CORONA-Virus Info+Diskussiontread

Dieses Thema im Forum "Cafe Reisefuchsforum - Offtopic & More" wurde erstellt von Austrabrina, 24. Februar 2020.

  1. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    983
    Was kostet der Test wenn man den privat zahlt ?

    LG Austrabrina
     
  2. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.455
    Gestern ist eine Kollegin in den Dienst zurückgekehrt, sie war selber infiziert (glücklicherweise nur einfache Symptome). Nach Ende der Quarantäne übernimmt das Land Thüringen keinen zweiten Test, dieser müsste selber bezahlt werden und würde derzeit 150Euro kosten.

    LG
     
  3. naturefriend

    naturefriend Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.772
    Dann darf sich auch niemand wundern, das so wenige Tests stattfinden.
    Wenn ich arbeitsbedingt einen Test brauche, dann muss ich den doch nicht aus der eigenen Kasse zahlen - bitte - das ist doch einen Sauerei!! Ist Deutschland schon soooooo arm?

    lg Richi
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2020
  4. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.862
    Meines Wissens finden in Deutschland ziemlich viele Tests statt. Hier geht es aber um jemand, die schon infiziert war, also vermutlich für einige Zeit immun ist. Und wenn das Land Thüringen die Kosten nicht übernimmt und man erstmal selber bezahlen muss, heißt das ja nicht, dass auch die Krankenkasse oder der Arbeitgeber es nicht erstatten. Im dämlichsten Fall könnte man es wohl immer noch von der Steuer absetzen.


    Gruß, Matthias
     
  5. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.455

    Nein nein - den ersten Test bei Verdacht bzw. auftretenden Symptomen bekommt man selbstverständlich bezahlt.

    Man muss ja nicht zwingend noch einen "Danach-Test" haben; dem Arbeitgeber reicht es, wenn man die vorgeschriebene Zeit zu Hause geblieben ist. Wenn man natürlich für sich selber neugierig ist, muss man halt zahlen.

    Ob eine überstandene Infektion auch tatsächlich immun macht, scheint inzwischen ja immer fraglicher zu werden. Ich habe das zumindest so verstanden, daß bei leichteren Infektionen der Körper kaum Abwehrstoffe bildet.
    https://www.fr.de/panorama/corona-f...-patienten-kurzfristig-immun-zr-13809876.html

    VG
     
  6. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    983
    Und was ist wenn man bei Einreise einen Coronatest benötigt. Zahlt das denn auch die Kasse ?

    Hier der Auszug meines Reiseveranstalter-Infos für die baldige Reise nach Madeira

    Als Ihr verantwortungsvoller Reiseveranstalter möchten wir Sie
    daher über die derzeit gültigen Einreisebestimmungen nach
    Madeira und Porto Santo informieren.

    Die Regierung der Autonomen Region Madeira hat am 1. Juni 2020
    die 14-tägige obligatorische Quarantäne für alle ankommenden
    Fluggäste abgeschafft, wenn bei Einreise ein negativer Corona-
    test, der von einem zertifizierten Labor durchgeführt wurde, vor-
    gelegt wird. Dieser Test darf nicht länger als 72 Stunden vor
    Abflug durchgeführt worden sein.
    Reisende, die auf Madeira oder Porto Santo landen und keinen
    negativen Coronatest vorweisen können, werden einen entsprech-
    enden Test bei ihrer Ankunft am Flughafen (Madeira) oder im Hotel
    (Porto Santo) machen müssen. Für diesen Prozess wird eine Dauer
    von etwa 1 Stunde veranschlagt, bevor der Reisende das Flughafen-
    gebäude auf Madeira verlassen darf. Reisende müssen anschließend
    ihren Aufenthaltsort mitteilen und erhalten das Testergebnis in
    den nächsten 12 Stunden.


    Ich habe eigentlich keinen Bock auf einen Test am Flughafen vor Ort und würde das wohl vorher machen wollen....

    LG
    Austrabrina
     
  7. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.862
    Moin!

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Krankenkasse in dem Fall den Test bezahlt. Aber ein Anruf bei denen schafft Klarheit.


    Gruß, Matthias
     
  8. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    424
    Für mich klang das nicht so, was die technischen (klimatechnischen) Aspekte angeht. Da vertraue ich durchaus der Kompetenz der zuständigen Konstrukteure. Obwohl ich den OP-Vergleich als überzogen empfinde.

    Was mich aber an dem Beitrag am meisten irritiert hat (und was mich bis auf weiteres auch vom Fliegen abhält), waren die Bilder von drängelnden oder eng an eng stehenden bzw. sitzenden Passagieren. Ich mag die physische Nähe von fremden Leuten ohnehin nicht sonderlich; auch schon in Zeiten vor Corona. Da habe ich sie aber als unvermeidliches und tapfer durchzustehendes Übel für begrenzte Zeit empfunden. Das möchte ich erst mal nicht wieder haben.

    Bin halt doch ein kleiner Misanthrop und habe die Zeit des amtlich verordneten "social distancing" als sehr wohltuend empfunden. Von mir aus kann das mit dem Abstand halten gerne so bleiben - nur nicht die Maskenpflicht. Vielleicht lege ich mir für Flüge in der ferneren Zukunft doch so eine Haube mit Plexiglas-Visier zu. Eventuell gibt es ja mal solche, die man direkt an die individuelle Platzbelüftung einstöpseln kann.

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  9. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    429
  10. aersulin

    aersulin Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    5. April 2013
    Beiträge:
    429
    Ganz ehrlich, ich fand es auch nicht verkehrt. Vor allem hat man in der Bahn immer mindestens einen Doppelsitz für sich allein bekommen. Beim Einkaufen fand ich es anstrengend, weil alle so verunsichert waren und es in den engen Gängen eh kaum möglich ist den Abstand einzuhalten. Mittlerweile interessiert es kaum noch jemanden und ich habe ständig das Gefühl, dass die Leute mir in den Nacken klettern. Die Covid-Hochzeit hat mich ganz schön sensibel gemacht (auch wenn ich vor der Krankheit keine große Angst habe).
     
  11. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.862
    Ich würde es eher "wirre Ideen" nennen. Aber zum Glück...

    :birthday:


    Gruß, Matthias
     
  12. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.862
    Mal was anderes:

    Wir haben lange vor Corona unseren Rückflug von Tromsø gebucht. Über Stockholm und ziemlich teuer, aber relativ schnell. Den könnte ich jetzt wegen Corona stornieren und mir das Geld erstatten lassen. Und ich könnte ihn sofort wieder neu buchen und würde über 100€ sparen. Ich werde es nicht tun, aber lustig finde ich es schon.

    Gruß, Matthias
     
  13. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    983
    Anruf getätigt => NEGATIV ! Kasse zahlt nicht ! 150 € pro Person wären fällig beim Arzt.
     
  14. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    935
    Das finde ich auch in völlig in Ordnung. Wer unbedingt verreisen möchte, muss auch alle Kosten tragen.
     
  15. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    935
    Klar, es müssen ja auch erst einmal wieder Kunden angelockt werden.. und die buchen mit dem Risiko, dass der Flug nicht in der gebuchten Form oder sogar gar nicht stattfinden kann.
     
  16. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.862
    Ich beobachte aber aktuell auch das Gegenteil. Für unsere Reise nach La Gomera und El Hierro brauche ich Flüge Teneriffa>La Gomera, La Gomera>Teneriffa>El Hierro und schließlich El Hierro>Teneriffa. Die ersten 2 Verbindungen habe ich schon längst gebucht, da fliegt nur eine Fluglinie (Binter) und die hatten im Februar/März schon Sonderangebote. Auf der dritten Strecke fliegt auch Canaryfly, und die sind nochmal deutlich billiger, im Sonderangebot sogar spottbillig. Bevor die im März von Normalpreis 70€ pP auf Sonderpreis 20€ pP wechselten, kam Corona. Seitdem steht deren Preis bei 70€ pP, aber sogar Binter hat mittlerweile auf Sonderpreis geschaltet (von 100€ auf 45€ pP) und ist aktuell billiger als Canaryfly. Das sind die sonst nie. Na, ich werde es beobachten, es ist ja noch viel Zeit.


    Gruß, Matthias
     
  17. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    983
    Da hast du Recht, den Preis finde ich aber deutlich überzogen. Da verdient sich die Pharmaindustrie eine goldene Nase dran !
     
  18. veto

    veto Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    19. Februar 2016
    Beiträge:
    713
    Der Preis ist völlig überzogen. Allerdings nicht von Seiten der Pharmaindustrie.
    Seit April darf ich auch Tests durchführen,
    Das Labor berechnet inkl. Steuer und Material genau 69 €. Das heißt, das die Arztpraxis für 2 Minuten Arbeit + einem Telefonat über 80 € abrechnen kann!

    LG Lutz

    PS. Auf ärztliche Leistungen gibt es keine Mehrwertsteuer.
     
  19. Bluetenglanz

    Bluetenglanz Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    26. November 2013
    Beiträge:
    935
    Oh ok, das ist schon ein hübsches Sümmchen..
     
  20. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.659
    Wie lange dauert es eigentlich im Durchschnitt, ehe man das Ergebnis bekommt? Wir müssen zur Einreise nach Tahiti frühestens 72h vor Abflug einen solchen Test machen. Ich hoffe die Übermittlung des Ergebnisses folgt da rechtzeitig.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

  1. Umi
Besucher: 41 (Mitglieder: 2, Gäste: 29, Robots: 10)

Statistik des Forums

Themen:
2.765
Beiträge:
40.733
Mitglieder:
3.384
Neuestes Mitglied:
abusiveproposal