Manila: Sicherheit, Shopping, Sehenswürdigkeiten ?

Dieses Thema im Forum "Philippinen Forum" wurde erstellt von Manfel, 19. Januar 2011.

  1. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Ich hab mich ja schon ein paar Mal mit Boracay beschäftigt. Ein Grund warum ich es dorthin noch nie geschafft habe ist auch, dass quasi zwei Stopps in Manila notwendig sind, und eigentlich jeder von Manila abrät.

    Der Tenor: Die Stadt sei eine schmutzige Betonhölle und gefährlich, bietet nichts und man sollte sie meiden so gut es geht.

    Da wir jetzt mit Cyber einen Mann vor Ort haben der sich sicher schon gut auskennt, wäre vielleicht mal interessant zu erfahren ob das wirklich so ist, bzw. wenn nicht, was Touristen in Manila eigentlich machen können bzw. sollen.

    Also wenn wer Tipps zu Manila hat, nur her damit:
     
  2. cyber

    cyber Reisefuchs

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    115
    Beton - ja, wie überall in Asiatischen Grossstädten, aber nicht nur.

    Schmutzig - in den meisten Teilen leider schon, aber nicht so das man es nicht aushalten könnte, und Makati sowie Fort Bonfecio sind bestimmt sauberer als Wien :RpS_biggrin:

    Gefährlich: Das ist so eine Sache, IMO ist Makati, Fort Bonefacio und andere Teile der Stadt sicherer als so mancher Teil Berlins, es gibt aber auch Teile der Metropolis wie zum Beispiel die Slums von Tondo zu denen ein Filipino der in Afghanistan Fahrer ist gesagt hat "Afghanistan ist sicherer als die Slums von Tondo" - Aber, dort hat man als Tourist ohnehin nichts zu suchen. Malate, Ermita, also das eigentliche Manila (Manila ist ja nur eine von 17 Städten die das eigentliche Metropolitan Manila bzw die NCR - National Capitol Region - ausmachen) ist meiner Ansicht nach auch nicht besonders gefährlich wenn man immer im Kopf hat das man in einer Grossstadt ist und die üblichen Vorsichtsmassnahmen befolgt.

    Nichts zu bieten: Der grösste Schwachsinn den ich je gehört habe, das historische Manila (Intramuros), die Bauten aus der Kolonialzeit, Geschichte aus der Japanischen Besatzungszeit, Museen, es gibt eine Vielzahl an Dingen die Manila zu bieten hat (ein paar habe ich ja schon in anderen Beiträgen vorgestellt wie zB Intramuros, Ocean Park,...)

    Shopping kann man auch machen bis zum Umfallen. Mall of Asia, Greenbelt, zig kleinere Malls, alles was das Shopperherz beehrt.

    Im übrigen, für Touristen ist es in Manila leichter als in Bangkok da Englisch die 2. Amtssprache der Philippinen ist und praktisch jeder es spricht, und zwar gut. Auch die Taxis sind, so meine Erfahrung bisher, hier weitaus weniger zickig mit dem Meter als in Bangkok :RpS_biggrin:

    So, jetzt geht's an die Arbeit, bis später also...

    lg
    cyber
     
  3. cyber

    cyber Reisefuchs

    Registriert seit:
    6. Januar 2011
    Beiträge:
    115
    Zum Thema Sauberkeit, immerhin wird sauber gemacht :RpS_rolleyes:

    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Januar 2011
  4. Thai-Wulf

    Thai-Wulf Jungfuchs

    Registriert seit:
    27. Februar 2011
    Beiträge:
    13
    Jetzt muss ich doch auch mal meinen Senf dazugeben.

    Also, ich habe das Flughafengebäude verlassen und ich konnte gar nicht so schnell schauen, wie ich überfallen und ausgeraubt wurde :pound:

    Aber mal Spass beiseite, auch wenn die Verbrechensrate statistisch gesehen etwas höher ist, als z.B. in Bangkok, was wohl auch daher führt, dass die Kluft zwischen Arm und Reich noch ein bisschen grösser ist, hatte ich in Manila nie ein unsicheres Gefühl.
    Zur falschen Zeit am falschen Ort, kann einem überall auf der Welt passieren.

    Und wenn man, wie man es überall auf der Welt tun sollte, ein sicherheitsbedachtes Verhalten an den Tag legt, gewisse Gegenden meidet, kann man in Manila eine schöne Zeit erleben, mit all den Sehenswürdigkeiten, von denen auch schon Cyber berichtet hat.

    Gruss
    TW
     
  5. kenting

    kenting Jungfuchs

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    32
    Was cyber und TW schreiben, kann ich bestätigen. Man kann es schon einige Tage in Manila aushalten. Unsicher hab ich mich eigentlich auch nie gefühlt. Bin aber auch nicht in die Slumgegenden gegangen.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. Umi,
  2. naturefriend
Besucher: 59 (Mitglieder: 3, Gäste: 42, Robots: 14)

Statistik des Forums

Themen:
2.823
Beiträge:
43.151
Mitglieder:
3.974
Neuestes Mitglied:
uhumexot