Kann man vom fliegen die Schnautze voll haben?

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von farang, 20. Juli 2018.

  1. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    728
    hallo leute

    irgendwie habe ich die letzten jahre immer weniger Lust zu fliegen. Aktuell mit Kind zu fliegen kostet mich die letzte Lust am Fliegen. Chatleg ist auch mittlerweille etwas auf das ich immer weniger mag.

    ich glaub ich werde nächstes Jahr mal wieder innerhalb Deutschlands Urlaub machen.

    Gruß

    Farang
     
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.808
    Das zumindest kann ich nachvollziehen, das ewige Chatten nervt aber auch wirklich. :RpS_flapper:

    Wenn ich beruflich viel und weit fliegen müsste, wäre es mir möglicherweise auch längst zu viel. Aber meine Dienstreisen sind eher spärlich geworden und wo früher USA und Kanada normal waren, ist heute Marseille schon fast eine Fernreise. Immerzu nach Toulouse ist langweilig, aber die Stadt ist ja dann doch ganz nett. Und privat? Wir haben keine Kinder und wir haben kein Auto. Da ist das Reisen mit Bus und Bahn (kürzere Strecken) oder Flugzeug (mittlere bis ganz lange Strecken) erstens sowieso alternativlos und zweitens einfach zu handhaben.

    Insofern: Nein, ich persönlich habe keineswegs vom Fliegen die Schnauze voll, aber ich verstehe gut, wenn es anderen so geht.


    Gruß, Matthias
     
  3. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.785
    Hallo,
    die Krankheit kenne ich nicht. Ich würde am Liebsten selber fliegen:RpS_biggrin:.
    Im nächsten Leben dann..
    Gruss M.
     
  4. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.196
    Nö, wenn man erst mal "drin" ist im Flieger, vergeht die Zeit schon irgendwie.
    Sicher gibt es Flüge, die nicht enden wollen, unruhig sind oder sonst was, aber das, ebenso wie die Müdigkeit und das genervt sein nach der Ankunft, vergess ich auch nach kürzester Zeit wieder.
    Einen anderen Weg gibt es nunmal nicht.

    Bei mir kommen pro Jahr so etwa 15 bis 20 Flüge zusammen, meist kombinieren wir ja mehrere Ziele, incl. Umsteigeverbindungen und dazu noch ein paar Kurz-/Städtetrips.

    Was mich eher stört, ist der Weg zum/vom Airport, also die 2 bis 2,5 St. Fahrt jedesmal.
    Überhaupt bin ich immer weniger ein Freund langer Autofahrten. 8 Stunden nach Italien fahren oder in die Schweiz wäre mittlerweile für mich ein NoGo. Und mit Pech noch stundenlang zusätzlich im Stau zu stehen braucht auch kein Mensch.

    VG
     
  5. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.808
    Mir wird ja schon ganz schwummerig bei dem Gedanken an 16 Stunden am Stück Auckland-Dubai, dann 4 Stunden in Dubai rumsitzen und schließlich auf dem Zahnfleisch einsteigen für nochmal 6 Stunden Dubai-Hamburg. Aber auch das werden wir irgendwie absitzen.
    Ich kenne so einige, die es schon völlig unverständlich finden, warum man überhaupt fliegt, und dann auch noch so weit. Für die ist der "andere Weg" zuhause bleiben oder mit dem Auto an die Ostsee fahren.
    Bei mir sind's all die letzten Jahre sehr konstant 40-50, nur 2015 fiel mit nur 29 nach unten raus.
    Da haben wir ja nun das Glück, dass unser Flughafen ziemlich schnell per ÖPNV erreichbar ist. Zum Flughafen fahre ich genau so lange wie zur Arbeit, sogar einfacher (direkt statt 2x umsteigen), aber etwas teurer ("Schnellbus" kostet Zuschlag).
    Das war ich nun noch nie, aber wie sollte ich auch, ich habe ja mit voller Absicht seit Jahrzehnten kein Auto. Als Student habe ich allerdings mein Geld verdient mit dem Überführen von PKWs und LKWs (bis 7,5t) kreuz und quer und bevorzugt nachts durch Deutschland. Heute bin ich nach 2 Stunden autofahren in Deutschland rundum genervt, wohingegen Frankreich, Spanien, Italien, Großbritannien im Vergleich geradezu harmlos und entspannend sind.


    Gruß, Matthias
     
  6. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    822
    Fliegen nervt einfach. Nicht der Flug an sich, das ist eigentlich ganz entspannt mit der richtigen Medizin (auf kürzeren Strecken unter 10h Midazolam, auf längeren Lorazepam) sondern mehr das drum herum. Das an den Flughafen kommen, das Gepäck, das anstehen, die Leute, die Sicherheitskontrolle, das Boarden, das rum fahren bis zur Startposition, Airlines die ihre Scheiß Monitore erst auf Reiseflughöhe anschalten....

    An Bord ist es okay sobald die Reisehöhe erreicht ist. Mampfen, Wein trinken, Film gucken, Pille rein und gute Nacht. Wenn man viel fliegt hat man meist alle Blockbuster schon gesehen, aber dann schau ich mir eben sowas wie Wolf of Wallstreet an, das geht immer.

    Mit dem Auto längere Strecken geht gar nicht und schon gar nicht mit Kindern.
     
  7. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    631
    Ich fliege nicht so oft, etwa 2-3x pro Jahr und finde es dennoch mittlerweile nervig - zumindest Langstrecke. Die Atmosphäre am Flughafen liebe ich nach wie vor und macht viel von meinem Urlaubserlebnis aus (ich liebe es, nach dem einchecken noch gemütlich einen Kaffee mit Blick aufs Rollfeld zu trinken). Aber das lange fliegen strengt mich einfach nur an, vor allem, weil ich auch nie schlafen kann (höchstens mal ein paar Minuten dösen).

    Bald gehts nach Vancouver, die Flugzeit beträgt fast 13 Stunden.. mir graut es jetzt schon.
     
  8. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    805
    Wenn alles bei der Abfertigung reibungslos klappt finde ich den Flug an sich gar nicht sooo schlimm. Auch nicht Langstrecke. War im März gerade auf Hawaii (Flugzeit incl. Umsteigezeiten 24 h - selbst das ging mit der richtigen Einstellung "Da will ich hin - da muss ich durch :RpS_biggrin:"
    Hätte aber auch nichts dagegen wenn Scotty endlich "Beam me up" einführt **grins**

    Gruß
    Austrabrina
     
  9. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    822
    2mg Lorazepam pro Langstrecke vom Arzt verschreiben lassen und herrlich entspannen. Besser als Business Class.
     
  10. MatzeMue23

    MatzeMue23 Jungfuchs

    Registriert seit:
    19. Juli 2018
    Beiträge:
    13
    Fliegen wird nie langweilig! Was schöneres gibt es doch nicht. Mit Kind ist es teils sehr stressig aber gut übersteh bar.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 37 (Mitglieder: 0, Gäste: 30, Robots: 7)

Statistik des Forums

Themen:
2.586
Beiträge:
35.827
Mitglieder:
2.800
Neuestes Mitglied:
lalapodol92