallen:
    https://vimeo.com/152102627

    die ganze Touri-Meute bräuchte ich nicht- einfach nur Ruhe und kein hin-und her bez. Eigentumsfragen/ Visa Runs und sonstigen ungemütlichen Themen ...
    Gruss M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2016
  19. Sino

    Sino Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    343
    Wenn ich in Changchun leben müsste, würde ich mir wohl auch solche Fragen stellen :wink5:

    Nö, ich möchte Österreicherin bleiben, aber ich freu mich schon darauf, wenn ich mal spontaner bin bei der Urlaubsplanung und nicht immer krampfhaft nach bezahlbaren Flügen in der Hauptsaison suchen muss...so wie jetzt gerade wieder.

    Zweitwohnsitz im Warmen wär auch nichts für mich, ich möchte lieber jedes Jahr was anderes sehen.
     
  20. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.833
    ...das könnte man ja trotzdem:RpS_biggrin::smilewinkgrin3:
    Im Rentenalter wär's doch schön 5 Monate in der Schweiz zu sein, 2-3 Monate irgendwo rumreisen zu können und den Rest in der Wärme zu verbringen...man hat ja hoffentlich dann Zeit:wink5::rolleyes3:
    Gruss M.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 40 (Mitglieder: 0, Gäste: 35, Robots: 5)

Statistik des Forums

Themen:
2.662
Beiträge:
37.487
Mitglieder:
2.936
Neuestes Mitglied:
javier089