Thai mit der A340 ab Frankfurt? Seit wann den das?

Dieses Thema im Forum "Airlines Forum - alles rund ums Fliegen." wurde erstellt von Taunusianer, 29. Juli 2013.

  1. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Und ich dachte, das parallel zur A380 die B777 eingesetzt wird, die mich vor knapp 1,5 Jahen schon auf der Strecke begeistert hatte. Na schaun mer mal, was die Thai da für ne olle Schüssel anschleppt. Hat jemand Erfahrung?
     
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.499
    Freu Dich! Was besseres als A340-600 kann Dir kaum passieren.


    Gruß, Matthias
     
  3. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    459
    Bin nur mal mit der a330-300 und -200 geflogen, die der a340 sehr aehnlich sind. Das sind tolle flugzeuge und die 340 is sicher auch keine olle schuessel.
     
  4. Travel-Joe

    Travel-Joe Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    930
    Zu den Maschinen der Thai kann ich nichts sagen. Aber bei unserem Flug vorgestern mit der Turkish waren genau diese beiden Typen im Einsatz: zuerst ein A340 - alles gut im Schuss, danach eine 777, bei der doch schon ein paar "Abnutzungserscheinungen" ersichtlich waren. Die Annahme, 340 = alt und 777 = neu ist also nicht generell richtig.
     
  5. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.499
    Die 6 A340-600 von Thai Airways (TG) sind 5-8 Jahre jung. Die B777 sind teilweise neuer (2012) und teilweise älter (1996) und 2 davon sind aus 3. Hand (nach Jet Airways und Turkish Airlines). Ich sehe da keinen signifikanten Unterschied, und 5-8 Jahre sind "nichts".

    Ich würde jedenfalls eine A340-500/600 immer einer B777 vorziehen, wenn ich die Wahl habe (kenne die von TG aber nicht "persönlich"). Die ist viel leiser. Und sie hat die viel angenehmere Bestuhlung 2-4-2 statt 3-3-3 (bei TG) oder sogar 3-4-3 bei einigen anderen. So hat man schlimmstenfalls einen, über den man auf dem Weg zum Klo rüberklettern muss, und das ist nach Möglichkeit der Partner. Akzeptabel war da auch noch das 2-5-2 bei American Airlines, solange man nicht in der Mitte sitzt.


    Gruß, Matthias
     
  6. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    459
    Hmmm in der 333 von oman air war es aber eine 3-4-3er bestuhlung, wenn ich mich recht entsinne. War aber auch angenehm und nich zu eng. Schön ist das, wenn der flug nicht ausgebucht ist. Dann kann man sich mit ein bischen glueck auf der mittelreihe langlegen.
     
  7. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.499
    Ich habe in Airbus "Wide Bodies" (A300/310/330/340) bisher fast nur 2-4-2 gesehen, bloß Monarch fällt mir ein mit 3-3-3. Oman Air hat auch 2-4-2. 3-4-3 ist gar nicht möglich.


    Gruß, Matthias
     
  8. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    459
    Ups. Dann hat mir mein gedaechtnis wohl einen streich gespielt.
     
  9. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Na, dann freue ich mich mal, auf die A340. Ich war halt zuletzt etwas verwöhnt durch die nagelneuen B777, und dachte, dass ist jetzt diejenige, die neben der A380 eingesetzt wird.

    Ich hoffe halt mal, dass auch in der A340 die Bestuhlung umgerüstet wurde, wobei mir in-seat-entertainment echt egal ist, aber in der 380 und auch 777 hat man schon einen recht guten Sitzabstand gehabt im Vergleich zu dem was vorher der Fall war.

    Eines steht ohnehin mal fest, 777/380/340: Hautpsache Urlaub.

    Gespannt bin ich auf Sonntag, da darf ich mal die Business der neuen 747 austesten. :)

    VG
    Taunusianer
     
  10. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.499
    Laut Seatguru in Economy in der A340-600 34", B777-300ER 32", A380-800 31-32".


    Gruß, Matthias
     
  11. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Das klingt vielversprechend. Ich werde berichten (auch, wenn ihr auf den Bericht noch etwas warten müsste. :) )
     
  12. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.828
    Ich bin zwar noch nie mit dem 380er geflogen, aber beim Vergleich Triple7 gegen 340er würde ich auch die 340er wählen, Ist zwar auf keine Fakten bezogen aber ich fühle mich in einem Flieger der etwas mehr Raum bietet einfach wohler. Vielleicht habe ich da ein Trauma von meinem ersten wirklichen "Lang-Zeitflug". War mit einer Iljuschin Zigarre von Wien nach Kuba (Cubana Air!!). Wir sind über Neufundland (Zwischenstopp in Gander) 22 Stunden in engsten Verhältnissen und ohne Getränke geflogen. Seitdem hasse ich lange aber schmale Flieger.

    lg nf
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.499
    Stimmt, keine Fakten! :tongue5:

    Wide Body-Airbusse haben einen Rumpfdurchmesser von 5,64m (Kabinenbreite 5,28m) und der Fußboden ist relativ hoch. Die breiteste Stelle ist deshalb nicht auf Schulterhöhe, sondern eher auf "Bobbeshöhe". B777 sind 6,2m im Durchmesser (Kabinenbreite 5,86m) und der Fußboden liegt etwas tiefer, dadurch ist die breiteste Stelle auf Schulterhöhe. Nun gut, i.a. haben B777 auch einen Sitz mehr pro Reihe, aber die Sitze sind ganz ähnlich breit (mit dem Vorteil der "Schulterfreiheit" auf den Fensterplätzen). Und die B777 ist nach oben geräumiger (was oft dazu führt, dass keine "Individual-Luftduschen" installiert sind, weil man sie sowieso nicht erreichen würde). Von einer engen Zigarre kann jedenfalls bei B777 keine Rede sein. Da meintest Du wohl eher eine B757 (Kabinenquerschnitt wie B737), aber auch die ist erträglich.


    Gruß, Matthias
     
  14. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.828
    Da sieht man wieder wie die menschlichen Eindrücke täuschen, ich hätte viel Geld gewettet (und damit verloren), dass der 340er um einiges geräumiger ist als die 777 :cooler:

    lg nf
     
  15. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Dazu mal zur A380. Bei meinem ersten Flug mit der (Lufthansa) hatte ich einen Platz direkt vor der Bordwand, erste Reihe Eco. Da hatte man schon mehr Platz, als normal üblich in der Reihe. Umgehauen hat mich aber mal das Platzangebot bei meinem zweiten 380er Flug (Thai) unteres Deck, auf Platz am hinteren Notausgang: Da war soviel Raum vor mir, da hätte ich mit meiner Schrankwand einziehen können. ;-)
     
  16. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    4.499
    Das hat nun allerdings wenig mit der A380 selber und viel mit der Fluglinie zu tun. Die könnten eine A380 genauso vollstellen wie andere Flugzeuge auch. Zugelassen ist sie für 853 Passagiere, Airbus-"Standard" ist 555 Passagiere, aber bislang fliegen die meisten mit <500 Sitzen umher. das ändert sich aber gerade.

    Das finde ich lustig. Bei Airbus wurden vor ein paar Jahren große Anstrengungen untrernommen, in A330/340 das gleiche "geräumige" Gefühl zu schaffen wie in B777. Dafür wurde eine "neue Kabine" entwickelt, mit der auch wir bzgl. Kabinenakustik einiges zu tun hatten.

    Die A330/340 haben ja den Rumpfquerschnitt des allerersten Airbus geerbt, und der war damals eher eine Notlösung. Es sollte ein 2-starhliger "Wide Body" sein, der im Frachtraum Platz für 2 Standard-Container nebeneinander bieten sollte. dafür hätte der Rumpfquerschnitt etwas größer sein sollen. Das hätte aber stärkere Triebwerke erfordert, die aber kein Hedrsteller für Airbus entwickeln wollte. Also mussten sie nehmen, was es schon gab, und das waren die Triebwerke von DC10, Lockheed Tristar und B747. Und so wurde eben ein Rumpfquerschnitt gewählt, der gerade noch Platz für die Container bot, aber wegen des hoch liegenden Fußbodens einen etwas ungeschickten Kabinenquerschnitt.

    Erst mit der jetzigen Version der A350XWB vergrößert sich der Rumpfquerschnitt bei Airbus (die ursprüngliche Planung war noch mit dem alten Querschnitt) und deshalb wird das "XWB"="Extra Wide Body" so betont.



    Gruß, Matthias
     
  17. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.828
    @ masi: du hast immer wieder tolle Infos bez. Flieger bereit. Es ist immer wieder für mich ein "must" deine fachkundigen Beiträge zu lesen, ja fast "reinzusaugen". Man merkt sofort, dass du aus dieser Branche kommst.

    Das kann ich nur bestätigen. Die Flieger der europäischen Airlines sind recht eng bestuhlt, die sollten sich einmal ein Beispiel an Etihad, Singapore, oder anderer Airlines nehmen.

    lg nf
     
  18. wanjoegc

    wanjoegc Forenfuchs

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    50
    Wir sind letztes Jahr mit einer A 340 nach San Jose geflogen, diese Jahr mit einer 777 nach Thailand. Ich ziehe die A 340 vor weil man da wie schon angesprochen am Fenster immer zu zweit sitzt. Wenn in der 777 auf der Fensterseite 3 Sitzen ist das nicht so toll.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 35 (Mitglieder: 0, Gäste: 32, Robots: 3)

Statistik des Forums

Themen:
2.823
Beiträge:
43.151
Mitglieder:
3.974
Neuestes Mitglied:
uhumexot