Reiseapotheke

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von lüti1907, 16. Oktober 2017.

  1. lüti1907

    lüti1907 Jungfuchs

    Registriert seit:
    30. September 2017
    Beiträge:
    12
    Huhu liebe Leute, da ich ab nächstem Jahr für einige Monate aus Deutschland verschwinden werde, hab ich mir gedacht, wie gehts Reisenden eigentlich mit der Reiseapotheke. Kennt ihr euch da aus? Bräuchtet ihr noch Tipps und Tricks?
    Ich bin mal so frei und lasse einen Link zu meinem Beitrag hier und würde mich sehr über Verbesserungsvorschläge freuen.
    Falls das als unerlaubte Werbung etc. angesehen wird, kann der Post auch wieder gelöscht werden, aber schreibt mir bitte eine PN damit ich bescheid weiss, dass ich es nicht mehr machen sollte.
    Vielen Dank und viel Spaß beim Lesen :)
    http://healthyglobetrotter.net/kuba-reiseapotheke/
    dies war speziell auf Kuba angezielt.
     
  2. veto

    veto Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    449
    Eigentlich finde ich das Thema recht interessant.
    Allerdings wundert es mich schon, wenn man von eurer Seite gleich zu Amazon verlinkt wird.
    Die von euch empfohlenen Wirkstoffe sind alle in Kuba einfach und billig zu erhalten.
    Finde aber trotzdem das wir hier unsere Erfahrungen austauschen sollten.
     
  3. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.304
    Etwas gegen Kopfschmerzen und etwas gegen Durchfall - das wars. In der Regel kommt das dann auch genauso wieder zu Hause an.
     
  4. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    243
    Wer nicht gerade vorhat, Expeditionen in den tiefsten Dschungel Amazoniens oder Neuguineas zu machen, kommt mit ein paar Standardmitteln gegen alltägliche Wehwehchen aus. Bandanars Aufzählung braucht aber noch eine wichtige Ergänzung: Mittel gegen rauhen Hals, Husten, Schnupfen usw. Denn die häufigste Erkrankung in heißen Ländern ist immer noch eine deftige Erkältung in all ihren Erscheinungsformen. Tropische Temperaturen, Zugluft, hochtourige Ventilatoren und eisig eingestellte Aircondition sind ein Mix, dessen Auswirkungen nicht lange auf sich warten lassen.

    Eine Packung Aspirin ist auch ziemlich universell einsetzbar.

    Gruß aus Melbourne
    Michael / Tom Yam
     
  5. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    822
    Noch nie was mit genommen, in den meisten Ländern bekommt man alles easy vor Ort, viel billiger und oftmals direkt im 7/11.
     
  6. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    101
    Also wenn ich im Urlaub bin hab ich immer so gewisse Grundlagen dabei ... Kopfschmerzen, Magen-Sachen ... und Pflaster ... :) Klingt provisorisch, hat bis jetzt aber immer ausgereicht. Meist benötigt man nicht mal das (aus meiner Erfahrung)
     
  7. clarence

    clarence Jungfuchs

    Registriert seit:
    26. März 2015
    Beiträge:
    26
    Oh ja, ich hab auch immer so ein kleines Notfallkit dabei. Ganz wichtig: Im Flieger pack ich mir immer Schlaftabletten mit ein. Vor allem bei Langstreckenflügen ist das ungemein hilfreich. Ein Schluck Rotwein und bis zur Landung wird geschlummert.
    Kopfschmerztabletten und was für den Magen ist obligatorisch. Vor allem bei Reisen in Länder mit ungewisser Hygiene.
     
  8. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    101
    Schlaftabletten? Und das funktioniert dann? Würde da nicht vernünftiger sein einfach eine Nacht vorher nicht zu schlafen, damit man richtig müde ist? :)
     
  9. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    631
    Manche Leute, wie ich z.B., können im Flugzeug einfach nicht schlafen. Ich döse mal für 10 Minuten, wenns gut läuft, aber das wars leider. Egal, wie müde ich bin.

    Habe das mit den Schlaftabletten bisher nicht probiert, aber warum nicht. :wink5:
     
  10. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.304
    Da würde ich mich dann letztendlich zwei Nächte quälen. Die erste, welche ich zwanghaft nicht schlafen darf und dann die zweite in der ich im Flugzeug sitzend dennoch wach bin. Dann lieber nur die zweite. Aus diesem Grund allerdings Schlaftabletten zu nehmen, widerstrebt mir auch.
     
  11. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    822
    Ohne Alprazolam/Lorezepam oder Diazepam steige ich nicht freiwillig in einen Langstreckenflug. Das ist ja die reinste Folter.

    Die oben genannten Mittelchen sind 10x geiler als jede Business Class, vom Flug bekommt man nicht mehr so viel mit und wenn man ankommt ist man total ausgeruht und hat gut geschlafen. Auch in meinem Bekanntenkreis lassen sich eigentlich alle Tavor vom Arzt verschreiben für Langstreckenflüge.

    Würde lieber gar nicht mehr verreisen als darauf zu verzichten.
     
  12. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.196
    Tobilein, nett, dass Du mal wieder reinschaust - Deine - nun ja, etwas kontroversen - Beiträge hatte ich fast ein bisschen vermisst :RpS_rolleyes:
    Ich jedenfalls finde einen Businessflug mit einer wirklich guten Airline um Längen schöner als ein Nickerchen in der Holzklasse. Und auch in der Business kann man schlafen, wer's denn möchte - und das funzt bei lay flat sitzen sogar ohne Unterstützung.

    Um zum Thema auch was beizutragen: Für mich unerlässlich, und zwar im Handgepäck, ist ein Spray für freie Nase, Ohrstöpsel, Hustentropfen und auch ein paar allgemeine Schmerztabletten.
    Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass man in den meisten Ländern tatsächlich vor Ort günstiger und unkomplizierter an alle Basics rankommt.

    VG
     
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.808
    Das "vernünftigste" sind Schlaftabletten ganz bestimmt nicht. Die Nacht vorher nicht zu schlafen aber bestimmt auch nicht. Ich würde einfach schlafen, wenn ich müde bin, und einfach vor mich hindämmern, wenn ich nicht einschlafen kann. Das hat bisher immer gut geklappt, auch bei 2 aufeinanderfolgenden Nächten im Flugzeug nach Neuseeland. Wenn man da ankommt, schläft man sowieso wie ein Stein und nach 1-2 Tagen ist alles wieder im Lot.

    Medikamente nehme ich auf Reisen praktisch gar nicht mit, Christine dafür um so mehr. Und wenn wir dann mal was brauchen, fehlt es doch und wir gehen in die nächstbeste Apotheke.


    Gruß, Matthias
     
  14. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    101
    Fällt dir schlafen im Sitzen einfach schwer oder möchtest du generell im Flugzeug nicht schlafen? :)
     
  15. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    101
    Das kenne ich, wenn mir irgendwas im Kopf rumschwirrt ... oft ist es dann so, dass man irgendwas tun muss um sich zu beruhigen und erst dann schlafen kann.

    Beim Fliegen kenne ich das jetzt nicht so. Hast du eine Idee, woran es liegen könnte? Möglicherweise ja der Luftdruck?
     
  16. sunnyboy

    sunnyboy Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Juni 2013
    Beiträge:
    101
    Warum ist es denn nicht "vernünftig" eine Nacht vorher nicht zu schlafen? Also gesundheitliche Konsequenzen hat das ja bspw. eher nicht.
     
  17. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.304
    Ersteres, egal ob im Flugzeug, Auto, Schiff oder Zug. Selbst das Büro ist keine Ausnahme :RpS_biggrin:
     
  18. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    631
    Im Flugzeug hat das eher nichts mit Gedanken zu tun.. es ist unbequem (ich bin Studentin, daher gibts bei mir das billigste vom billigsten :biggrin2: - noch!), es ist eng, ich muss sitzen (ich bin jemand, der niemals den Sitz nach hinten macht, weil ich es selbst unzumutbar finde, wenn da jemand noch mehr von meinem eh schon dürftigen Platz abzwackt), es ist laut, meistens schweinekalt, egal, wie dick ich mich anziehe, dann wird man eh ständig durch irgendwas geweckt (Essen, man muss evtl. für andere aufstehen, wenn man nicht am Fenster sitzt, ect).

    Auf meinem letzten Langstreckenflug wurde ich zudem sehr aufdringlich von einem Mann, der neben mir saß, zugequatscht. Er war Alleinreisender seit mehreren Monaten und hat keine Gelegenheit zu einem Plausch ausgelassen. Alptraum.

    Mir macht Fliegen auf Langstrecke mittlerweile echt keinen Spaß mehr. Also doch.. ich glaub, nächstes Mal werf ich mir auch mal ne Kleinigkeit ein. :schlafmuetze_m:
     
  19. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.808
    Ich halte es für "vernünftig", zu schlafen, wenn ich müde bin. Und wenn ich nicht schlafen kann, dann dämmer ich einfach vor mich hin. Warum sollte ich eine Nacht absichtlich wach bleiben, wenn ich befürchten muss, dass ich in der folgenden Nacht auch nicht richtig schlafen können werde? Nö, dann schlafe ich lieber dann und da, wo es bequem möglich ist.

    Ich hab nicht mehr lang bis zur Rente und fliege immer noch viel lieber billig und öfter, als viel zu viel Geld für Business-Klasse zu bezahlen. Ein Upgrade, ggfs. auch mit Meilen bezahlt, nehme ich aber auch gern. Wirklich gut schlafen kann ich da aber auch nicht, ich dämmer nur ein bisschen besser.

    Da geht es mir ähnlich. Ich lehne mich nur zurück, wenn mein "Hintermensch" das auch tut oder nichts dagegen hat.

    Laut ist es, aber in einigen Flugzeugen ist es noch lauter :RpS_biggrin:. Zu kalt ist mir aber fast nie. Ganz selten mal benutze ich überhaupt die Decke.


    Gruß, Matthias
     
  20. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    819
    Ich nehme keine Medikamente mit, besorge mir alles vor Ort, falls erforderlich. Allerdings kaufe ich Magnesium- und Calcium-Tabletten in Deutschland, die sind in Thailand extrem teuer. Und Elmex gelée bringe ich mir auch mit, das gibt es nämlich (noch) nicht.

    Bei Langstreckenflügen nehme ich auch ein Beruhigungsmittel, damit ich schlafen kann, aber nur, wenn es ein Nachtflug ist.

    Wir haben uns ja schon selber in Rente geschickt :daumen: aber ich sehe es genauso: Lieber öfter als zu teuer :giggle:
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 43 (Mitglieder: 1, Gäste: 34, Robots: 8)

Statistik des Forums

Themen:
2.586
Beiträge:
35.816
Mitglieder:
2.798
Neuestes Mitglied:
gersane