Was soll ich machen ? Sicherheitslage Ägypten

Dieses Thema im Forum "Ägypten, Marokko und Tunesien Forum" wurde erstellt von Manfel, 16. Februar 2013.

  1. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Ich hab ja schon im Dezember den Sommerurlaub klargemacht.
    10 Tage Hurghada - 3 Tage Kairo.

    Dementprechend natürlich auch die Flüge gebucht.

    BUD - HRG
    HRG - CAI
    CAI - BUD

    Aufgrund der fast täglichen Nachrichten aus Kairo, werden die mitreisenden Damen (Großmutter aber auch die Freundin) nun nervös ...
    Weiters haben wir ein zweites Kind mit das gar nicht uns gehört (Kommt mit der Grossmutter mit) , dessen Eltern sind auch nicht begeistert : "Man hört ja soviel"

    Die Flüge könnte ich zumindest so umbuchen das zumindest Kairo flachfallen würde, Umbuchungsgebühren und Hotel neu dazubuchen würde ca 150 Euro pro Person kosten. (bei 5 Personen auch nicht gerade wenig).

    In Kairo wären wir in der Nähe der Pyramiden untergebracht, also nicht im "Zentrum des Geschehens" .

    was meint ihr ? .... echt blöd das ganze
     
  2. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.785
    Hallo
    schwierig zu sagen...ans Meer zu fliegen halte ich für o.k. - Egypt Air Flüge gehen nun mal über Kairo - wenn das Ganze ausartet ist man halt dem Geschehen und der Agressivität ausgesetzt.

    Ich war ja vor ca. 3+ Jahren (alleine) während eines Bombenanschlags in Kairo - das war wirklich mies - erst in einer Krisensituation erkennt man, wie Kommunikation u. Hilfe in einer anderen Kultur gehandhabt wird und Aegypten ist meiner Meinung diesbez. ein 3-Welt Land - wenn der Mob tobt, hat man keine Kontrolle mehr.

    Ich war nur noch froh, als ich weg war. Zum Glück war ich mit Swiss unterwegs - umbuchen war Gebührenfrei möglich.

    Ich hatte auch eine Reiseversicherung - die haftete aber schlussendlich nicht für die enstandenen Kosten, da solche "Krisen" nicht in den versicherten Rahmen fallen - das sollte man sich einfach im Hinterkopf behalten.

    Mit Kindern in Kairo rumstiefeln würde ich nicht machen..da fliegt ihr besser direkt ans Meer - mit Buchungen über Reiseveranstalter ist man in solchen Situationen klar im Vorteil.


    Gruss M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2013
  3. Jeri

    Jeri Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    353
    Also wenn ich nur die Verantwortung für mich selbst zu tragen hätte würde ich gehen. Du bist allerdings in einer weitaus verantwortungsvolleren Rolle und es ist auch nicht wirklich abschätzbar wann und ob dort demnächt Ruhe einkehrt. Ich würde es nicht machen, da erstens mit Kindern und zweitens mit älteren Menschen.

    Ein anderer Gedanke der mir dazu einfällt, du sagts ihr seit nicht im Zentrum untergebracht, was wollt ihr in Kairo drei Tage lang anschauen/machen wenn nicht ins Zentrum? Pyramiden schön und gut aber gibt es den noch mehr Rahmenprogramm für die restliche Zeit auserhalb des Zentrums?

    Viele Grüße
     
  4. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Naja geplant ist natürlich schon auch das wir das Ägyptische Museum, und den Markt im Zentrum besuchen.. also es wären 2 ganze Besichtigungstage..

    Sollte es nicht möglich das Zentrum sicher zu besuchen, wäre es aber auch kein so großes Problem dann halt in dem Hotel in der Nähe der Pyramiden zu bleiben. (wenn es dort relativ sicher ist).

    Eine grundsätzliche Alternative wäre ja jetzt einfach mal abzuwarten wie sich das ganze entwickelt. Es gibt ja im April Wahlen, mal sehen was die bringen. Sollte das ganze weiter eskalieren, stornieren kann ich ja immer noch.

    Sollte es sich so entwickeln das es in den Badeorten relativ sicher, dann haben wir immer ausserdem noch die Möglichkeit, die Tage die für Kairo geplant gewesen sind, in Hurghada zu verbringen. Da der Kairo Aufenthalt ja an den letzten 3 Tagen geplant gewesen ist, kann man ja vor Ort die Lage am besten beobachten und kurzfristig handeln.

    Ein Problem ist halt auch das unserere Mitreisenden ihr Reisebudget quasi jetzt schon ausgeschöpft haben, und die Stornokosten eine (sinnvolle) Umbuchung zu einem anderen Reiseziel sehr schwer machen. Außerdem gibt es auch nicht wirkliche Alternativen wo wir in der Hauptsaison hin möchten. Eine Alternative zu Ägypten wäre ja Tunesien gewesen, aber da hama ja jetzt den gleichen Salat.

    Wenn alle Stricke reisen geht es halt "old fashioned" mit dem Auto nach Italien oder nach Kroatien, hamma ja eh schon lang nimmer gemacht :shy3:
     
  5. FanBear

    FanBear Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    621
    Ich würde Kairo meiden. Habe mich schon damals (1992 oder 93 ?) dort nicht wohl gefühlt. Einen Anschlag und andere unschöne Dinge habe ich in Erinnerung. Mit Kind(er), und vor allem mit ein "fremdes" Kind würde ich um die Talaat Harp nen Bogen machen. Hatte dort mein Hotel.

    In Zamalek, wo sich die meisten ausländischen Botschaften, u.a. die deutsche, angesiedelt haben, Cairo Tower, Oper ?, könnte ich es mir allerdings vorstellen ein paar Tage zu bleiben. Ein Hotel in der Nähe der Pyramiden? Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, gibt es dort sonst nix weiter. Ist aber auch schon lange her.

    LG
    FanBear
     
  6. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Hallo Manfred

    Bez. Sicherheitslage kann ich dir für Hurghada Entwarnung geben. Kairo ist da sicher ein anderes Thema, aber die Berichterstattung in den westlichen Medien spiegelt nicht das wahre Bild wieder. Ja, es hat zu den beiden 2-Jahrestagen (Revolution & Mubarak-Rücktritt) Massendemos gegeben, die aber NUR am Tahrir Platz stattgefunden haben. Zu 90% waren es friedliche Demos und es hat nur einige "Steinewerfer" gegeben - und diese wurden halt dann gefilmt.

    Die generelle Lage hier ist folgende: der Unmut gegenüber Mursi und die Islambrüder wächst von Tag zu Tag. Schuld daran sind steigende Preise, steigende Arbeitslosenrate und weil das Volk sich getäuscht fühlt. Dagegen gehen jeden Freitag zig-tausend friedlich auf Demos auf dem Tahrir Platz. Von den meisten Demos berichten die Medien gar nicht, weil nichts passiert. Wenn aber Tränengas und Steine fliegen, steht das sofort in den Headlines.

    Solange sich das Militär zurückhält (halten muss - weil ca. 60% der Militärausgaben die USA finanzieren) wird es derzeit nicht eskalieren. Sollte Ägypten wirtschaftlich weiterhin "den Bach runtergehen" - was aus heutiger Sicht der Fall sein wird - wird das Militär wieder die Macht übernehmen und Mursi putschen bzw. erschiessen, um wieder halbwegs Stabilität ins Land zu bringen. Und diese Stabilität braucht Ägypten dringend, es geht hier nicht nur um den Fremdenverkehr, sondern vor allem um fehlende Investoren und damit Geld, dass fehlt.

    Momentan verhandeln ja Muslimbrüder (ohne den nichtgewollten Mursi) und Opposition (unter Führung von El Barradei), was m.M. nach schon ein erstes "Muskelzucken" der Militärs ist.

    Deine Taktik "noch abzuwarten" ist m.M. die einzig richtige. Sollte sich die Lage hier in den nächsten Wochen/Monaten verbessern (wovon wir alle hier überzeugt sind) dann könnt ihr euren geplanten Urlaub geniessen. Sollte sich die Lage hier verschlimmern, dann gibts wahrscheinlich wieder eine Reisewarnung (zumindest für Kairo) und dabb kosten Storno oder Umbuchung nichts bzw. weit weniger.

    Ich halte dich/euch ja sowieso immer in meinem Tagebuch auf dem Laufenden. Sollte es hier etwas "Neues" geben, werde ich auch mal hier in diesen Thread schreiben.

    lg, und Kopf hoch, Richi
     
  7. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Ja jetzt haben wir den Salat, am Samstag soll es eigentlich losgehen.
    "Eigentlich" deswegen, weil alles jetzt nochmal auf Abwarten steht wie sich das ganze in den nächsten Stunden entwickelt. Bleibt es friedlich, eskaliert es ?

    Kairo ist auf jeden Fall mal gecancelt, die Entscheidung haben wir heute gefällt, die Frage ist jetzt nur noch ob wir ans Rote Meer gehen. Unsere Flüge gehen über Kairo, umbuchen muss ich sowieso , die Frage ist ob ich komplett alles cancle oder nur umbuche.

    Am Roten Meer ist es ruhig und wird es wohl auch ruhig bleiben, die Angst bleibt wie es in Kairo weitergeht, wenn dass ganze eskaliert: Flüge ausfallen, Nachschub ausbleibt usw.. / wir fliegen ja über Kairo ...

    auf der anderen Seite würden wir schon gerne hin...
     
  8. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Hallo Manfred

    Ja, hier in Hurghada ist es auch gestern ruhig gewesen. Ein paar kleinere Grüppchen die gegen Mursi demonstriert haben, aber das war es schon. Es sind derzeit keine Einschränkungen vorhanden und auch nicht in Sicht. Lediglich die Stromausfälle nerven etwas. Wobei da die Hotels sicher besser gestellt sind.

    Die Lage in Kairo und in den größeren Städten kann derzeit noch nicht eingeschätzt werden. Dass aber der Flughafen davon so betroffen sein wird, dass keine Flüge mehr gehen, kann ich mir fast nicht vorstellen. Sie haben vor 2 Jahren gesehen, welches Chaos Mubarak da angerichtet hat - da greift vorher die Armee ein. Die wollen sicher kein zweites Mal erleben, das Touristen mit Armeeflugzeugen ausgeflogen werden.

    Bez. Versorgung: eine Grundversorgung war auch damals vorhanden. In den meisten Läden und ganz besonders in den Hotels hat man gar nichts gemerkt. Lediglich Zigaretten sind knapp geworden. Darum glaub ich auch nicht, dass es diesmal Engpässe geben wird. Es sind auch noch keine Maßnahmen der Banken geplant, so wie damals, die Arbeitszeiten extrem einzuschränken und damit Bankomaten leerbleiben.

    Ich weiß, es ist sicher nicht leicht für dich jetzt die richtige Entscheidung (du hast ja immerhin für 5 Leute die Verantwortung) zu fällen, aber nachdem du Kairo ja cancelst (was m.M. nach sicher keine schlechte Entscheidung war) werdet ihr hier in Hurghada sicher einen schönen Urlaub verbringen können. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du im Albatros Palace, gehört immerhin zur größten Kette Pickalbatros und ist deren "Flaggschiff", irgend welche Auswirkungen mitkriegst. Nachdem du die Flüge umbuchst, versuche mal ob du nicht einen Direktflug nach Hurghada bekommst. Ö hat ja eine Reisewarnung rausgegeben, da müsstest du ja EA kostenlos stornieren können und dann z.B. mit Condor oder Niki fliegen.

    Wie ihr auch Entscheidet, es muss für euch "Richtig" sein. Wegen dem Kernöl usw. das soll auf keinem Fall einen Einfluss haben.

    glg Richi

    PS.: @all: bitte glaubt nicht, dass ich hier die Lage verniedliche. Ich schreibe nur eine Lagebeschreibung von Hurghada, bzw. fasse ich Meinungen (von Ägyptern) zur Lage zusammen. Mir ist klar, dass Hurghada bzw. die Fremdenverkehrsorte am Roten Meer eine Ausnahmeregion darstellen und mit dem Rest von Ägypten nicht vergleichbar sind, ich will jedoch genau diesen Umstand aufzeigen! Wir leben hier in einer "eigenen Welt". In den Medien wird immer von Ägypten geschrieben, aber das stimmt einfach nicht! Kairo ist über 500km weit weg! Alexandria noch weiter. Vielleicht ein gewagter aber nicht ganz unpassender Vergleich: wenn in Berlin demonstriert wird, storniert auch niemand seinen Urlaub in der Region um den Bodensee.
     
  9. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    So sieht die "Gewalt" gegen Mursi in Hurghada aus!!!

    [​IMG]

    Wir waren gestern Abend in Sekalla und haben live miterleben dürfen, wie die Protestkundgebungen gegen Präsident Mursi in Hurghada ablaufen. Da ist kein Funken von Gewalt, im Gegenteil – das hat etwas von Volksfeststimmung! Die Leute (sogar Kinder) laufen bzw. tanzen mit Fahnen, Pfeiferln und dem neuen Symbol, der „roten Karte“ „bewaffnet“ durch die Straßen und Plätze bzw. machen, wie auf dem Foto, vor ihren Lokalen Druck auf Mursi und die Muslimbrüderschaft. Aber alles friedlich und wie gesagt, fast mit dem Charakter eines Volksfestes!

    lg nf
     
  10. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Volksfest in Hurghada

    Ich habe jetzt auch einen Artikel in einer lokalen Zeitung gefunden, der exakt das widerspiegelt, was wir gestern erlebt haben. Hat natürlich mit der Meinung der westlichen Medien rein gar nichts zu tun - aber hier geht es auch nicht um Auflagen!

    Kurze Worte zur
     
  11. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Aktuelle Lage

    Auch gestern ist hier nichts eskaliert. Ich habe gestern mit einigen ägyptischen Freunden gesprochen und die haben eigentlich alle angenommen, dass Mursi gestern Nachmittag abdankt und Ägypten ab heute wieder frei ist. Naja, er hat es nicht gemacht und so wird er heute vom Militär abgelöst (wahrscheinlich blutig - sprich er wird erschossen!).

    Darauf freuen sich die meisten Ägypter schon.

    lg nf
     
  12. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt!!

    Mursi wurde zwar (gottseidank) abgelöst, aber nicht erschossen. Das Militär hat das m.M. nach sehr clever gelöst. Auch die sofortige Einsetzung des Verfassungsgerichtspräsidenten als neuen Präsidenten war ein kluger Schachzug.

    Aber jetzt zur Sicherheitslage: abgesehen von den Städten Kairo, Alexandria usw. ist Ägypten seit dem Ablösen von Mursi eher sicherer geworden. Das Militär und die Polizei ist dzt. sehr wachsam und hat die Lage voll im Griff. Es gab und gibt zwar Tote und Verletzte, aber wenn man sieht wie viele Leute da, tlw. im extremen Zorn und Wut, aufeinanderprallen, sind es wenige (ich weiß, jeder ist zuviel - und mir tut jeder leid). Hier in Hurghada herrscht nach wie vor Volksfeststimmung und es war im letzten Jahr nie friedlich bzw. fröhlicher als jetzt. Es gibt keine Diskussionen mehr (die tlw. sehr heftig waren) - das Problem hat sich erledigt! Es herrscht wieder Alltagsstimmung, jeder geht seiner Arbeit nach. Ein maßgeblicher Grund dafür ist sicher, dass es hier nur vereinzelt richtige Mursi Befürworter gegeben hat bzw. gibt. 99% der Ägypter hier in Hurghada leben vom Tourismus und Mursi bzw. die Moslembrüder sind ja ein strikter Gegner von westlichen Touristen bzw. Tourismus generell.

    Also, all jenen die schon einen Urlaub in nächster Zeit gebucht haben oder diejenigen, die einen günstigen Herbsturlaub am Roten Meer in Erwägung ziehen sei gesagt, hier in Hurghada ist es ruhig und friedlich. Und ich bin mir ziemlich sicher es wird auch so bleiben.

    lg nf
     
  13. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Also ich hab gestern Abend den ganzen Abend Al Jazeera gesehen , und was da in Kairo und Alexandria abging war nicht von schlechten Eltern. Man hat quasi live zusehen können wie der fanatische Mob aufeinander losgegangen ist. In solchen Momenten zweifelt man schon ein wenig am Individuum Mensch. Als ob die in einen Trancezustand sind, mit Steinen, Stöcken und Feuerwehrkraketen. Viele junge Leute ...

    Man kann echt nur hoffen das da ein paar gescheite dabei sind, die irgendwann einsehen das es wichtiger ist das Land wieder nach Vorne zu bringen und das dies nur gemeinsam geht.

    Was mich angeht , ich habe diese Woche in einer Hauruck Aktion alles umgebucht, und wir werden in Kürze "nur" nach Hurghada fliegen. Zum Glück hatte ich mit Egypt Air stornierbare Flüge, den auf Kulanz ist seitens der Reiseveranstalter nicht zu rechnen.

    Sehr enttäuscht bin ich von TUI , die verbreiten zwar über die Medien das man Hotels in Kairo stornieren kann , aber für meinen Aufenthalt (16.07) haben sie mir die vollen Stornokosten verrechnet. (obwohl es eine österreichische Reisewarnung für Kairo gibt)
    Da werde ich mich aber nach der Reise drum kümmern.

    Auch wenn wir jetzt endlich so gerne mal die Pyramiden gesehen hätten, freue ich mich jetzt auf einen entspannten Faulenzer Urlaub, mal nichts tun und die Seele unbeschwert baumeln lassen.

    Ich bin mir ziemlich sicher das wir in Hurghada nicht viel von den Unruhen mitbekommen, man darf aber nichts durch die rosarote Brille sehen. Wenn die religiösen Fanatiker merken das ihre Proteste nichts bewirken, dann werden sie sich andere Ziele suchen, sie werden versuchen den neuen Regime zu schaden. Sie werden "ihren" Kampf dann halt anders führen.
    Und wo das am besten geht und wie man weltweite Aufmerksamkeit erlangt weiß jeder der 1+1 zusammen zählen kann.
     
  14. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Rosarote Brille, Ja, da gebe ich dir recht. Aber die Anzahl an Mursi Anhängern bzw. Pro-Moslembrüderschafts Wählern hat sich in den letzten 6 Monaten total verringert. Ein Freund von uns war begeisterter Mursi Anhänger und hat bis vor 6 Monaten Muesi noch total verteidigt ("gebt ihm doch Zeit!") aber auch er ist zu einem heftigen Kritiker geworden. Warum? auch er und seine Familie bzw. Freunde und Bekannte erleben am eigenen Leib wie es ist, wenn man sich stundenlang um eine Tankfüllung anstellen muss, der Strom und damit auch die Wasserversorgung, die hier fast zu 100% über hauseigene Pumpen geschieht) immer wieder ausfällt und die Preise für Grundnahrungsmittel ins uferlose steigen. 1kg Rinderhack hat vor einem Jahr noch ca. 35 bis 40 Pfund gekostet, jetzt (wenn man es überhaupt bekommt) kostet es 80! Bei einem Durchschnittsverdienst von 300 Pfund kannst dir vorstellen, wie solche Preissteigerungen das Leben hier beeinflussen! Ein Gärtner in den Hotelanlagen hier verdient ca. 150 bis 200 Pfund. Dafür bekommt er Essen, Trinken und Schlafen frei. Das einzige "Genussmittel" ist sein Päckchen Zigaretten/ Tag. Früher hat er dafür 1 Pfund / Pckg. bezahlt und den Rest hat er seiner Familie heimgeschickt. Jetzt kostet ein Packerl 5 Pfund! Ich könnte hier noch etliche Beispiele aufzählen...
    Ein weiterer Grund: es gibt hier sehr reiche Familien und sehr viele sehr arme Leute. Die Hotels hier in Hurghada werden gerade einmal von 12! Familien besessen. Diese bekamen von Mubarak zig qkm Land geschenkt und wurden immer reicher. Die Wahl Mursis gab den Armen eine Art Befriedigung, es den Reichen einmal zeigen zu können. Das es aber noch schlechter wurde, damit rechneten sie nicht. Jetzt sind sie enttäuscht und eigentlich zornig auf Mursi. Al Sisi hat schon recht, wenn er behauptet das Militär habe nur den Volkswillen umgesetzt.

    Ja, und ich gebe dir auch recht bez. der religiösen Fanatiker. Es wird jetzt vieles davon abhängen wie schnell und wie weit man sie "ins Boot" holt. Der Wille dazu ist vorhanden, ausgegrenzt werden sie sicher nicht. Das wäre nämlich fatal, denn dann würde man sie in den Untergrund zwingen und was das für Folgen haben könnte, das will ich mir gar nicht vorstellen.

    Freu mich schon aufs "Mini-Forumstreffen" am Flughafen
    lg Richi
     
  15. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    678
    Ich wollte nur kurz zur Lage in Kairo schreiben. Mein Freund ist gerade dort, und bis gestern herrschte dort Chaos pur. Er hatte 2 Tage keinen Strom bzw. nur ab und zu, und Internet ging auch nicht mehr. Die Leute gingen aus Angst so gut wie nicht mehr auf die Straßen, nur wenn unbedingt nötig. Leute werden mitten auf der Straße erschossen, immer wieder hört man zu Schießereien. Ich glaube, es gibt weit mehr Tote als in den Medien geschrieben wird.
    Heute habe ich noch nichts von ihm gehört, ich schätze, es gibt mal wieder kein Internet.
    Manfel, ich denke es war eine sehr gute Entscheidung, Kairo zu stornieren.
     
  16. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Ja, das war eine gute Entscheidung!

    bounce, die Strom-, Internet- und TV-Ausfälle sind seit ca. 3 Monaten normal hier. Mach dir deswegen keine Sorgen.

    Das bezweifle ich, lt. arabischen Sendern (nicht ägyptischen!) z.B. El Jaziera verhalten sich die Moslembrüder relativ friedlich in ihren Demos. Das ab und zu Schüsse zu hören sind glaub ich sofort - die Armee versucht ein Gemetzel zwischen pro und kontra Mursi Anhänger strikt zu unterbinden - wenn es sein muss mit Waffen.

    Wir kommen gerade von der Altstadt Hurghadas zurück, hier ist alles ruhig. Viele Leute haben uns umarmt mit den Worten: "Mursi ist weg - es lebe Ägypten"!!

    Soviel zur Lage momentan.

    lg nf
     
  17. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    678
    Na ja, er ist seit 3 Wochen in Kairo, und er hatte - bis auf kurze Unterbrechungen - immer eine Internetverbindung. Ich glaube also schon, dass es etwas mit den Unruhen zu tun hat.

    Na ja, Al Jazeera soll ja auch mit den Muslimbrüdern sympathisieren, habe ich kürzlich gelesen. Aber egal. Wer da auf wen schießt, keine Ahnung. Vielleicht wird ja auch nur in die Luft geschossen, um den Leuten Angst zu machen.
    Es wird ja auch nicht überall in Kairo so sein.
     
  18. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.583
    Ja, Al Jazeera sympathisiert mit den Brüdern, gerade deswegen hab ich auch diesen Sender erwähnt. Selbst der hält es für relativ unwahrscheinlich (heute 9:00 in den News) das es zu verstärkten Konflikten in nächster Zukunft kommen wird. Am Freitag (wie wahrscheinlich jeden Freitag in den kommenden Monaten) soll bzw. darf man(n) sich halt nicht unbedingt in den Krisengebieten aufhalten. Aber Kairo ist irrsinnig groß (16 Mio Einwohner!!!) und alles spielt sich an 2 punktuellen Plätzen ab.

    Das Militär zeigt überall Präsenz. Normal sind hier in Hurghada einmal (meistens Mittwochs um 9:00 Vormittag) Kampfjets zur Übung über unsere Dächer gedonnert. Seit Sonntag fliegen sie jeden Tag zig mal und auch verstärkt Hubschrauber. O.k., es ist eine kurze Lärmbelästigung aber Unsicherheit kommt bei weitem nicht auf - im Gegenteil!

    Ich kann die Lage in Kairo nur vom "Hörensagen" einschätzen, aber ich glaube, die Strom- und Internetausfälle haben nichts mit der Revolution zu tun, sondern sind eine Folge der Misswirtschaft Mursis. Ägypten hat einfach keine Devisen mehr um internationale Einkäufe (z.B. Energien) zu tätigen. Gestern waren z.B. alle Straßenlaternen abgeschaltet. Auch die private Stromversorgung bricht immer wieder zusammen. Schön langsam werden auch die Läger in den Supermärkten geplündert und damit leer. Hat aber auch nichts mit der Revolution zu tun. Es ist der Engpass an Treibstoff (egal ob Diesel oder Benzin) der eine kontinuierlich Versorgung nicht zulässt.

    Ich hoffe du hörst bald etwas von deinem Freund, aber mach dir nicht zu viel Sorgen, wenn er nicht direkt in die betroffenen Gebiete geht, geht es ihm sicher gut

    lg nf
     
  19. powders

    powders Welpe

    Registriert seit:
    18. Juli 2013
    Beiträge:
    5
    Hallo,

    wir fliegen auch am 06.08. nach Hurghada in die Makadi Bucht - und wollte mal nachfragen, wie es dort aussieht. Ich habe von einem Holidaycheck-User eine PN bekommen, daß sein Sohn in einem Hotel gewesen ist, bei dem der Essens-Nachschub nicht geklappt hätte. Im gleichen Satz wurde geschrieben, daß die Gäste nach Hurghada gefahren sind und sich bei McDonalds den bauch vollgeschlagen haben :smilewinkgrin3:

    Ich vermute ja eher, daß das ein Logistisches Problem des Hotels war.

    Wie ist denn die Auslastung der Hotels ungefähr? Auf den Reiseportalen ist ja fast überall noch Platz verfügbar und unschlagbar günstig.
    Wie ist der Transfer vom Flughafen zum Hotel? Viele Militärs? Kontrollen?
    Außerdem fliegen wir am 18.08. um 02.00 Uhr Nachts zurück. Das AA rät ja von Nachtfahrten ab. Wie ist die Lage wirklich?

    Herzlichen Dank für Seelenbalsam - oder auch nicht ;)

    Grüße
    Markus

    PS: Ich vermute sogar, daß es momentan für einen Deutschen gefährlicher ist nach Griechenland zu reisen als nach Ägypten, aber das will mir hier keiner glauben :cry:
     
  20. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Wir sind gestern aus Hurghada zurückgekommen. Wir haben von Unruhen, Versorgungslücken oder sonstigen Einschränkungen überhaupt nichts mitbekommen.

    Wir waren 2 Nächte im Steigenberger Al Dau und 9 Nächte im Albatros Palace.

    Das Albatros Palace war sehr voll, - ich schätze mal zu 95% ausgelastet, das Steigenberger gut besucht (ich schätze mal 80%). In Hurghada selbst, auf den Bummelmeilen war eher wenig los (wobei ich keinen Vergleich habe)

    Das Last Minute Ägypten im Hochsommer eher günstig ist, das ist nichts neues, ich glaube nicht das dies was mit der Sicherheitslage zu tun hat. Hochsaison ist im September, Oktober, November, das zahlt man dann auch fast doppelt so viel.

    Das hat mit Sicherheit nichts mit dem Nachschub zu tun, sondern wohl eher mit dem Essen zu tun was in manchen Anlagen "offenbart" wird. Auch wir wollten an einen Abend zum Mc Donalds, "um was gscheites zu essen" haben es uns dann doch noch überlegt ..

    Im Moment spricht sicherheitstechnisch nichts gegen einen Urlaub am Roten Meer. Wie es im August dann aussieht, weiß jetzt noch niemand.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 49 (Mitglieder: 0, Gäste: 39, Robots: 10)

Statistik des Forums

Themen:
2.586
Beiträge:
35.816
Mitglieder:
2.798
Neuestes Mitglied:
gersane