Gerade gehört: was ist in Hurgada los?

Dieses Thema im Forum "Ägypten, Marokko und Tunesien Forum" wurde erstellt von marimari, 8. Januar 2016.

  1. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.746
    Hallo, habe gerade gehört, dass es Schüsse auf Touristen in einer Hotellobby in Hurghada gegeben hat - weiss wer Näheres?
    Danke & Gruss, Mari
     
  2. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.746
  3. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Ganz schlimm, ......so schade.

    Mit tut auch vor allem der Richie leid.
    Der ägyptische Tourismus scheint sich gar nicht mehr zu erholen.
     
  4. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.573
    Wir haben gestern Abend gegen 21:00 Uhr Ortszeit das erste Mal davon gehört. Unser ägyptischer Freund hat per Telefon gerade davon erfahren. Wir fuhren mit ihm gerade nach Hause. Zuhause angekommen, war in den Nachrichten schon von einem Angriff der IS die Rede, Horrornachrichten usw.

    Fact ist:
    1) lt. österreichischen Außenministerium (news.ORF.at) wurden 2 Österreicher und ein Schwede leicht verletzt.
    2) Das Hotel war zwar geräumt worden aber die Hauptstrasse davor (die Sheraton Street) war mit Schaulustigen (Ägypter und Touristen) voll. Glaube kaum, dass bei einem Anschlag, wo angeblich Bomben im Spiel waren, das Gelände nicht weitreichend abgesperrt worden wäre.
    3) Die Angreifer (ob 2 oder 3- da hört man verschiedenste Meinungen) kamen einmal mit Messern bewaffnet, einmal mit Bombengürtel und Maschinengewehren, einmal übers Meer und einmal durch ein Restaurant von der Strasse - hoffentlich werden sich die Medien bald einig!
    4) Ob es "gewöhnliche Strassenräuber", Hotelangestellte, die etwas Geld rauben/erpressen wollten, oder wirklich Terroristen waren - es gibt die unterschiedlichsten Varianten.

    Wenn ich mehr weis, informiere ich euch.

    Fazit: Das dieser "Anschlag" oder was immer es auch wirklich war, keine positiven Auswirkungen hat, ist klar. Aber wilde Spekulationen bringen zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nichts.

    lg Richi
     
  5. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Egal was es war, der Zeitpunkt ist natürlich wieder der unpassenste überhaupt. Viele Familien entscheiden gerade in diesen Wochen wo sie im Sommer Urlaub machen.

    Zumindest in Österreich (gibt ja zwei Betroffene) wird schon wenig Panik in den Medien geschoben. Fast alle sprechen von einem IS Terrorakt .. (obwohl das noch gar nicht feststeht)

    Lt ORF Radionachrichten hat das Aussenministerium sogar ein Team runtergeschickt das die Abreise von Österreichern organisieren soll die vorzeitig abreisen wollen. :no3::
     
  6. FanBear

    FanBear Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    620
    Hat sich noch nie wirklich erholt. 1993 (oder war´s 92?) durfte ich es Live miterleben.
    Direkt vor uns ein Anschlag auf einen Touristenbus in Kairo. Ägypten ist für mich ein NoGo!

    Chronik: Anschläge auf Touristen in Ägypten (aus 2006)

    Hintergrund: Chronik: Anschläge auf Touristen in Ägypten

    Zudem diese ständigen Diskussionen über Israel, Ungläubige und "Mein Kampf".
    Hurghada war damals noch ein Dorf und ganz nett. Heute bringen mich keine 1000 und 1 Kamel mehr da hin.

    LG
    FanBear
     
  7. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.573
    Zuletzt bearbeitet: 10. Januar 2016
  8. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.573
    Ägypten

    Ein Toter und ein Schwerverletzter wegen Gehaltsstreitigkeiten!

    HURGHADA. Zwei verzweifelte junge Männer wegen eines Streites um ausstehende Gehälter getötet bzw. schwer verletzt!

    Weil das Management, aus welchem Grund auch immer, die Gehälter für monatelang verrichtete Arbeit, seit Monaten nicht ausbezahlte und auch keine Anstalten machte ihnen das ausstehende Geld zu geben, drehten zwei junge Burschen durch. Sie liefen in die Küche und holten sich von dort ein Messer, um mit diesem etwas Nachdruck zu erzeugen. Als auch dieses Vorhaben scheiterte, waren sie wahrscheinlich so verzweifelt, dass sie als letzten Ausweg nur sahen, einige zufällig in der Hotellobby anwesende Touristen als „Geiseln“ zu nehmen. Dass dieser Schritt gleichzeitig ihr (Fast)Todesurteil war, haben sie in diesem Moment wahrscheinlich nicht bedacht. Einer der Beiden wurde sofort erschossen, der Andere überlebte schwer verletzt.

    So geschehen am letzten Freitag in einem beliebten Touristenhotel in Hurghada! Da es in Ägypten keine Arbeitnehmergesetze, geschweige denn eine Gewerkschaft gibt, sind auch im 21. Jahrhundert in Ägypten Streitigkeiten um ausstehende Gelder noch immer an der Tagesordnung. Während in der westlichen Welt sofort ein Aufschrei gegen das Unternehmen und sofort Arbeitnehmerverbände bzw. zig Anwälte zum Arbeitsgericht laufen würden, sind hier die Arbeitnehmer auf sich alleine gestellt. So kommt es immer wieder zu Demonstrationen vor Hotels, die bereits in der Verwüstung eines Hotels endeten und nun zu einem Blutbad.

    So oder so ähnlich hätte der Artikel in den Medien eigentlich lauten müssen. Das sogenannte „Terrorattentat“ war eigentlich nur ein Streit um ausstehende Gehälter! Das wurde uns gestern von mehreren Ägypter, unabhängig voneinander, berichtet. Missstände wie nicht bezahlte Gelder, „Sklavenlöhne“ und menschenunwürdige Arbeitsbedingungen sind auch in Ägypten noch „Normal“, bzw. durch die Lage seit dem arabischen Frühling stark im Aufwind. TV-Bilder von Katar empören die Menschen gerade im Westen, die Eindrücke vor Ort entlocken hingegen den meisten Billigurlaubern nur ein leichtes Lächeln – wichtig ist: „Geiz ist Geil“!!! und hinter mir die Sintflut!

    Ich will damit diese Aktion der Beiden sicher nicht verharmlosen oder entschuldigen, aber vielleicht gelingt es mir damit, auch die „andere Seite“ etwas zu beleuchten.

    Lg Richi
     
  9. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.072
    Hallo Richi,

    vielen Dank für die Aufklärung, bzw. Richtigstellung und die ehrlichen, offene Worte.

    Grüße

    Gerhard
     
  10. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.746
    Hallo,
    danke Richi.

    Warum wurde dieser Streit nicht unter den Streithähnen ausgemacht? Opfer waren die Touris...:)no3:)

    Gruss M.
     
  11. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Die Dame die da verletzt wurde, war ja einem Tag danach bei einem Interview in den österreichischen Nachrichten.

    Sinngemäß hat sie gesagt: Ich lass mir meinen Urlaub deswegen sicher nicht verderben, wenn es die Gesundheit zulässt dann bleibe sie bis zum Urlaubsende.

    Ich hab da nur Kopf geschüttelt. 1 Toter und 1 schwer verletzter Angreifer, aber sie machen Urlaub als sei nichts passiert..
     
  12. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.573
    Haben sie ja, aber das Management hat sie einfach abblitzen lassen. Das kommt hier öfter vor, die geben einfach das Geld nicht raus.
     
  13. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    678
    Ich würde das ganz genau so machen... Wenn die Verletzung mich nicht wesentlich einschränkt.
     
  14. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.746

    ja das verstehe ich.
    Was ich aber nicht verstehe ist, dass man dann aus Verzweiflung die Gewaltbereitschaft aufbringt und auf unschuldige Touris losgeht. Die können ja nichts dafür, wenn das Management die Gelder nicht zahlen - kommen die Touris nicht mehr, bekommt fast keiner mehr Geld da - die Mehrheit lebt ja heute vom Tourismus.
    Wird das nicht lokal diskutiert?
    Es ist einfach, sich in einer Opferrolle zu sehen, aktiv etwas dagegen zu tun und längerfristig zu denken /agieren scheint keine lokale Kernkompetenz zu sein ...:wink5:
    Gruss M.
     
  15. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.573
    Weist du, dass ist so eine Frage. Natürlich denken sie auch langfristig, aber was nützt dir das, wenn deine Kinder HEUTE Hunger haben.

    Ich hab das am besten in Luxor gesehen. Die Händler vor den Sehenswürdigkeiten sind mir echt am Geist gegangen. Aber dann kam der Umsturz und die Touris blieben aus. Die haben ihre (Ramsch)Artikel ums billigste Geld verkauft, nur dass er am Abend der Familie ein paar handvoll Reis heimbringen konnte. Eigentlich hätte man damals mit einem Lastwagen runterfahren sollen und Alles aufkaufen, neben dem ganzen Ramsch wären schon ein paar Schätzchen dabei gewesen. Mittlerweile sind deren Lager gar, und viele haben sogar aufgegeben.

    Auch die vielen Fiaker sind deutlich weniger geworden - die Pferde sind verhungert! Essen für die Familie hatte halt kurzfristig Priorität, langfristig wäre es besser gewesen die Pferde zu füttern - aber was tätest du?
     
  16. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.746
    Hoi Richi,
    ...keine Unschuldigen angreifen...:yes3:

    ....aber ich spreche auch nicht von den armen Leuten, die duch die Touri-Flaute noch ärmer geworden sind, sondern von den Attentätern u. den Hotelmanagern (Letztere nagen ganz sicherlich nicht am Hungertuch und übernehmen durch Ihr Verhalten (Geld rückbehalten für geleistete Arbeit) nicht wirklich soziale Verantwortung für ihre Mitarbeiter, ihr Land und letztendlich deren Gäste (die darunter leiden mussten), sehen sich dann aber sehr schnell in der Opferrolle, wenn der Kasten leer stehen würde und die Touris aufgrund der "vorherrschenden Stimmung/Sicherheitslage" nicht mehr kommen.
    Gruss M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2016
  17. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    306
    Nein, hätte er nicht! Sorry Richi, aber das wäre genau die Art von Presse, die auch du immer wieder verurteilst. Reißerisch und subjektiv bis parteiisch.
     
  18. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.573
    Das war ja Absicht, ich habe mich da genau an die Vorgaben gehalten.
    Überschrift - möglichst großer Text und reißerischer Inhalt, damit die Leser aufmerksam werden
    Unterüberschrift: Ort und etwas Inhalt
    Artikel....

    Subjektiv und parteiisch kannst mir nicht vorwerfen, da der Vorfall wirklich so stattgefunden hat. Ich habe lediglich versucht, den "Terroranschlag" so darzustellen, wie er wirklich war.

    lg Richi
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 23 (Mitglieder: 0, Gäste: 14, Robots: 9)

Statistik des Forums

Themen:
2.552
Beiträge:
35.130
Mitglieder:
2.717
Neuestes Mitglied:
rmhyqj