Reisehilfe

Dieses Thema im Forum "Südamerika Reiseforum" wurde erstellt von doener_Entdecker, 2. März 2020.

?

Welches Land für drei wochen?

  1. Brasilien

  2. Peru

  3. Vietnam & Kambodia

  4. Kolumbien

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. doener_Entdecker

    doener_Entdecker Welpe

    Registriert seit:
    2. März 2020
    Beiträge:
    1
    Hey @ All,

    danke für Eure Hilfe.

    Ich möchte mit einem Freund ca. 22 Tage in den Urlaub Reisen.

    Mögliche Reiseziele sind Brasilien, Peru, Kolumbien oder Kambodia & Vietnam.

    Brasilien wäre iwas geplant wie, Sao Paolo dann in den Süden zu den Wasserfällen und anschließend nach Manaus eine mehrtägige Amazonasfahrt.

    Peru wäre Macchu Piccu & der See auf jeden Fall mit drin.

    Welches Reiseland wäre Eure Empfehlung für drei Wochen?
    Ist das Programm für drei Wochen z. Brasilien realistisch, habt ihr dazu noch weitere Ideen?

    Vielen lieben Dank an alle :)
    LG
     
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.607
    Wenn Ihr Euch nicht entscheiden könnt, wie sollen wir das für Euch können?


    Gruß, Matthias
     
  3. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    846
    Ich finde es schon hilfreich, Eindrücke von Menschen zu hören, die diese Länder bereist haben. Ich treffe meine Entscheidungen, wo ich gerne hin möchte, zu 90% durch Gespräche mit anderen.

    Leider war ich noch in keinem der angesprochenen Ländern und kann daher nicht helfen. Vietnam steht aber auch sehr weit oben auf meiner Liste.
     
  4. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.607
    Aber er hat weder nach unseren Eindrücken gefragt, noch irgendwas davon erzählt, was er sich von der Reise erhofft, wie er da reisen will, wieviel Geld er ausgeben kann, nichts. Ich kann da keinerlei Empfehlung geben, zu der ich stehen könnte. Und außerdem kenne ich nur Peru (das halbwegs gut) und Brasilien (da aber nur "die Wasserfälle").


    Gruß, Matthias
     
  5. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    352
    Hallo,
    von den genannten Ländern habe ich bisher nur Vietnam, Kambodscha und Brasilien bereist. Zu Kolumbien und Peru kann ich keine eigenen Erfahrungen beisteuern.

    Um trotzdem eine halbwegs sinnvolle Empfehlung abgeben zu können, wären ein paar zusätzliche Informationen von Dir hilfreich. Knackpunkte wären einmal die angedachte Reisezeit und das Budget.

    Solltet Ihr in den deutschen Sommermonaten reisen wollen, würde ich von Südostasien strikt abraten. Dann herrscht dort der Nordost-Monsun und damit Regenzeit, die in der Ecke recht extrem ausfallen kann. Mit Hochwasser und Überschwemmungen, unterspülten Straßen und allem, was sonst noch dazu gehört und das Reisen zum Stress machen kann. Der Tonle Sap, der große See im Zentrum Kambodschas, vergrößert sich dann in der Fläche um fast das Zehnfache. Um wie viel sich die Moskitoplage in der nassen Zeit vervielfacht, weiß ich nicht; es dürfte aber deutlich spürbar sein. Ebenso steigt das Malariarisiko an. Zudem bleibt abzuwarten, wie die Entwicklung in Sachen Corona-Virus weitergeht. Zwar halte ich die aktuelle Hysterie für übertrieben, aber im Auge behalten würde ich die Sache schon, wenn die Reise nach Fernost geht. Die Regenzeit endet dort meist Ende November / Anfang Dezember und nach dem Jahreswechsel könnt Ihr eingermaßen trocken unterwegs sein. Zumindest, was Niederschläge angeht. Die Luftfeuchtigkeit bleibt allerdings brutal hoch. In drei Wochen sind die Highlights von Vietnam und Kambodscha gut zu schaffen, wenn man aktiv und motiviert bleibt (was mir persönlich in dem Klima schwerfällt).

    Brasilien während des europäischen Sommers ist gut machbar. Allerdings sind drei Wochen etwas wenig für das riesige Land und Ihr werdet nicht ohne ein paar Inlandsflüge auskommen. Ich habe mal in meiner Flugstatistik gekramt und meine geflogenen Etappen mit Flugzeiten (Stunden:Minuten) als Beispiel herausgesucht:

    Sao Paulo - Recife: 3:00
    Recife - Salvador de Bahia: 1:10
    Salvador de Bahia - Brasilia: 1:55
    Brasilia - Manaus: 3:00
    Manaus - Sao Paulo: 3:30
    Sao Paulo - Foz do Iguacu (Iguassu- Wasserfälle): 1:40
    Foz do Iguacu - Sao Paulo (ging nur mit Zwischenlandung in Londrina): 2:00
    Sao Paulo - Belo Horizonte: 1:00

    Nach längerem Aufenthalt in der Region ging es später von Belo Horizonte noch nach Rio de Janeiro. Wie viele Stunden Fahrzeit es mit dem recht komfortablen Linienbus nach Rio waren, habe ich leider vergessen, es war aber aushaltbar.

    Vom krönenden Abschluss in Rio ging es dann schließlich wieder nach Sao Paulo (Flugzeit 0:50) und von dort nach Hause. Für die gesamte Route hatte ich knapp 6 Wochen Zeit. In 3 Wochen geht natürlich deutlich weniger, aber Du hast ja angedeutet, was Euch dort interessiert. Das ist machbar, aber Ihr müsst etliche Strecken fliegen. Für ausgedehnte zeitraubende Überlandfahrten ist das Land einfach zu riesig.

    Ach ja: bei Deinen genannten brasilianischen Wunschzielen fehlt ganz eindeutig Rio. Meiner Meinung nach ein absolutes Muss, wenn man nach Brasilien reist. Den Beton-Moloch Sao Paulo kann man dagegen gerne auslassen. Geht halt schlecht, weil er der zentrale Luftverkehrsknoten ist. Einen längeren Aufenthalt als unbedingt nötig (Stichwort: "technical landing") ist Sao Paulo imho nicht wert.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2020

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. Bluetenglanz
Besucher: 23 (Mitglieder: 1, Gäste: 17, Robots: 5)

Statistik des Forums

Themen:
2.741
Beiträge:
39.537
Mitglieder:
3.131
Neuestes Mitglied:
seoland8