Bestuhlung

Dieses Thema im Forum "Airlines Forum - alles rund ums Fliegen." wurde erstellt von Mannheimer1953, 25. März 2021.

  1. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo!
    Da ich bisher noch nicht mit A350 und B787 geflogen bin, möchte ich gerne
    Wissen mit welcher ist das Fliegen angenehmer in der Economy. Airlines spielt
    noch keine große Rolle, weil Reisen zur Zeit für mich noch unmöglich ist.

    Mannheimer1953
     
  2. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    733
    Es kommt sogar ganz entscheidend auf die Airline an. Denn die Hersteller (Airbus, Boeing usw.) liefern ihre Maschinen exakt mit der Bestuhlung aus, die der Kunde (Airline) bestellt hat. Billig-Airlines stopfen oft gerne an Sitzen rein, was nur geht, andere wiederum gehen großzügiger mit dem Platz um. Und weil die Möblierung von der Airline bestimmt wird, kann man vom Flugzeugtyp her keine Aussage machen. Sehr angenehm empfand ich die 787 der ANA (Japan). Was mich etwas überraschte, da die meisten Japaner ja nicht besonders groß sind. Aber vielleicht hatte ich ja eine Spezialausführung für Sumo-Ringer erwischt.

    Auf der Webseite https://www.seatguru.com/ kann man sich verschiedene Bestuhlungspläne ansehen. Man muss dafür aber die Airline und evtl. auch die Flugnummer wissen.
     
    Mannheimer1953 gefällt das.
  3. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.961
    Das ist nicht ganz richtig. Die A350 hat 5,61m Kabinenbreite, die B787 5,49m (um die beiden geht es wohl?), beide sind aber i.a. 9 abreast in der Economy, also 9 Sitze pro Reihe. Die Sitze in der A350 können also etwas breiter sein. In Längsrichtung ist es aber wirklich ausschließlich Sache der Fluglinien, minimal eingeschränkt durch die Randbedingungen im Flugzeug (Positionen von Türen, Notausstiegen, "Monumenten", also Toiletten, Galleys, Schränken). Und schließlich kann der Sitztyp bei gleichen Abmessungen einen riesigen Unterschied machen (Dicke und Härte von Arm- und Rückenlehnen, Kinematik beim zurücklehnen, Fußraum). Und den Sitztyp bestimmt die Fluglinie ganz allein, er muss nur zugelassen sein und die Interface Spec erfüllen.


    Gruß, Matthias
     
  4. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo Tom Yam!
    Danke für Antwort, es geht um Reisen wenn es wieder erlaubt wird. Habe
    mich jetzt mit Bewertungen beschäftigt, komme noch kein Schritt weiter.
    Geht wegen Qatar A350 und Etihad B787, wurde berichtet B787 wäre zu
    eng bestuhlt. Falls dies zutrifft, entweder Qatar oder was ich nicht wollte.
    Den Non Stop Flug mit Singapore von 12Std, da graut es mir jetzt schon
    davor. Ist wirklich der Service bei den Airlines swo viel schlechter geworden.
    Bei Seat Guru habe ich mich schon umgeschaut, hier ist es als gut gekennzeichnet.
    Nachdem sehr schlechten Bewertungen vom B787, bin ich Nachdenklich geworden.

    Mannheimer1953
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2021
  5. railjeter

    railjeter Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    552
    Die Bestuhlung des Dreamliner bei Ethiopian Airlines ist in der Eco 33 Inch und angenehm.
    Allerdings mit einer 3-3-3 Bestuhlung.
    Mit der B787-8 fliegt die Airline u.a. auf der Route Genf-Wien-Addis.
    Von Addis gibt es viele Möglichkeiten in Afrika und auch nach Asien.
    Und seit das neue Terminal in Addis fertig ist, ist auch das Umsteigen problemlos.
    Die Ethiopian fliegt aber auch mit B777 und A350, allerdings nur mit 32 Inch.
    Den Airbus A350 kenne ich leider noch nicht, da die geplante Reise 2020 wegen Corona nicht stattfinden konnte.

    Nach Japan würde ich vorzugsweise mit JAL ab Paris mit B787-8 2-4-2 und 33 Inch fliegen.
     
  6. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo railjeter!
    Danke für Antwort, da ich sowieso von Zürich fliege und mein Ziel mit Ehefrau
    Bali ist. Aber über Addis nach Asien das wäre doch ein Umweg? Nachdem die
    Super 747 eingestellt wurde, die meisten Airlines dann auf die 777 umrüsteten.
    Wurden die Sitzabstände bei den meisten Airlines verringert. Aber vom A350
    hört man nicht schlechtes. Wäre für mich auch ideal gewesen, aber der Rückflug
    wäre um 1Uhr nachts. Deshalb zog ich die Etihad B787 in erwägung. Für mich
    sowieso Stop in Arabien besser als 12 oder 11Std Non Stop. Diese Non Stop Flüge
    sind für die jüngere Generation geeignet. Mit der Jal von Paris ist auch eine gute
    Idee, JAL hat super Bewertungen erhalten. Nach Asien ist es halt von Zürich
    entscheidend mit der selben Airlines günstiger als von Frankfurt.

    Mannheimer1953
     
  7. railjeter

    railjeter Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    552
    Ab Wien hält sich das in Grenzen, denn ich müsste zuerst nach Zürich oder Frankfurt fliegen und die Strecke wieder retour. Und wenn das Package bei Ethiopian passt (Preis und Flugzeiten) passt, dann nehme ich auch mehr Kilometer in Kauf. Die Qualität hat jedenfalls bei Ethiopian gepasst (Service, Essen, Freundlichkeit) und die Buchungsseite finde ich sehr angenehm.

    Eine Alternative ab Wien ist derzeit noch die Emirates via Dubai.
    Aber es ärgert mich, dass die für den Flug ab Wien gegenüber München 100 Euro mehr verlangen.
    Gerne würde ich wieder mal mit Singapore Airlines fliegen, aber leider nicht ab Wien und ab Zürich doch wesentlich teurer. Aber immerhin eine Eco Bestuhlung mit 32 Inch.
    Die 30-31 Inch Airlines (wie die LH Group) kommen für mich bei Fernreisen nicht mehr in Frage.
    Da war EZE definitiv der letzte Flug.
     
  8. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo railjeter!
    Da gebe ich Dir vollkommen recht, für jeden rechnet sich Zürich nicht. Es
    kommt immer darauf an, wie weit der Anfahrtsweg zum Airport ist. In der
    Nebensaison, bekommt man noch anständige Flugpreise. Emerites ist nicht
    mein Favorit, da war mir die Qatar lieber. Von Beinfreiheit und Bestuhlung
    war für mich die OZ am liebsten, dafür nehme ich auch die 8Std Aufenthalt
    in Seoul in Kauf. Das war mein einzigster Flug, wo ich ohne Propleme geflogen
    bin. Noch dazu ohne Aufpreis, Oberdeck 2Sitz und Sitzplatz ohne mehrkosten.
    Dies war allerdings mit A380. Wie es jetzt aussieht ,weiß ich nicht lohnt sich
    nur bei Angeboten. Sonst preislich wie die LH. Aber in der Economy wird man
    Bestuhlung mit 32Inch nicht viel Auswahl haben.

    Mannheimer 1953
     
  9. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.945
    Also irgendwie fehlt mir da anscheinend das Gespür für die letzten Zentimeter :confused3:
    Wir fliegen immer Eco, wirklich komfortabel ist es nie, absolut unaushaltbar aber auch nicht. Mal nervt der Flug mehr, mal weniger. Das hängt bei mir eher von der persönlichen 'Tagesform' und Tageszeit des Fluges ab.
    Und ob die Flugbegleitenden :becky5: mehr oder weniger breit grinsen, wenn sie durchgehen, ist mir auch reichlich egal. Man überlebt auch 'robusten Service' a la Aeroflot oder Avianca.
     
  10. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.961
    Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen. Viele meiner Reisen in Lateinamerika (besonders Guatemala und Bolivien) waren sogar richtiggehend strapaziös (10h über Nacht in ausgeleierten US-Schulbussen mit 5 Plätzen pro Reihe, wo dann 7-8 saßen, dazu noch 2-3 im Gang), aber das gehörte irgendwie dazu. Natürlich wäre es anders schöner gewesen, aber es war nun mal so.

    Und heute im Flieger? Auch in der Business sitze/liege ich unbequem und bin nach Ankunft gerädert. Wenn ich upgegradet werde oder es mit ansonsten nutzlosen Meilen (Emirates!) buchen kann, nehme ich es gern. Viel Geld würde ich dafür nicht bezahlen. Und für 1-2 Zoll mehr Sitzabstand nehme ich auch keine Umwege auf mich.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2021
  11. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo Bandanar!
    Klasse beschrieben stimmt genau, in der Eco gibt es keinen Bequemen Sitzplatz.
    Oder man zahlt ca 200,-Euro für mehr Beinfreiheit. Hast Du recht bei manchen
    Flugbegleiter Denkt man Lächeln ist gespielt oder geschult?. Großer Preisunter-
    schied gibt es nicht zwischen Qatar und Etihad. Bin noch nie mit Etihad geflogen
    also gebongt.

    Mannheimer1953
     
  12. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo railjeter!
    Habe im Forum Flugbewertungen von der Abzocke Etihad bei Sitzreservierung
    Economy erfahren. Auch das mehrere Paare nicht nebeneinander Sitzen konnten,
    erst nach kostenpflichtig wurde dies ermöglicht. Da ist mir Qatar doch viel seriöser,
    Höre nicht viel auf Bewertungen. Aber dieses ist sehr krass, so dass ich nicht mit
    ETIHAD fliegen werde mit Ehefrau. Economy ist Ansichtssache. Sollte man mehrpreis
    für Business bezahlen, denke ich für dieses kann ich mir 3Monatigen Urlaub in Asien
    leisten.

    Mannheimer1953
     
  13. railjeter

    railjeter Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    552
    Ich spüre die letzten 3 Zentimeter, wenn die Knie am Vordersitz anstoßen und es nicht möglich ist die Beine etwas auszustrecken. Dazu habe auch immer das Glück, dass die Leute vor mir schon während des Steigflugs die Rücklehne voll nach hinten stellen müssen. Und bei einem Flug weigerte sich eine 158 cm Lady vor mir den Sitz beim Essen senkrecht zu stellen, obwohl von der Flugbegleiterin darauf angesprochen. War der völlig egal und ich habe deshalb auch auf das Essen verzichtet, weil ich mir eine derartige Zumutung nicht antue.
    Und deshalb schätzte ich die 3 Zentimeter sehr, denn sie ermöglichen mir einen einigermaßen erträglichen Flug. Aber klar, vielen reichen auch die 78 cm Abstand.
    Glücklicherweise gibt es insbesondere auf den Asien Routen noch etliche Airlines, die den Passagieren etwas mehr Abstand zugestehen. So auch die JAL, Air China, Singapore Airlines, Emirates, EVA Air und einige andere.
     
  14. railjeter

    railjeter Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    552
    Kennt man von den Low-Cost-Airlines wie Ryanair oder Lauda.
    Trifft mich aber nicht, weil ich sowieso nie die Billigsttarife buche sondern immer mit Gepäck, Priority und Sitzplatzreservierung.

    Ich buche weder Business noch Eco Premium, weil sinnlos teuer. Gerne aber mal 50 Euro für einen Sitz mit mehr Abstand, aber die wenige Sitze sind immer schnell reserviert.
    Aber ich zahle gerne etwas mehr oder nehme eine längere Reisezeit in Kauf, wenn einen Airline Economy mit > 80 cm anbietet. Air France übrigens auch.

    Da fliege ich dann gerne mit der JAL via Paris nach Tokyo.
    https://www.jal.co.jp/en/inter/service/economy/seat/skywider.html
     
  15. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo raijeter!
    Denke, mt 50 Euro wirst Du mit größeren Sitzabstand nicht mehr hinkommen.
    Habe 2018, bei Cathay 777 für beide Strecken 230,-Euro für mehr Beinfreiheit gezahlt.
    Sitzplatzreservierung mache ich auch immer, jetzt sind diese nicht mehr frei. Wichtig ist
    nur, dass ich neben meiner Frau sitzen kann. Da ich sowieso auf langstrecken immer 6Mon
    vorher Buche, wird dies voraussetzung bei Qatar sein. Falls dies nicht möglich ist, dann
    ebenhalt den 12Std Flug mit der SQ. Hier ist alles familaer super geregelt.
     
  16. railjeter

    railjeter Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    2. Januar 2021
    Beiträge:
    552
    Für die Strecke Wien - Gran Canaria mit Ryanair/Lauda habe ich dafür 50 Euro bezahlt.
    Der Flug hat H/R 180 Euro (+ 50 Euro) gekostet.
    Aber das hat sich definitiv gelohnt, denn es waren auch 5 Stunden Flugzeit in einem engen A320.
    War leider nur in eine Richtung verfügbar.

    Aber schon klar, dass diese Sitzplätze auf einem Flug mit Cathay nach SOA H/R mehr kosten.
    Würde es mir auch wert sein.
     
  17. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.961
    Flüge auf die Kanaren hatte ich bisher mit Condor, Eurowings, TUIFly, Air Berlin, Germania, Easyjet, Norwegian. Bei keiner wäre ich auf die Idee gekommen, 50€ pro Strecke für ein bisschen mehr Platz zu bezahlen. Und ich bin 1,84m, habe lange Beine und bin nicht (mehr) schlank. Für 50€ leiste ich mir lieber 2 opulente Fischplatten mit Wein und Brandy hinterher am Hafen.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2021
  18. Mannheimer1953

    Mannheimer1953 Jungfuchs

    Registriert seit:
    14. Februar 2021
    Beiträge:
    46
    Hallo railjeter!
    Ja Ja, dies ist die Masche mit richtigen günstigen Flügen groß Abzukassieren.
    Mit Getränke-Sitzplatz-Gepäck, wir haben es auch nicht anders gemacht.
    Kafee 4,50,-Euro Sohn hat mir Ihn spendiert. War ja nur nach Palma. Danke
    dass Du mir recht gibst, mit Beinfreiheit Sitzplatz. Mit der 747, war cathay
    meine Favoriten Airlines. Aber mit der 777 2019 war erstes Jahr in Rente,
    war ein elend in diesen engen räumen zu sitzen. War ich sofroh, dass ich vorher
    diese Säitzplätze vorher dazugebucht hatte. Forum Bewertungen, hatten die stets
    angekündigt. So kam es dann auch, bin seit dem nie mehr mit Cathay geflogen
    so solles auch bleiben.

    Mannheimer1953
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. redfloyd
Besucher: 107 (Mitglieder: 1, Gäste: 105, Robots: 1)

Statistik des Forums

Themen:
2.919
Beiträge:
48.006
Mitglieder:
4.583
Neuestes Mitglied:
Bernardalido