CORONA-Virus Info+Diskussiontread

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von Austrabrina, 24. Februar 2020.

  1. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Noch ein paar Geschichten:

    Wir buchen bei der Bahn fast immer den billigsten Super-Sparpreis, und der ist nicht stornierbar. Die Bahn bietet aber Kulanz an bei Buchungen von vor dem 13.3. für Fahrten bis Ende April. Wir hatten in der Zeit mehrere Fahrkarten für uns, mich allein und eine Nichte gebucht. Für fast alle davon haben wir schon Gutscheine bekommen. Nur die allererste Fahrt am 15.3. und die allerletzte in der Zeit am 25.4. fehlen noch. Und eine Fahrt am 4.5., also eigentlich sowieso zu spät.

    Im Juni wollten wir nach Rügen und Hiddensee und da u.a. zu den Störtebeker-Festspielen. Die sind abgesagt, aber Bahnfahrkarten und Buchungen von Hotel, Pension und Ferienwohnung stehen noch. Ich fürchte, daraus wird aber auch nichts.

    Und im September wollten wir nach Norwegen und mal wieder mit Hurtigruten fahren. Da hoffe ich ja weiterhin. Allerdings werden sich wohl unsere Flüge ändern. Zum Glück sind die nicht mit Norwegian, denn die sind wohl de facto endgültig am Ende.

    Danach war in 2020 weiter nichts geplant, erst wieder im Feb./März 2021 auf die Kanaren. Ich hoffe doch sehr, dass Condor dann endlich gerettet ist, sonst sind fast 600€ in den Sand gesetzt.


    Gruß, Matthias
     
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Oh, und noch eine:

    Meine Nachbarn sind gern mal etwas aufgeregt und hektisch, aber oft auch hilflos. Deren 22-jährige Tochter wollte monatelang durch Laos, Vietnam, Kambodscha reisen, aber dann kam Corona. Die Eltern haben hektisch für sie einen Rückflug gebucht und sie nach Hause geholt. Am Ende war es gut so, denn kurz danach gab es keine regulären Flüge mehr. Jetzt ist die Tochter also wieder zuhause, aber Oma sitzt auf Gran Canaria in Quarantäne. Die fliegt da jedes Jahr für 3 Monate hin. Dieses Jahr sollte der Rückflug Ende April gehen. Sie wollte nichts davon hören, schnell nach Hause zu kommen, sie habe es ja gut da und ihr Flug sei ja gebucht. Von wegen! Sie ist de facto eingesperrt in einem 20m²-Apartment ohne Balkon, darf das Haus nicht verlassen und nur im teuren Kiosk im Erdgeschoss einkaufen. Und ihren Flug gibt's auch nicht mehr. Und jetzt ist sie verzweifelt, weint am Telefon, kann aber nicht weg.

    Ihr Sohn, mein Nachbar, hat angeblich mit dem Auswärtigen Amt und mit TUI telefoniert, konnte aber nichts erreichen. Wahrscheinlich hat er zu spät damit angefangen. Und vorgestern abend rief er mich an, er wolle nun einen Flug buchen, könne bei Condor aber nicht mal Gran Canaria finden. Da zumindest konnte ich helfen (Code LPA) und außerdem wusste ich, dass Condor nur nach FRA fliegt, außerdem könne ich natürlich mit meiner Kreditkarte buchen (die haben keine), er solle sich am nächsten Tag wieder melden. Dann habe ich selber ein bisschen recherchiert und sogar TUI-Flüge nach Hamburg gefunden, für knapp 200€. Also noch schnell 'ne Nachricht an Nachbar, er solle noch nicht buchen, es gebe Alternativen. Antwort: Zu spät, schon gebucht, für 380€ nach Frankfurt. Jetzt fehlt bloß noch, dass Oma dann für 2 Wochen in Frankfurt in Quarantäne muss, bevor sie nach Hamburg darf. Hätte er mal lieber noch 'ne Nacht drüber geschlafen.


    Gruß, Matthias
     
  3. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    1.115
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich da auch langsam kein Mitleid mehr mit habe. Die Rückholaktionen laufen seit Wochen und wurden von vielen Menschen ignoriert, auch in meinem Bekanntenkreis. Wer jetzt noch feststeckt - selbst Schuld.
     
  4. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Och, Oma Ingrid tut mir schon leid. Sie ist >80 und konnte sich wohl wirklich nicht vorstellen, was das wird. Wer denn auch sonst? Wir haben sie auf Gran Canaria besucht, als auf Teneriffa schon ein ganzes Hotel in Quarantäne war. Selbst da konnten wir uns nicht vorstellen, wie es 2-3 Wochen später aussehen würde.

    "Selbst schuld" hat dann eher mein Nachbar, weil er zu spät seine Mutter gedrängt hat, sofort nach Hause zu kommen, wie er es vorher schon mit seiner Tochter gemacht hat. Und weil er nach wochenlangem fast-nichts-tun dann plötzlich panisch und übereilt noch nachts einen unsinnigen und teuren Flug bucht. Am nächsten Morgen hätte ich seine Mutter zum 1/2 Preis direkt nach Hamburg geholt. Tja, selbst schuld. Ich werde es ihm aber nicht erzählen.


    Gruß, Matthias
     
  5. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.232
    Das hätte keiner von uns für möglich gehalten... im nachhinein aber blauäugig von der ganzen restlichen Welt. Schon wie man auf YouTube das Video mit dem Zeitraffer- Krankenhaus Neubau in Wuhan gesehen hat hätte man eigentlich schalten müssen das da was ganz Böses auf uns zu kommt und sich global verbreiten könnte... aber die schlauen Köpfe sitzen woanders (WHO ?).

    Aber beim Tsunami haben auch alle nur am Strand geschaut als das Wasser wegging obwohl damals das Buch „Der Schwarm“ fast auf jedem Handtuch lang... da ist auch keiner gerannt und hat alle am Strand gewarnt... die Wahrheit ist oft so greifbar aber man sieht sie einfach nicht :mad5:

    Bleibt alle weiterhin gesund :RpS_smile:

    GLG Austrabrina
     
  6. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    1.622
    Ich bin bei dir! Hier auf Koh Lanta ist bei mir auch Schluss mit Mitleid für die, die meinten, dass sie weiter chillen könnten und deshalb blieben. Jetzt meckern sie rum und verstoßen bewusst * gegen die Auflagen. Die hiesigen Ex-Pats finden das gar nicht witzig, denn ein solches Verhalten sorgt lediglich dafür, dass besagte Auflagen noch verstärkt werden!

    Da es immer noch die Möglichkeit gibt, von Lanta nach Bangkok und von Bangkok aus in die EU oder nach Russland zu gelangen, weiß ich nicht, weshalb diese Personen noch hier sind und gegen die staatlichen Maßnahmen wettern (willkürlich, faschistisch, usw.), statt sich endlich auf den Weg zu machen ...

    * Beispiel: Es ist verpflichtend, in der Öffentlichkeit jederzeit eine Maske zu tragen. Sogar beim Betreten vom Minimart oder bei der Essensbestellung im Take Away weigern sich einige! Ich selbst habe einen dieser Typen im Mart angesprochen und kriegte den Stinkefinger gezeigt und ich wurde Zeugin, dass einer dieser Unverbesserlichen einen thailändischen Essensstandbetreiber erst anschrie, weil dieser ihn bat, doch eine Maske aufzusetzen und dann - gegen das Inventar tretend - abzog.
     
  7. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Klar, solche Kapeiken gibt es immer und überall, Oma Ingrid würde ich da aber mal ausnehmen. Und deren Drama geht weiter: Kaum ist der Flug gebucht, für den 5. Mai, wird die Asugangssperre in Spanien bis zum 9. Mai verlängert. Sie käme also gar nicht zum Flughafen. Aber vielleicht kann Nachbar den Flug ja mit der Begründung wieder stornieren und ich käme doch noch mit meinem Dirktflug nach HAM zum Zuge.


    Gruß, Matthias
     
  8. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    1.115
    Da bin ich wirklich gespannt, wie es weitergeht. Ich weiß nicht, wie es in Spanien ist, aber Ausgangssperre heißt ja überall anders nicht, dass man NIRGENDS mehr hin darf. Man darf ja auch einkaufen, zum Arzt, mit dem Hund raus, ect. Da fände ich es seltsam, wenn man nicht zum Flughafen dürfte.
     
  9. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    1.115
    Unfassbar, wirklich. Die bisher schlimmste Story, die ich aus dem Bekanntenkreis gehört hab: der Mann der Freundin meiner Mutter war einkaufen. An der Nebenkasse hat ein Mann den Hintermann gebeten, Abstand zu halten (es gibt ja immerhin überall die Markierungen, die er wohl ignoriert hat).. und der Mann hat ihm eine Glasflasche ins Gesicht/auf den Kopf geschlagen. :bigeek:
     
  10. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Angeblich darf sie nicht mal das Haus verlassen. Aber leider versteht sie auch nach 30 Jahren á 3 Monate auf Gran Canaria überhaupt kein spanisch (nicht mal die Speisekarte), sie könnte bei einer Kontrolle also nicht mal sagen, wo sie hin will und kann auch niemanden nach den genauen Regeln fragen.


    Gruß, Matthias
     
  11. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.900
    Einfach Reiseunterlagen herzeigen und evtl. ein paar Zeilen, dir jemand in spanisch für sie schreibt.
     
  12. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Reiseunterlagen hat sie nicht, denn der Flug wurde in Hamburg gebucht, sie ist auf Gran Canaria, hat kein Smartphone, keine Email, keinen Computer und keinen Drucker. Und Mutter wie Sohn sind zu hilflos, sich da was zu organisieren. Aber es wird schon werden. Irgendwie kommen ja auch die durchs Leben.


    Gruß, Matthias
     
  13. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.954
    Hat sie die Möglichkeit Post zu empfangen? Also ganz altmodische Briefpost, nicht elektronisch.
     
  14. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    1.115
    Irgendwie bin ich ein bisschen fassungslos, wie die Familie die Oma da hat sitzen lassen. Wird sich ja schon alles regeln. Kopfschüttel.
     
  15. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Na ja, die Oma wollte ja erstmal gar nicht. Sie meinte, es gehe ihr ja gut und das Apartment durfte sie umsonst weiter bewohnen, es kam ja kein Nachmieter. Erst als sie wirklich "eingesperrt" war, wurde es kritisch. Und die Kinder hätten ihr viel früher widersprechen und sie nach Hause holen sollen.

    Und Post? Ja, wahrscheinlich, aber das dauert zu lange, um sich darauf zu verlassen. Erstmal muss sie ja klären, was sie braucht, um trotz Ausgangssperre zum Flughafen zu fahren. Irgendwer in dem riesigen Apartmentblock wird doch wohl deutsch und spanisch sprechen. Und dann müsste sie sich jemanden mit Email, Computer und Drucker suchen. Es gibt ja auch Büros und Geschäfte im Haus. Dem kann man ja die Unterlagen schicken. Ich selber hätte das für meine Mutter schon längst organisiert (oder sie hätte es selber getan). Bei Nachbars habe ich immer den Eindruck, die haben solche Ideen erst, wenn wir über den Gartenzaun drüber gesprochen haben.


    Gruß, Matthias
     
  16. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.900
    Also, ich glaube, dass das das wenigste Problem sein sollte. Wenn du erklären kannst, dass du nicht zu Besuch zum Flughafen fährst, sondern mit einem dezitierten Flug heimfliegst, klnnen die ihr das nicht verbieten. Alle anderen Passagiere des Fluges müssen ja auch zum Airport.

    Das glaube ich auch. Wie schaut es denn mit dem Vermieter aus? Wenn der relativ vorort wohnt, würde ich den mal kontaktieren. Der müsste ja das Equipment haben.

    lg nf
     
  17. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Moin!

    Vielen Dank für Eure Tipps, aber ich brauche die nicht. Ich habe viele solche Tipps schon über den Gartenzaun gegeben, aber angeblich geht das alles nicht. Die haben jetzt tatsächlich die Unterlagen per Post geschickt, hoffen, dass sie rechtzeitig ankommen, und denken erstmal nicht weiter drüber nach.

    Das Apartment gehört einem Schweizer, und da ist der jetzt auch, hilft also nichts. Gestern abend hatte ich über Google Maps in Sekunden die Telefonnummer einer Apotheke raus, die unten im selben Gebäude ist. Die sprechen da bestimmt auch englisch, vielleicht sogar deutsch, und haben bestimmt auch Email, Computer, Drucker. Wäre ich der Sohn, hätte ich da schon vor Wochen angerufen, oder in einem der vielen anderen Betriebe in dem Ort, und was organisiert. Aber damit sind die überfordert und gehen sofort in Abwehrstellung, wenn ich mit solchen Ideen komme. Und ich werde nicht über deren Köpfe hinweg tätig werden.


    Gruß, Matthias
     
  18. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.232
  19. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    6.025
    Ich sehe nichts.


    Gruß, Matthias
     
  20. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.232
    Der Link funzt !
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. masi1157
Besucher: 90 (Mitglieder: 1, Gäste: 85, Robots: 4)

Statistik des Forums

Themen:
2.921
Beiträge:
48.272
Mitglieder:
4.583
Neuestes Mitglied:
Bernardalido