soziale Projekte für Freiwilligendienst?

Dieses Thema im Forum "Restliches Afrika Forum" wurde erstellt von Marco, 4. September 2016.

Schlagworte:
  1. Marco

    Marco Welpe

    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    7
    Ich hab diesen Sommer meine Ausbildung zum Erzieher hier in Deutschland abgeschlossen. Jetzt möchte möchte diesen Cut dazu nutzen, auch nochmal die Welt zu entdecken, bevor ich danach in den hiesigen Arbeitsalltag starte.
    Deshalb hab ich also in nächster Zeit vor, einige Zeit (ein paar Monate, aber nicht länger als ein Jahr) im Ausland zu verbringen. Dabei wird die Sache dezent durch meine Entscheidungsfindungsschwierigkeiten verkompliziert.

    Hat hier jemand vllt Kontakte oder konkrete Tipps für Projekte, Organisationen o.ä., die (vorzugsweise, damit es auch im Lebenslauf gut aussieht ^^) im sozialen Bereich in >Afrika< tätig sind? Afrika, das ist nämlich zB ein Punkt der für mich schonmal feststeht. Ich wollte schon immer mal nach Afrika, aber das ist ja nunmal nicht gerade klein. :p

    Ein weiterer Punkt, über den ich auch noch bissl grübel, sind die ganzen beiläufigen Vorbereitungen und Rahmenbedingungen, auf die ich achten sollte.
    Ich hab mir jetzt zB einen Reisepass beantragt, einen internationalen Führerschein hab ich für den Fall der Fälle auch. Da ich noch nicht weiß, wohin es mich verschlägt, weiß ich allerdings zB nicht, ob und welche Impfungen und Visa ich brauchen könnte.

    Hat hier also noch jemand paar Tipps parat und/oder irgendwelche Punkte für meine Vorbereitungscheckliste?


    Ich weise dabei nochmal mit Nachdruck darauf hin, dass ich >konkrete< Auskünfte brauch: Namen von Projekten, jeweilige Ansprechpartner, Adressen, potenzielle Tätigkeitsfelder, sonstige Rahmenbedingungen, die mich erwarten, ...
    Wenn jemand Kontakte hat, dann leitet mich bitte am besten an einen Ansprechpartner weiter.

    Dabei sollte beachtet werden, dass ich über kein allzu großes Budget verfüge - etwaige Unkostenbeiträge oä, die von mir als potenziell interessiertem Freiwilligen geleistet werden müssten, sollten möglichst nicht im zweistelligen Bereich pro Tag oder gar dreistelligen Bereich pro Woche liegen!
    An sich biete ich schlicht meine Arbeitskraft für Kost&Logis.

    Außerdem bin ich mir nach wie vor im Unklaren darüber, wie genau die Vorgehensweise ist, wenn man sich dann irgendwann mal für ein Projekt entschieden hat.
    Es muss ja wahrscheinlich ein Visum beantragt werden, man muss sich um eine Krankenversicherung kümmern, etc.
    Ich hab sowas noch nie zuvor gemacht und entsprechend null (in Zahlen: 0) Ahnung von einem solchen Prozess!
    Was genau muss wann in welcher Reihenfolge (evtl mit welchen Unterlagen) erledigt werden?

    Prinzipiell bin ich für jede konstruktive Antwort dankbar! :)
     
  2. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.776
    Hallo,
    entweder bist Du einfach extrem grün hinter den Ohren oder sonst hast Du Dich wirklich noch keine 10 min mit dem Kontinent Afrika befasst.
    Weisst Du, egal in welchem Land in Afrika...es wartet keiner auf Dich..:rolleyes3:
    Nix für Ungut, Gruss M.
     
  3. Marco

    Marco Welpe

    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    7
    An welcher Stelle kommt die Annahme meinerseits zum Ausdruck, dass das der Fall sei?
    Insofern seh ich keinen Zusammenhang zu meinem Post, sodass deine Antwort nicht wirklich konstruktiv ist... o_O
     
  4. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    625
    Das Problem, das marimari da anspricht, besteht tatsächlich.. es gibt sehr wenige Non Profit Organisationen, die tatsächlich Hilfe brauchen und mit dem ganzen nicht einfach nur Geld machen wollen. Ich suche seit Monaten nach einem geeigneten Projekt für mich, da Erfahrung im Ausland für meinen beruflichen Werdegang und mein Studium enorm wichtig ist und ich finde es SO schwierig zu entscheiden, wo man tatsächlich nützliche Hilfe leisten kann. Die ganzen Organisationen á la Praktikawelten würde ich hier einfach mal komplett streichen.

    Informier dich mal auf der Seite vom DAAD, die bieten auch Stipendien an. Ich suche mehr in Süd- und Mittelamerika sowie Asien, daher kann ich dir mit Afrika nicht weiterhelfen, aber ich würde mich auf sehr kleine Organisationen und Projekte konzentrieren und einfach mal gezielt in Ländern, die dich interessieren, googlen und alles mit den Projekten vor Ort klären anstatt den Umweg über eine Vermittlung zu gehen.
     
  5. Marco

    Marco Welpe

    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    7
    Das mit diesen Vermittlungsorganisationen hab ich auch schon mitgekriegt. Da bietet man seine ehrliche Arbeit an, erwartet wenigstens Kost&Logis - und soll dafür mitunter dreistellige Beträge pro Woche zahlen...
    Deshalb beziehe ich mich auch eher auf kleinere Projekt und Organisationen. Und deshalb hab ich hier halt Leute mit Kontakten ansprechen wollen, die mir evtl konkrete Projekte empfehlen können.
    Ich find es eben auch so schwierig, mich für irgendwas zu entscheiden. Das fängt schon bei "Ländern, die mich interessieren" an - Entscheidungsfindungsschwierigkeiten und so. Mich interessiert Afrika allgemein. Da kann ich bloß einige Länder ausschließen, aufgrund von Sicherheit, Sprache und so. :rolleyes3:
    Dieses DAAD werd ich mir mal anschauen.
     
  6. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    727
    hallo zusammen

    ich hatte auch mal so eine Idee im Kopf, hab damals meine Lehre als Schreiner beendet und wollte irgendwo mithelfen.

    Ich hab dann auch Kontakt zu einem Mann aufgenommen der sich in Sri Lanka arangiert. er meinte "Toll!" komm aber erst mal vorort und seh dir die Situation an. Als ich dort war und ich gesehen hab wie es wirklich läuft hab ich mir die Sache auch anders überlegt.

    Wie sich die Sache bei dir anhört, hast du noch keine Reiseerfahrung in einem Land mit anderem Klima, Essen und Hygiene. Da ist ja auch ein Risiko für die Organisation dabei, was machst du bei Kost&logie frei, wenn du mit dem Wetter oder dem Essen nicht klar kommst?
    Ich würde echt empfehlen erst mal in so ein Land zu reisen und dann etwas suchen wo man helfen kann.

    Auch bin ich mir nicht sicher ob du viel von Afrika siehst wenn du dort irgendwo im Busch arbeitest. Entweder arbeiten oder Urlaub. Auch wenn du durch die Organisation leichter zu einer Aufenthaltsgenemigung kommst bist du im Land um zu arbeiten.

    Das solltest du dir noch mal überlegen

    Gruß
     
  7. Marco

    Marco Welpe

    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    7
    Danke für deine Gedanken!

    Ja, des Risikos, dass mir das Klima, etc zu schaffen macht, bin ich mir durchaus bewusst. Ich schätze es (in meinem jugendlichen Leichtsinn ^^) aber nicht allzu dramatisch ein. Wenn es mich aus den Latschen haut, ist es halt so - dafür gibt's dann notfalls die Reisekrankenversicherung mit Krankenrücktransport! :wink5:

    Mich erst dorthin zu begeben, ohne dass ich weiß, ob und wo ich irgendwo unterkommen kann, das ist mir eben zu unsicher. Ich möchte meine Zeit dort so gut es geht nutzen. Irgendwo Urlaub zu machen - dazu hab ich auch noch später irgendwann mal Zeit und vor allem Geld! Jetzt bin ich noch jung, knackig und tatendurstig! :tongue5:

    Und auch wenn ich "im Busch" bin und dort arbeite - zumindest um Menschen und ihre Kultur komm ich nicht herum. Das Land mitsamt Flora und Fauna erleb ich dann ja auch nebenbei. :becky:

    Natürlich bin ich dann nicht unbedingt ständig auf Safari, oder was Touris sonst so alles treiben können. Aber das ist wie gesagt auch nicht der Kern meines Vorhabens.
     
  8. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.776
    ...Keine Angst in den Safari - Ländern bekommst Du gar keine Aufenthaltserlaubnis oder ein Arbeitsvisa:no3:. Das Schengener -Abkommen gilt in Afrika nicht - da gibt es (Arbeits-)Marktprotektion.
    Botswana, Namibia u. Südafrika werden nicht mit einer grossen Anzahl Praktikums-Stellen glänzen. Wenn in diesen Ländern Arbeitskräfte gesucht werden, dann ausgebildete Spezialisten (Ärzte, Ingenieure etc.). Ansonsten kommt man da nicht wirklich durch eine Praktikumsstelle hin. Als nächstes ist ein Studium für viele Praktikantenstellen Voraussetzung.
    In den Sudan, Eritrea, Äthiopien etc. kommt man auch nicht wirklich einfach - mit Praktikumsstellen sieht es auch mau aus.
    Viel Glück bei der Suche..die super tolle grosse Auswahl wirst Du nicht haben..aber lasse mich immer gerne des Besseren belehren.:becky: - PS: Farang gab Dir eigentlich den besten Tipp: reise hin und frage Dich, ob Du Dir "Afrika" (was auch immer Du Dir drunter vorstellst) wirklich so wildromantisch vorgestellt hast.
    Falls nicht, ist es nicht wirklich so schlimm - ich glaube für Erzieher gibt es auch bei den ganzen Jobs mit Flüchtlingskindern in unseren Breiten genügend Chancen den CV aufzupolieren, nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2016
  9. momo99

    momo99 Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    291
    Hallo Marco,
    ich hab zwar keinerlei Erfahrung mit Freiwilligendienst in Afrika, kann dir aber Michi´s Blog wärmstens ans Herz legen.
    Das Salzburger Mädel hat sich vor mehr als einem Jahr auf eine Weltreise aufgemacht, erstes Ziel Afrika (mittlerweile in Mexiko), mit geringstem Budget, unendlichem Enthusiasmus und einem guten Maß an Blauäugigkeit.
    Also dir gar nicht so unähnlich...

    Jedenfalls, sie hilft oft an Schulen, in Hostels, in Dorfgemeinschaften usw. mit - mal hier mal da. Und sieht dabei noch halb Afrika, zwischen Uganda und Südafrika.
    Lies mal rein, man bekommt einen guten Eindruck vom "Alltagsgeschäft" in Afrika, auch wie man es angeht dort und da einen Fuß in die Tür zu bekommen.
    Ich bin jedenfalls beeindruckt von der jungen Frau und lese immer wieder mal gerne rein.

    Vielleicht wäre das ja so oder so ähnlich eine Variante für dich?
    Einmal um die Welt: Startseite

    lg
    momo
     
  10. Marco

    Marco Welpe

    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    7
    marimari, ich hab mich hier nicht an das Forum gewendet, um zu lesen, was alles nicht geht.
    Außerdem wäre es in der Hinsicht mit Blick auf meine bereits angesprochenen Entscheidungsfindungsschwierigkeiten garnicht mal unpraktisch, wenn sich die Auswahl begrenzt.
    Und farangs Post hab ich ja schon kommentiert :rolleyes3:

    momo99, das klingt in der Tat interessant! Da werd ich auf jeden Fall mal reinschnuppern! :smile3:
     
  11. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    306
    Etwas offtopic: deinen lebenslauf aufmöbeln brauchst du als erzieher nich wirklich. Wenn du ein bisschen was aufm kasten hast, kannst du dir als (obendrein männlicher) erzieher wahrscheinlich die stelle aussuchen ;)
     
  12. Marco

    Marco Welpe

    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    7
    Danke für den Hinweis. Dieser doch recht komfortablen Lage auf dem derzeitigen Arbeitsmarkt bin ich mir allerdings auch durchaus bewusst. Ich möchte trotzdem erstmal in die große, weite Welt - und das verknüpfe ich dann, wenn möglich, einfach mit dem Lebenslaufaufgepoliere. :smilewinkgrin3:
     
  13. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.577
    @Marco: ich weiss es zwar nicht, ob die solche Stellen anbieten, aber frag mal über die Naturfreunde International bei den NF im Senegal oder in Ghana an. Ich war damals selbst bei den NF im Senegal und habe da die Sozialprojekte, die wir als NF Österreich finanziell unterstützt haben, angeschaut und dokumentiert. Die machen da sehr viel und nehmen evtl. wen.

    lg nf
     
  14. Marco

    Marco Welpe

    Registriert seit:
    4. September 2016
    Beiträge:
    7
    Danke, das werd ich mir mal anschauen. :daumen:
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 29 (Mitglieder: 0, Gäste: 19, Robots: 10)

Statistik des Forums

Themen:
2.577
Beiträge:
35.637
Mitglieder:
2.786
Neuestes Mitglied:
mega-reiseschnäppchen