Ein Tag in Bangkok - wie würdet ihr in verbringen ?

Dieses Thema im Forum "Thailand Reiseforum" wurde erstellt von Manfel, 15. Februar 2011.

  1. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Angenommen ihr hättet nur einen Tag in Bangkok und würdet die Stadt zum ersten Mal besuchen - Wie würdet ihr in verbringen ?
     
  2. bounce1983

    bounce1983 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    682
    Hehe, ich kann erzählen wie ich meinen ersten (und bisher einzigen) Tag in Bangkok verbracht habe!
    Bin abends angekommen und ausgiebig durch die Khaosanroad geschlendert bis Mitternacht. Am nächsten Morgen nach dem Frühstück bin ich zum Königspalast und habe mir diesen angeschaut bis mittags. Dann wollte ich eigentlich mit dem Tuk Tuk zum Southern Bus Terminal fahren, um mir ein Busticket nach Ko Phangan zu besorgen. Der Fahrer wollte nur 50 Baht und hat auf dem Weg noch bei diesem riesigen goldenen Buddha halt gemacht und bei irgendeinem Juwelier :RpS_biggrin: Habe das nicht ganz verstanden... Schließlich hat er mich an einem Reisebüro abgesetzt, dort haben die mir erzählt, dass auf Ko Phangan alle Unterkünfte belegt seien (Full-Moon) und die Leute alle am Strand schlafen. Die wollten mich dann nach Ko Samui schicken, natürlich inkl. Unterkunft. So schlau war ich dann aber doch, dass ich darauf nicht reingefallen bin. :biggrin2: Dann wollte ich endlich zum Bus Terminal, aber der Tuk Tuk Fahrer hat sich geweigert und ist nur doof in der Gegend rumgefahren. Irgendwann bin ich einfach ausgestiegen und hab mich in ein Taxi gesetzt, das mich dann dort hinbrachte wo ich wollte - und auch wieder zurück. Hab mich wegen der Horrorgeschichten nicht mehr getraut, nach Ko Phangan zu fahren und hab ein Ticket nach Krabi gekauft :smile1:
    Zurück in der City bin ich nochmal auf die Khaosanroad und gegen Abend schließlich wieder (mit dem Taxi!) zum Bus Terminal, wo ich in den Bus nach Krabi gestiegen bin.

    Ich schätze, man kann einen Tag besser nutzen, heute würde ich das sicher anders machen... Im April habe ich aber wieder Gelegenheit dazu
     
  3. Ulli

    Ulli Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    337
    Hallo Manfel,

    wär ich das erste Mal da und hätte keine Ahnung würde ich das must see Programm abziehen, Königspalast, Wat Pho....., also was in wirklich jedem und noch so dünnen Reiseführer steht.

    Viel interessanter find ich die Frage was würden Leute, die schon oft da waren, jemanden in einem Tag zeigen, der noch nie da war?

    Also z.B. einmal quer durch Chinatown, inkl. der Strasse mit den 'Autoersatzteilen', dann zum Blumengroßmarkt, Wat Pho, Erfrischung am Pier (da tobt der Bär). Cocktail im Banyan Tree (Vertigo) zum Sonnenuntergang und dann z.B. in die Suk 38 auf den Nachtmarkt, oder wenn die-/derjenige Angst hat vor Strassenessen, in ein nettes Restaurant. Weiteres würde ich von der Kondition und dem Jetlag desjenigen abhängig machen, der das erste Mal da ist.

    LG Ulli
     
  4. sanuk02

    sanuk02 Reisefuchs

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    121
    Um den Touri-Fallen, in die z.B. Bounce getappt ist, zu entgehen, würde ich beim ersten Mal BKK überlegen eine geführte Tour zu machen. Man sieht die Hauptattraktionen, bekommt gute Infos und preislich ist dies auch alles erschwinglich.
    Sehr gelobt wird immer Green-Mango: Green-Mango . Die Führungen sind sogar deutschsprachig.

    Bei nur einem Tag in Khrong Thep ist die Gefahr groß, das man nur durch die Gegend stolpert und nicht wirklich viel sieht.

    Sanuk
     
  5. Travel-Joe

    Travel-Joe Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    930
    Ich hatte vor ein paar Jahren eine ähnliche Aufgabe, als "Reiseführer" Bangkok zu zeigen. Allerdings hatte ich 3 Tage Zeit. Von dem her ist mir klar, dass das was jetzt kommt, für einen Tag viel zu viel ist. Aber jetzt tun wir mal so, als ob wir voller Tatendrang sind und an diesem Tag so viel wie möglich sehen wollen. Dann muss man noch vorausschicken, dass wir immer in Banglampoo unser Hotel haben, weshalb ich meine Tour dort beginne...

    Wenn man Bangkok erleben will, bietet sich auch hier frühes Aufstehen an. Wenn man um 6 Uhr bereits auf der Straße ist, kann man auch in Bangkok Mönche sehen, die mit ihren Schalen Almosen sammeln während auf der Straße kleine Obst- und Gemüsestände ihre Waren zum Verkauf anbieten. Jetzt sucht man sich erst einmal ein gutes Frühstück, trinkt einen Cafe Yen und stärkt sich so für den kommenden Tag.

    Kurz vor 8 Uhr machen wir uns auf zum Chao Praya um mit dem Flussboot zum Wat Pho (Station 8) zu fahren. Um diese Zeit ist das Wat noch menschenleer - die Touri-Busse kommen meist so ab 9:30 Uhr. Jetzt hat man Zeit, das für mich schönste Wat Thailands auf sich wirken zu lassen. Wenn dann die ersten Busse kommen ist es Zeit, langsam wieder zu gehen.

    Für 3 THB setzen wir mit der Fähre ans andere Flussufer und besuchen den Wat Arun. Dabei sollte man sich ruhig auch ein bisschen drum herum umschauen. Anschließend geht es wieder über den Fluss.

    Am besten geht man jetzt parallel zum Fluss auf der Thanon Chakrawat. Zunächst geht es vorbei an Läden, wo es Kräuter und Massagebedarf gibt. Danach beginnt der Gemüse- und schließlich der Blumenmarkt. Von hier aus geht es nach Chinatown, wo man ein paar chinesische Tempel besuchen kann und so lange man möchte sich in engen Gassen und Gängen drängen kann, wo es alles mögliche und unmögliche zu kaufen gibt. Am Ende kann man das Wat Tramir besuchen, das eine Buddha-Statue aus reinem Gold beherrbergt.

    Jetzt ist es gegen Mittag und man sucht sich irgendwo einen Imbiss auf der Straße und entspannt sich danach bei einer Stunde Massage (+ eventuell 1/2 Fußmassage - ist bei dem Programm sicher nicht schlecht...).

    Wer das nicht möchte und lieber weiter im Hardcore-Programm macht, fährt auf dem Fluß von #4 zur Endstation #0 (Central Pier) und steigt dort in den Sky-Train. Je nach Lust und Laune fährt man bis Station Ratchadamri und läuft dann vorbei am Erewan Shrine und an Central World bis kurz vor die Petcharuri Rd. Oder man fährt bis zur Endstation National Stadium und wirft einen Blick ins Einkaufscenter MBK oder geht zum Jim Thompson House (wobei beides für den 1-Tages-Trip eher nicht geeignet ist, aber vielleicht hat ja der eine oder andere auch 3 Tage Zeit). Anschließend geht es mit dem Klong-Boot bis zur Endhaltestelle am Golden Mount.

    Nach einem kurzen Besuch auf dem Golden Mount macht man sich auf den Weg zum Grand Palace und besucht dort den Wat Phra Kaew. Jetzt ist es kurz nach 17 Uhr und Zeit, sich im Hotel ein bisschen frisch zu machen. Um 18:30 Uhr gehen wir zum Abendessen. Unser Stammrestaurant ist dabei (natürlich auf der Straße) in der Thanon Samsen Soi 2. Nach dem Essen werfen wir einen Blick auf die Khaosarn Road und erholen uns bei einem Bier oder einem Cocktail und ein bisschen Live-Musik auf der Dachterrasse des Gazebo (Eingang: Thanon Jakrapong).

    Um 21:30 Uhr machen wir uns auf, ein bisschen "One Night in Bangkok"-Feeling zu erleben. Dazu geht es mit dem Taxi in Richtung Sukhumvit. Wie wäre es mit einem Bier in einer der Bars in der Soi Cowboy? Oder ein anderes Getränk in einem der Lokale in einer der Nebenstraßen der Suk. Wer dieser Art von Nachtleben nun gar nicht abgewinnen kann, kann sich einen (meist dann recht teuren) Cocktail in einer der Sky-Bars gönnen und den Ausblick auf die Stadt genießen.

    Jetzt dürfte es wirklich Zeit sein, den Tag zu beschließen (ansonsten könnte man ja noch länger in der Bar der Wahl bleiben...) und das Taxi bringt einen nach Hause. Übrigens: wer immer noch nicht müde ist, auch wenn ihn der Barkeeper bereits rausgeschmissen hat - der Markt, den wir heute Vormittag besucht haben, ist eigentlich ein Nachtmarkt, d.h. da ist jetzt mehr los als am Vormittag.

    Das war jetzt deutlich mehr, als man normalerweise an einem Tag machen wird. Wenn man es aber in 3 Tage packt, sind auch noch ein paar Extratouren drin. Z.B. kann man vom Golden Mount mit dem Taxi zum Marble Temple fahren und dann zu Fuß über das Vimanmek Mansion und die Thanon Samsen (Wat Mai Amatarot nicht verpassen) zurück nach Banglampoo spazieren. Und wer noch mehr Zeit hat, für den findet sich auch noch mehr - z.B. der Wochenendmarkt Chatuchak, ...

    Viel Spaß in Bangkok!
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 105 (Mitglieder: 0, Gäste: 100, Robots: 5)

Statistik des Forums

Themen:
2.922
Beiträge:
48.297
Mitglieder:
4.583
Neuestes Mitglied:
Bernardalido