Nordsee - suche Ideen für ein mit dem Zug gut erreichbares, tolles Hotel mit tollem Strand

Dieses Thema im Forum "Europa Forum" wurde erstellt von Lopes, 7. März 2019.

  1. Lopes

    Lopes Welpe

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich würde gerne mit meiner Mutter für eine Woche an die Nordsee fahren und suche dort ein tolles Hotel an einem tollen Strand und fände es toll, wenn ihr uns ein paar Tipps geben könntet.

    Wichtig ist für uns:

    - Dass der Ort mit dem Zug relativ gut zu erreichen ist.
    - Das Hotel gemütlich, sauber und nicht zu teuer ist.
    - Der Strand wunderschön natürlich ist, mit schönen Dünen in denen man relaxen kann.

    Ich danke euch sehr!
    Lopes
     
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.364
    Tja, so ganz viele Bahnverbindungen bis an die Nordsee kenne ich nicht, aber in Holland und Ostfriesland kenne ich mich auch nicht aus. In Schleswig-Holstein wäre da zu allererst Westerland/Sylt, sogar mit direkten IC-Verbindungen. Weiter südlich dann Dagebüll, aber da ist praktisch kein Strand. Als nächstes St. Peter-Ordentlich, aber das hat dann fast schon wieder zu viel Strand, jedenfalls rennt man sich bis zur Wasserkante die Füße platt. Und dann Büsum.

    In Niedersachsen dann Cuxhaven mit Vororten direkt am.Strand. Dann kommt eine Weile nicht mehr viel und dann kommen die Ostfriesischen Inseln. Dahin fahren Fähren, die z.T. Anschluss an die Bahn haben, z.B. ab Emden oder Norddeich.

    Hotels kenne ich an all den Orten aber nicht.


    Gruß, Matthias
     
  3. Lopes

    Lopes Welpe

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    3
    Hallo Matthias, danke für deine Tipps, das hat mir tatsächlich auch geholfen, denn St. Peter Ording ist es nun geworden. Dass man sehr viel Strand zum laufen hat sehe ich auch als positiv an, denn ich möchte viel laufen.

    Wenn man in St. Peter Ording ist, hast Du Vorschläge was man dort alles dringend machen sollte und wo man ggf. auch noch hin sollte (auch mit Auto)?

    Vielen Dank noch Mal!
     
  4. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.340
    Ein sehr hübsches Städtchen in der Nähe, Altstadt mit Flair, gemütlich zum bummeln, shoppen und lecker Essen, ist Husum.
    Kann man auch prima mit dem Zug von St.Peter O. hin.

    VG
    Gusti
     
  5. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.364
    Huch? Husum, Theodor Storms "graue Stadt am Meer", wäre mir jetzt nicht eingefallen. Aber ich gebe zu, am Hafen ist es nett und nächsten Sonntag fahren wir sogar freiwillig hin, zur Krokusblüte im Schlosspark.

    Wirklich schön finde ich in der Gegend Friedrichstadt (eine "holländische" Stadt) und den Hafen von Tönning und dort das Multimar. Andere Dörfer (Kating?) sind auch nett. Und die Wattenküste sowieso (wattlaufen, aber nicht allein und einfach so). Und natürlich der Leuchtturm von Westerhever. Die Pfahlbauten am Strand in SPO sind auch schön. Und sonst einfach rumlaufen, Wind um die Nase wehen lassen, Drachen steigen lassen, radfahren usw.

    Dänemark ist auch nicht weit weg, z.B. Tønder. Und kurz vor der Grenze das Nolde-Museum.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2019
  6. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.364
    Noch ein paar Ideen: Das Eidersperrwerk mit Vogelkolonie gleich nebenan im Katinger Watt. Noch mehr Vögel im Beltringharder Koog, und der ist auch sonst ganz interessant, weil er der neueste Koog ist und das Land dort erst noch entsteht. Der Hauke-Haien-Koog etwas weiter nördlich ist schon etwas älter, wird schon bewohnt und genutzt und hat auch eine Vogelkolonie gleich beim Hafen Schlüttsiel. Nebenan ist der Sönke-Nissen-Koog mit einer ganz interessanten Geschichte und lauter ganz ähnlich aussehenden Höfen (weiße Wände, grüne Dächer). Von Schlüttsiel kann man auf die Halligen Hooge und Langeness fahren, die Fähre fährt aber nicht oft. Hooge ist schon fast eine richtige Insel mit Sommerdeich, Langeness ist da noch viel ursprünglicher. Es gibt aber auch noch Ausflugsschiffe von diversen Häfen u.a. nach Gröde, manchmal Habel. Ganz ohne Schiff kommt man zu Fuß auf die Hamburger Hallig (normaler Fuß-/Fahrweg, am Ende ein nettes Cafe) und nach Nordstrandischmoor und Oland (Lorendamm, also von Schwelle zu Schwelle gehen, bei Hochwasser nasse Füße).

    Und noch was, was kaum jemand kennt: An der B5 nördlich von Bredstedt steht ein kleiner Fernsehturm auf dem Stollberg, mit 43m der vierthöchste Berg Nordfrieslands. Der hat auf halber Höhe eine Aussichtsplattform. Wenn man davor steht, hält man das fast für einen Witz, aber der Blick von oben ist tatsächlich beeindruckend. Man kann bis zu den Halligen gucken. Kein Wunder, es ist ja alles plattes Land (da sieht man schon am Mittwoch, wer Sonntag zum Kaffee kommt).

    Und es gibt neben den Halligen auch noch (Marsch-) Inseln. Nordstrand hatte schon lange einen Damm zum Festland und ist heute über den Beltringharder Koog schon fast zum Festland geworden. Föhr hat regelmäßige Fähren ab Dagebüll und regen Busverkehr auf der Insel, das lohnt sich durchaus als Tagestour. Föhr ist aber schon ziemlich vom Tourismus geprägt. Und Sylt natürlich erst recht, obwohl man dort natürlich noch einfacher hinkommt. Amrum ist mit Abstand meine liebste Insel, aber für einen Tagesausflug ziemlich weit weg (2 Stunden Fähre pro Strecke). Und dann ist da noch Pellworm, touristisch eher unbeleckt, nette kleine Dörfer und eine beeindruckende Kirche aus dem 12. Jahrhundert. Ab Strucklahnungshörn auf Nordstrand fahren Fähren.


    Gruß, Matthias
     
  7. Lopes

    Lopes Welpe

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    3
    Wow... mit solchen tollen Tipps hatte ich gar nicht gerechnet, das steigert meine Vorfreude ganz mächtig! :RpS_biggrin: :biggthumpup:
    Ich muss mit meiner Mutter etwas zurückhaltened, was die Ausflugsziele angeht, umgehen, aber werde Mal schauen, was sich machen lässt. Mitte April geht es los, bis dahin werde ich die aufgeführten Tipps Mal "durchgeackert" haben.
    Eine Frage zu den Koogs: Lohnen sich diese auch, wenn man jetzt nicht so der Vogel Fan ist?

    Danke noch Mals! Ich werde nach unserem Urlaub auch berichten.
     
  8. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.364
    Na ja, die Köge lassen sich ja kaum umgehen, wenn man da oben unterwegs ist. Sie prägen da die Landschaft, und die Landschaft der Marsch ist durch sie überhaupt erst entstanden, ohne sie wäre da Nordsee. Und die Vögel sind auch keine Rotkehlchen und Finken, sondern teilweise reisige Kolonien von migrierenden Seevögeln. Das ist einfach schon wegen der schieren Masse beeindruckend.


    Gruß, Matthias
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. naturefriend,
  2. Chrissy87
Besucher: 47 (Mitglieder: 2, Gäste: 41, Robots: 4)

Statistik des Forums

Themen:
2.693
Beiträge:
38.203
Mitglieder:
3.001
Neuestes Mitglied:
Chrissy87