"street food" soll in BKK verschwinden

Dieses Thema im Forum "Thailand Reiseforum" wurde erstellt von Umi, 1. Mai 2017.

  1. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    899
    Hallo,

    habe im Urlaub einen Artikel gelesen, worin stand, dass alle Garküchen in BKK bis zum Jahresende verschwinden sollen. Zur Zeit sollen schon die ersten "Säuberungsaktionen" in der Khao San Road stattfinden, als nächstes soll Chinatown dran sein....:cry:. Der Grund sei, dass der Fußweg wieder den Fußgängern zurückgegeben werden soll.

    Weiss jemand, wie schlimm das wirklich wird? Die Garküchen sind ja genau der Charm, was BKK ausmacht......

    Grüße

    Gerhard
     
  2. umdiewelt

    umdiewelt Jungfuchs

    Registriert seit:
    30. August 2014
    Beiträge:
    41
    Hallo Gerhard! Also das scheint mir schwer möglich. Als ich zuletzt in Thailand war (noch dieses Jahr), war alles gut befüllt mit Streetfood. Das Abschaffen würde viele viele Leute ihrer Lebensgrundlage berauben und auch die Touristen würde es wohl nicht freuen. Hoffen wir, dass es nicht stimmt :)
     
  3. veto

    veto Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    322
    Stimmt leider. Die Kaho San Road hat nach verschiedenen Medienberichten die erste Razzia hinter sich.
    Hoffe ich bin nicht zu postfaktisch ,

    LG. Lutz
     
  4. Moppel

    Moppel Jungfuchs

    Registriert seit:
    19. Februar 2017
    Beiträge:
    25
    Was kostet denn ein Gericht aus einer Garküche in BKK? Ich fliege bald dort hin. Kann man das bedenkenlos essen? Und sind die Gerichte arg anders als die bekannten Speisen aus unseren Thai-Restaurants in Deutschland?
     
  5. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    899
    1, 2, 3€,... je nach dem was du dir kaufst. Auf jeden Fall kleines Geld.....

    Ja. Natürlich sollte man immer einige Grundregeln beherzigen. z.B. das Sprichwort "schälen, waschen oder lassen".

    Ich habe noch ein paar persönliche Grundregeln. Ich trinke niemals Eiswürfel, nicht nur aus hygienischen Gründen, sondern, der Magen ist warm, wenn nicht sogar überhitzt, wenn man nun Eiswasser hineinleert, kann das leicht einen "durchschlagenden" Erfolg haben. Genauso lasse ich in diesen Länden die Finger von Speiseeis, ganz besonders von "offenem". Auch bin ich vorsichtig bei ganz normalem Salat... Somit hatten wir bis jetzt noch nie Probleme. Unbedingt auf die Schärfe achten, hier sollte man sich auf seine "eigene Schärfe" herantasten.

    Ja. Alleine schon die Atmosphäre auf der Straße, oder in einem Food Market ist absolut anders, als in einem Restaurant zu Hause. Man isst hier, oder/und da eine Kleinigkeit. Man kann sich auch mal an einen kleinen Tisch auf einen noch kleineren Stuhl setzen. Vielleicht das Getränk von einem anderen Stand holen. Es ist einfach anders, die Gerüche, die vielen Menschen. Natürlich ist irgendwie ein Curry ein Curry und eine Suppe, eine Suppe, aber schmeckt das denn nicht auch in jedem Restaurant anders? Es gibt z.B. Suppenstände, dort gibt es nur Suppen, das Rezept wird "seit Generationen" verfeinert.......

    Es gibt verschiedene Arten von Streedfood, einmal auf dem Markt,

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    einmal direkt an der Straße eine Suppenküche,


    [​IMG]
    [​IMG]

    eimal in einem kleinen improvisierten Restaurant direkt an der Straße

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

    oder nachts in der Khao San Road

    [​IMG]


    Viel Spaß beim probieren

    Gerhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2017
  6. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    630
    Bei Street Food bin ich i.d.R. etwas zurückhaltender, denn wenn es wirklich authentisch ist, dann wird auch beim Fleisch der Knorpel oder mal ein Knochen, beim Hühnchen auch die bekrallten Füßchen, etc. verwendet. Zur Verfeinerung kommen auch schon mal ein oder zwei Löffel Blut ans Essen ... Das brauch ich nicht.
     
  7. veto

    veto Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    322
    Ich bin da auch immer vorsichtig. Mich stören weniger die Zutaten , sehe aber manchmal die Hygiene als Problem an. Ich weiß natürlich auch das die Leute davon leben müssen.
    Vielleicht wäre ein ABC System wie in Singapur sinnvoll?

    LG Lutz
     
  8. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    788
    Gut erklärt Gerhard :clap2:+ aussagekräftige Bilder

    Schließe mich voll und ganz deiner Meinung an.
    Wir haben auf unseren mittlerweile 9 Asien Reisen durch Thailand, Malaysia, Vietnam und Bali noch nie eine Magenverstimmung gehabt.
    Haben uns immer an deine genannten Vorsätze gehalten und öfters auch mal was an der Straße gegessen und Eiswürfel gemieden.
    Unsere mitgenommenes Perenterol und Elektrolyte läuft grundsätzlich ungebraucht ab (aber dabei haben wir es:RpS_rolleyes:)

    Wünsche euch schöne Pfingsten

    LG
    Austrabrina
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2017
  9. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    899
    Danke :beerchug:, das tut auch mal gut.


    Ich möchte hier noch etwas ergänzen.

    Wir "futtern" uns natürlich nicht blind durch die Streed Foodstände. Wir genießen aber die Atmosphäre, aber wenn uns dann was anspricht und wir wirklich Appetit darauf bekommen :lecker:, dann stimmt in aller Regel auch die Hygiene (augenscheinlich zumindest)

    Wenn es dann noch frisch ausgebackene Bananen gibt, dann sind wir nicht mehr zu halten :banana:.


    [​IMG]

    [​IMG]


    Das ganze hat natürlich eine kleine Vorgeschichte:

    Wir waren das erste mal 2004 in Thailand, in BKK, hatten eine Tour gebucht (Highlights um Bangkok), da ja alles absolut neu für uns war, wollten wir es uns zeigen lassen. Ich stellte am ersten Abend total überwältigt von den ersten Eindrücken, den Hotelwecker, gab keine Acht auf die Bezeichnung "am" und "pm". Die Folge war, wir verschliefen :RpS_scared:, wachten gerade noch so auf, dass wir es schafften rechzeitig am Treffpunkt zu sein, aber ohne Frühstück :mad5:. Wir als alte Frühstücker hatten jetzt richtig Hunger..... Als wir dann aus dem obligatorischen Königspalast herrauskamen, war da so ein Stand mit frisch gebackenen Banane. Das war das beste Frühstück :hurra1:, über das wir uns heute immer wieder unterhalten. Den Wecker stelle ich nun auch immer richtig.

    Viele Grüße und schöne Pfingsten

    Gerhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2017
  10. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    183
    Ich schätze mal, dass auch bei der angekündigten Säuberungsaktion nichts so heiß gegessen wie gekocht wird. Schließlich sind die Garküchen nicht zur Touristenbespaßung da, sondern fester Bestandteil der thailändischen (und südostasiatischen) Alltagskultur. Die wenigsten berufstätigen Großstadt-Thais bekochen sich noch regelmäßig selbst zu Hause, sondern suchen die Garküchen zwecks "dinner to go" auf. Das lässt sich nicht einfach so abschaffen. Andererseits ist die Behinderung des Fußgängerverkehrs speziell in den Touristenzentren schon ein Ärgernis. Vermutlich wird nur eine Verlagerung des ganzen Geschehens in verkehrsberuhigte Nebenstraßen stattfinden, weg von den Hauptverkehrswegen. Zumindest habe ich vor einiger Zeit einen Bericht aus der Sukhumvit-Gegend gelesen, wo es sich offenbar in diese Richtung entwickelt.

    Vielleicht eifern die Verantwortlichen aber auch dem Vorbild Singapur nach. Dort hat man einfach Plätze geschaffen, wo sich die Garküchenanbieter einmieten können, regelmäßige Hygiene-Kontrollen akzeptieren müssen und ansonsten wie gehabt ihren Geschäften nachgehen können. Diese sogenannten Hawker Center haben zum Teil beträchtliche Ausmaße und sind aus Singapur nicht mehr wegzudenken.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  11. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.534
    Meist reicht einfach eine oder zwei Limetten. Entweder darauf "träufeln" oder nachher mit Wasser (als Saft) runterspülen. Zitronen/Limettensäure desinfisziert!

    lg nf
     
  12. MrTraveler

    MrTraveler Jungfuchs

    Registriert seit:
    23. Juni 2017
    Beiträge:
    32
    Schade eigentlich...gerade für einen Snack zwischendurch sind diese Stände super gut geeignet! In Patong hab ich damals sogar Insekten gegessen :D
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 18 (Mitglieder: 1, Gäste: 9, Robots: 8)

Statistik des Forums

Themen:
2.494
Beiträge:
33.520
Mitglieder:
2.583
Neuestes Mitglied:
travelingtheworld