Weiß wer wie Time Share funktioniert ?

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von Manfel, 24. Februar 2011.

  1. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Eigentlich interessiert mich sowas ja nicht, aber durch Zufall habe ich für Orlando eine Super Marriott Timeshare Suite für eine Woche zum Superpreis ergattert.
    Ich hab einer Timeshare Besitzerin ihre gebuchte Woche abgekauft.
    Die Dame die das auf Ebay verkauft hat, musste ihr Reise absagen und hat ihre Woche abgegeben (alles ok , hab schon alle Voucher , Buchungscodes usw.) Ich wohne jetzt eine Woche im Marriott Lakeshore in einer 120 m2 - 2 Bedroom Suite für knapp 500 Euro :nana:

    Jetzt hat mich das ganze Timshare Zeugs ein bisserl neugierig gemacht und ich habe gesehen das speziell auf Ebay.uk viele vollwertige Marriott Time Share Zertifikate verkauft werden, und das wirklich sensationell günstig. Da gibt es teilweise volle Timeshares für ca 2000 Euro (zb. für Hawaii) - damit könnte man dann jedes Jahr eine Woche Urlaub in Hawaii machen - normal kosten die ja ein zehnfaches

    Das schöne bei Marriott soll die Tauschmöglichkeit sein , - sprich ich kaufe mir zb die Woche in Hawaii - und kann die dann gegen andere Marriotts jedes Jahr tauschen.

    Im Prinzip habe ich es ja verstanden aber was man nirgends rausfindet ist welche zusätzlichen Kosten da jährlich anfallen

    Man muss da ja jährlich Gebühren und Taxen zahlen ?

    Weiß da jemand wie das funktioniert ?
     
  2. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.097
    Hallo Manfel,

    hier kann man eine Info-Bröschüre bestellen mit Inhalt auf was man achten muss und welche Risiken es gibt.

    http://www.evz.de/UNIQ129858335016258/doc2160A.html

    Vielleicht gibt es hier ja hier im Forum Mitglieder welche sogar über eigene Time Sharing-Erfahrung schreiben können, ist ja echt mal interessantes Thema.

    In Orlando werben sie extrem mit billigen Disney Tickets. Man muss sich vorher nur mal "schnell" eine Ferienanlage ansehen. Hab´ es selbst nie gemacht, aber welche gesprochen die 5 Stunden "festgehalten" und zugedröhnt wurden.

    Gruß
    Austrabrina
     
  3. Florian

    Florian Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    110
    Hi Manfel,

    soweit ich weiß kauft man das Nutzungsrecht, je nachdem wie viel man investiert ergibt sich dann der Anspruch darauf. Glaube auch, dass sich das auf die Priorität bezieht.

    Als ich in Miami war sind in Bayside jedemenge Schlepper rumgelaufen, die einem mit Gratis irgendwas oder vergünstigten Bahamas Trips ködern wollten bei einer Info Veranstaltung zum Thema timesharing mitzumachen. Kannst Dir das ja mal anhören. *FG*

    Cheers FLO
     
  4. Hippo

    Hippo Reisefuchs

    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    169
    Hallo Manfel,

    meine Timeshareerfahrung ist schon 20 Jahre her, also nur bedingt auf heute anwendbar.
    In Oberstaufen Allg. baute der Metrokonzern eine vier Sterne Anlage. Eine Woche Wohnrecht im Jannuar für 30 Jahre für eine Einzimmerwohnung für zwei Personen hätte 3800DM gekostet.
    Dazu kam noch 150DM Nebenkosten für diese Woche und 100DM für einen Tauschpool, damit man Weltweit seine Woche tauschen konnte.
    Renovierungsarbeiten und andere Extraanschaffungen waren nicht in den Nebenkosten enthalten und wurden auf alle umgelegt.
    Ich habs nicht gemacht, mit Anfang 20 war das nichts für mich. Die Nebenkosten sind auch viel zu hoch.
    Es möchte da auch zu viele Leute mitverdienen.
    Wenn Du eine "gebrauchte" Woche Kaufst achte auf jeden Fall auf event. anstehende Renovierungen.

    Gruß Hippo
     
  5. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.828
    Auf das kannst du auch locker kommen, wenn du alle Nebenkosten rechnest. Zusätzliche Bau-, Erhaltungs- und Renovierungskosten kommen normal noch dazu.

    Ich bin einmal von so einem "Keiler beraten" worden, weil es mich auch interessiert hat. Das war echt ein Hammer - der hat mich nicht beraten, der hat nur geschwatzt und er wollte unbedingt die Ferienwohnung verkaufen.
    Was ich mitbekommen habe, gibt es verschiedene Arten von Time sharing. Im spanischen Raum (damals Teneriffa) ist die begehrteste Methode, folgende:
    Du kaufst dir eine Wohnung oder ein Haus (Kaufpreis war damals (ca. um die Jahrtausendwende) für eine 70m² - Wohnung um die 30.000 Euro) und teilst das mit zig. Anderen. Wieviele das werden, weisst du bei Vertragsabschluss aber nicht - das ist das Geschick des Keilers! Garantiert wird dir, dass du EINE Woche Urlaub/Jahr machen darfst.

    Es gibt aber eine Hotelsharing, das ein Bekannter in Ö macht, und dass ist o.k. Wenn du willst, frage ich ihn einmal bez. der Konditionen.

    lg nf
     
  6. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Ich habe jetzt mal intensiver recherchiert und mich wundert ehrlich gesagt warum dieses Geschäftsmodell so erfolgreich ist. Ich kann da keinerlei Vorteile erkennen, egal ob ich das Time Share direkt beim Anbieter oder über den Sekundärmarkt (Ebay, Reseller usw) mache

    Der Hauptgrund warum das so ist, sind die jährlichen Kosten von ca 500 - 700 Euro (Maintenance Fee) die ein Leben lang anfallen, solange man das Time Share (= Aktie ) hat. Und wenn man mal gezeichnet hat kann man das Nutzungsrecht nur wieder hergeben indem man einen anderen findet der diese Kosten übernimmt (eben verkauft). Egal ob man nun Urlaub macht oder nicht, die Gebühr fällt immer an und wird jedes Jahr erhöht.

    Um am Beispiel der Marriott Vacation Clubs zu bleiben , die kosten bei Marriott ca 25.000 Euro für eine Woche Orlando in der Hauptsaison.

    Am Sekundärmarkt (Ebay und Co.) werden die Dinger teilweise verschenkt oder um wenige hundert Euro angeboten - Es gibt Händler die sich auf den Verkauf von solchen Time Share Aktien spezialisiert haben, die bekommen Geld dafür das sie das Angebot irgendwie wegbekommen - Hauptsache ist das die Leute nicht mehr die jährlichen Gebühren zahlen müssen, und aus dem Time Share rauskommen

    Ich meine 500 - 700 Euro für ein 2 Bedroom Suite ist ja nicht so schlecht, aber wenn man bedenkt das man das immer zahlen muss, auch wenn man dort vielleicht mal nicht hin will ist, das schon eine stolze Summe -

    Das bekommt man zum annähernd selben Preis über eine normale Internetbuchung.

    Der einzige Trick den ich jetzt mitbekommen habe ist, das es gewisse Objekte gibt die nicht so eine hohe Maintenance Fee haben - die sind begehrt weil sie sich gut zum tauschen eignen..

    Aber auch hier gibt es keine Gewissheit das diese nicht teurere werden
     
  7. phuket peter

    phuket peter Welpe

    Registriert seit:
    11. Juli 2013
    Beiträge:
    1
    marriott timeshare

    hallo manfel,
    ja,marriott timeshare ist sehr gut ABER nicht billig.
    die jährliche maintenance fee pro woche ist etwa
    700 euro für 1 bedroom apartment. 2 oder 3 bedrooms natürlich teurer.
    ich habe 2 wochen im marriott marbella beach club welches gleich neben dem exclusiven Nikki Club ist.
    die anlage ist sehr schön und eigentlich ist alles ok.
    tauschen kann man jedes jahr,einmal via interval und das folgende jahr punkte erhalten und anywhere auf dieser welt im marriott hotel wohnen.
    mein problem ist nur dass ich nach phuket ausgewandert bin und eigentlich meine 2 wochen verkaufen möchte (toplocation und 1 bedroom apmnt ausverkauft) aber marriott hat angeblich keinen interessente.bei marriott würde ich 65 % von meinem einkaufspreis erhalten,die anderen 35% sind deren gebühren.
    privat kann ich auch verkaufen mit der genehmigung von marriott aber 45-50 % möchte ich schon haben vom jetzigen verkaufspreisvon marriott.
    hoffe geholfen zu haben
    gruss phuket peter:cool:

    wohnen.UOTE=Manfel;2977]Eigentlich interessiert mich sowas ja nicht, aber durch Zufall habe ich für Orlando eine Super Marriott Timeshare Suite für eine Woche zum Superpreis ergattert.
    Ich hab einer Timeshare Besitzerin ihre gebuchte Woche abgekauft.
    Die Dame die das auf Ebay verkauft hat, musste ihr Reise absagen und hat ihre Woche abgegeben (alles ok , hab schon alle Voucher , Buchungscodes usw.) Ich wohne jetzt eine Woche im Marriott Lakeshore in einer 120 m2 - 2 Bedroom Suite für knapp 500 Euro :nana:

    Jetzt hat mich das ganze Timshare Zeugs ein bisserl neugierig gemacht und ich habe gesehen das speziell auf Ebay.uk viele vollwertige Marriott Time Share Zertifikate verkauft werden, und das wirklich sensationell günstig. Da gibt es teilweise volle Timeshares für ca 2000 Euro (zb. für Hawaii) - damit könnte man dann jedes Jahr eine Woche Urlaub in Hawaii machen - normal kosten die ja ein zehnfaches

    Das schöne bei Marriott soll die Tauschmöglichkeit sein , - sprich ich kaufe mir zb die Woche in Hawaii - und kann die dann gegen andere Marriotts jedes Jahr tauschen.

    Im Prinzip habe ich es ja verstanden aber was man nirgends rausfindet ist welche zusätzlichen Kosten da jährlich anfallen

    Man muss da ja jährlich Gebühren und Taxen zahlen ?

    Weiß da jemand wie das funktioniert ?[/QUOTE]
     
  8. EndlichUrlaub

    EndlichUrlaub Jungfuchs

    Registriert seit:
    8. Juni 2013
    Beiträge:
    39
    ? Wusste gar nicht, dass es sowas gibt? Wo findet man denn solche Timeshare Angebote? Find ich ja mal ne gute Idee!
     
  9. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Was meinst du , du wusstest nicht das es Timeshare gibt,
    oder das es Leute gibt die ihre Timesharewochen an andere verkaufen ?
     
  10. wanjoegc

    wanjoegc Forenfuchs

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    50
    Wer beim Timesharing hauptsächlich gewinnt ist wohl klar. Das ist der Verkäufer und natürlich alle die damit zu tun haben wie die Schlepper die versuchen einen das zu verkaufen.
    Man muss doch nur mal eine kleine Kopfrechnung aufmachen.
    Wie "naturefriend" schreibt, als Beispiel, kostet eine Woche 30.000. Das ist ja das was du kaufst.
    Nehmen wir mal an das Jahr hat 52 Wochen und die verkaufen wenigstens 30 Wochen (den Rest können sie evtl. noch so vermieten) sind das dann 900.000 Euro. Das Objekt kostet beim Bau vielleicht im Höchstfall 200.000 Eu, wahrscheinlich weniger gibt das 700.000 Eu Gewinn pro Einheit.
    Dazu zahlt man dann noch je nach Objekt 300 bis 700 Eu Gebühren pro Woche und Jahr. Allein dafür kann man sich schon fast ein Ferienhaus oder Wohnung pro Woche mieten.
     
  11. Tiffy 342

    Tiffy 342 Jungfuchs

    Registriert seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    19
    Da hast du schon recht. Für die Gebühren bekommt man eine sehr schöne Wohnung und die ist dann noch nicht mal klein. Und mit einer Wohnung hat man auch weniger Verpflichtungen.
     
  12. Tourenstar

    Tourenstar Jungfuchs

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    13


    ist mir irgendwie alles zu kompliziert, ich hatte ja auch mal an sowas gedacht, aber nach den Beiträgen hier ist mir echt die Lust vergangen. Ich bin eh nicht der Typ der sich gerne festlegt und wenn dann immer noch wieder Renovierungskosten usw. auf einen zukommen halte ich mich lieber an Last Minute :daumen:
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. Gusti,
  2. studydoiddotcom
Besucher: 36 (Mitglieder: 3, Gäste: 28, Robots: 5)

Statistik des Forums

Themen:
2.824
Beiträge:
43.190
Mitglieder:
3.969
Neuestes Mitglied:
uhive