Fragen zu Vietnam

Dieses Thema im Forum "Asien Reiseforum" wurde erstellt von Ritterburg, 10. Februar 2011.

  1. Ritterburg

    Ritterburg Reisefuchs

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    174
    Hallo zusammen,

    nächste Woche geht es für uns das erste Mal nach Vietnam. Zuerst ein paar Tage Saigon, danach ins Mekongdelta (Chan Tho) und zum Abschluss nach Mui Ne zum Relaxen.

    Fest auf dem Programm in Saigon steht: die Wiedervereinigungshalle, Kathedrale Notre Dame, Opernhaus, Thien Hau Pagode, Zentrales Postamt, Chinatown, Ben Thanh Markt und das Tunnelsystem von Cu Chi. Für unseren ersten richtigen Tag in Saigon haben wir noch nichts auf dem Plan, da könnten wir noch einen Tipp gebrauchen?

    Doch was kann man am Abend in Saigon "erleben" wo nett essen, chillig trinken oder das alltägliche Treiben auf sich einwirken lassen? Was könnt ihr empfehlen?

    Mui Ne soll zur Erholung dienen, außer den Dünen haben wir noch nichts auf dem Schirm, auch hier sind Restaurant-Tipps & Co. noch gerne willkommen.

    Schönen Dank im Voraus, natürlich werde ich ein "Good morning Vietnam" aus Saigon posten :wave1:.

    VG Ritterburg
     
  2. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    2.047
    Hallo,

    da hast Du doch schon alles im Programm, was in Frage kommt...

    Wenn Ihr einigermaßen "zentral" wohnt, sind viele Deiner Punkte allerdings schon bei einem ersten Bummel machbar. Die Kathedrale ist gleich um's Eck vom Postamt und der Ben Thanh Markt ist auch nicht weit davon entfernt. Diesen allerdings fanden wir nicht so spektakulär - da ist beinahe jeder Markt in Bkk. genauso, wenn nicht mehr, spannend. Zu einem recht großen Teil werden in der Halle auch Textilien aller Coleur angeboten.

    Für Chinatown und die sonstigen Pagoden braucht man im Grunde auch keinen vollen Tag. Wir hatten uns ein Taxi "gechartert", hat uns erst einen Festpreis angeboten, wir haben dann aber immer Stück für Stück bezahlt - kam am Ende so etwa auf's gleiche raus. Wenn Ihr nach Chinatown auch mit dem Taxi fahren wollt, lasst es auf jeden Fall warten - man bekommt dort kaum ein Taxi zu Gesicht, da es doch schon etwas ausserhalb ist.

    Einen schönen entspannten Bummel kann man auch im Zoo/Botanischen Garten unternehmen. Wir hatten dem Grunde nach auf einen tollen Botanischen Garten gehofft und waren erstaunt, uns im Zoo wiederzufinden - ist eine Kombination und nicht eben spektakulär. Der Zoo hat den nostalgischen Charme der Tierparks der 60er und 70er Jahre - wahrscheinlich ist seither auch kaum etwas neues dort entstanden. Also noch das volle Käfig-Programm. Nichts für empfindsame Seelen. Allerdings gibt es auch ein paar Freigehege, eine von Brücken überspanntes und leider vermüllte Krokodilanlage und ein "Glashaus" mit weissen Tigern. Im Park fanden Schiessübungen statt und hinter dem Ele-Gehege sieht man die Hochhäuser.

    Für den Abend können wir die Gegend um's Sheraton herum (Zentrum) empfehlen, da gibt's einige nette Restaurants - international, Thai zB auch und Bars.
    Uns hatte man das "Indochine" empfohlen - leider hat der Taxi-Fahrer uns wohl nicht richtig verstanden und uns ins "Mandarin" kutchiert - ein völlig überteuertes, auf "Edel" gemachtes Restaurant was von der Küche her absolut enttäuschend war. Viel Show um nichts.
    Den Tip mit dem Indochine kannst Du nun probieren...
    Ansonsten - wir haben sehr gute vietnamesische Küche gehabt, nur leider weiss ich nicht mehr, wo das war... Ich glaube, so ungefähr in der Nähe des Kriegsmuseums gibt es ein paar Seitenstrassen / Fressgassen, bin mir aber nicht sicher.

    Ich denke, Ihr werdet die paar Tage schon gut füllen.
    Wir haben uns keine Tunnel oder Chu Chi angesehen und fanden 3 Tage mehr als ausreichend.

    LG und schönen Urlaub
    Gusti
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Februar 2011
  3. paulinchen

    paulinchen Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    796
    Uns hat gut gefallen die "Pagode des Jadekaisers" - Chua Ngoc Hoang. Eine Oase der Ruhe im hektischen lauten Vietnam.
    Der Eingang ist etwas versteckt, mit etwas Zeit einfach mal irgendwo hinsetzen und "sacken" lassen. Für uns ein kleines highlight...:RpS_biggrin:

    Wir haben in der Region Pham Ngu Lao übernachtet. Dort sind viele auch preiswerte Unterkünfte. Etwas wie Khao San in Bangkok vor vielen Jahren. Nette kleine Restaurants, draussen sitzen, Leute beobachten, bunte Mischung aus allem und nette Gespräche spontan möglich, wenn man will.

    Gruß
    paulinchen
     
  4. Ulli

    Ulli Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    337
    Hallo Ritterburg,

    im Quan An Ngon, gleiche Strasse wie der Eingang zum Palast der Wiedervereinigung, gibt's ein Restaurant, das auf Streetfood basiert. Man hat dort die verschiedensten Strasseköche (lt. Werbung die besten für jedes Gericht) unter einem Dach zusammengebracht. Es ist jedenfalls jede Menge los. Als ich da war waren die Touris in der Minderheit - was für die Qualität spricht. Es ist schön chaotisch und Du hast die Chance Dich quer Beet durch die vietnamesische Küche zu futtern. Mir hat es sehr gut geschmeckt.

    Viel Spass in Vietnam und keine Sorge, es gibt fast überall tolles Essen - wie immer am Besten den Einheimischen folgen. Und dass ich nur fast sage ist, dass einen das unsägliche Travellerfood auch da schon verfolgt. Da versauen sie sogar manchmal ihren tollen Kaffee, nur weil man Westler ist - ist aber selten.

    LG Ulli

    P.S.: Hab mir gerade ein paar Berichte angeschaut, das Restauraunt scheint inzwischen ziemlich touristisch geworden zu sein. Kannst ja trotzdem mal schauen und wenn es nichts ist, Essen ist kein Problem in Saigon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Februar 2011
  5. Ritterburg

    Ritterburg Reisefuchs

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    174
    Respekt, für ein Forum das bisher noch so klein/jung ist, sind das richtig tolle Tipps, hab ich so nicht mit gerechnet, DANKE :clap2:.

    Wir haben uns im Windsor Plaza einquartiert, das soll wohl in China-Town liegen, jedenfalls ist es im District 5, also nicht besonders Zentral. Dafür shuttelt der Hotelbus stündlich ins District 1, also wäre das evtl. Taxiproblem wohl schon gelöst. Das Quan An Ngon werden wir wohl ausprobieren, hab gerade bei Tripadvisor gelesen das nicht nur das Essen, sondern auch das Ambiente gelobt wird. Also, nichts wie hin würd ich sagen.

    @all vielen Dank

    Ritterburg
     
  6. redfloyd

    redfloyd Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    348
    Na bei so einem Lob gibt's auch noch einige Tipps von mir.:biggrin2:

    Die 1816 errichtete Pagode CHUA QUAN AM.
    [​IMG]

    [​IMG]

    Auch die Pagode CHUA ON CANG ist sehr schön.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Und zum schloß noch die Pagode CHUA VINH NGHIEM.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüße redfloyd
     
  7. 340VT

    340VT Jungfuchs

    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Beiträge:
    28
    Hallo

    In Mui Ne lohnt sich auf jeden Fall das Blue Moon.

    Schönen Urlaub in Vietnam

    LG aus Thüringen
    Ralf
     
  8. KaiYan

    KaiYan Welpe

    Registriert seit:
    27. Mai 2011
    Beiträge:
    7
    Ich war von Mui Ne ziemlich enttaeuscht. Bin kein Wind-Surfer und ausser den Duenen hab ich da nicht viel gefunden... Wuerde mir eher einen anderen Strand aussuchen, naechstes mal.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. veto
Besucher: 79 (Mitglieder: 2, Gäste: 74, Robots: 3)

Statistik des Forums

Themen:
2.921
Beiträge:
48.175
Mitglieder:
4.583
Neuestes Mitglied:
Bernardalido