Bus, Zug, Schiff und Flugzeug nach Schweden und Norwegen

Dieses Thema im Forum "Europa Forum" wurde erstellt von masi1157, 31. August 2022.

  1. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Das Zimmer war ja schon bezahlt. Wir hatten 2x Büffet á 35€, 4 Bier á ca. 8€, 1x Ardbeg 10 á 14€. Ich habe den 5€-Gutschein und alle meine Punkte eingelöst und musste noch 25€ bezahlen. Prima, aber ich hatte nur 20€ in Punkten. Na gut, mir soll's recht sein.

    Wir sind an Bord an unserem Stammplatz. Zumindest waren wir auf Kong Harald, Richard With, Nordlys immer an dieser Stelle unterm Dach auf Deck 7, auf diesem Schiff waren wir noch nie. Die Wäsche läuft bis 12:00. Den Token hat er mir geschenkt, weil er es so lustig fand, dass wir an Bord kommen und als erstes Wäsche waschen. Dann der Trockner. Um 12:30 können wir in die Kabine. Passt doch!

    Im Ort kam uns die Busrundfahrt durch Kirkenes entgegen. Gruselig, aber zum Glück sitzen diese Leute immer nur drinnen und lesen. Und müssen ihre Essenszeiten einhalten. Ich muss nachher mal gucken, was die Rundfahrt kostet. Ich tippe auf mind. 80€ pP.

    Edit: Es gibt keine Stadtrundfahrt in Kirkenes. Ich finde nur einen furchtbar aufregenden Ausflug "die russische Grenze" (ganz normaler Grenzübergang 15km von Kirkenes) für 139€ pP.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2022
  2. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Alles grau in grau, keine Wale, keine Walrösser, keine Pinguine, und geboten wird auch nichts. Ich will mein Geld zurück! So ähnlich hört man es hier vom Nachbartisch. Es ist tatsächlich grau in grau, 10°C, Nieselregen, keine Wale, Walrösser, Pinguine, noch nicht mal Elche. Wir sitzen und liegen an der frischen Luft und freuen uns, dass die Knöteriche alle mit Buch und Bronchientee drinnen sitzen oder sich auf die "Exkursion" ab Hammerfest vorbereiten (Busfahrt "die nördlichste Stadt der Welt", 1 3/4 h, 119€ pP).

    In Hammerfest legt Hurtigruten vorübergehend nicht in der Stadt, sondern im Gewerbehafen an. Da ist weiter nichts, ein Baumarkt und ein Stück weiter die Pizzeria Finnmark. Wir hatten drüber nachgedacht, aber wir sind von Frühstück noch pappsatt und haben eben auch noch verspätet unseren Obstkorb bekommen. Also liegen bleiben.

    Wir fahren ja ein Stück vor der Küste. Da ist keine Siedlung, keine Straße, nichts, vielleicht mal ein Leuchtfeuer. Aber auf praktisch der gesamten Strecke ist perfekter Handy-Empfang. Bloß für wen? Fischerboote? Das eine Hurtigruten-Schiff pro Tag wird's ja wohl nicht sein.

    Edit: Und von wegen 2h Verspätung der Havila Capella in Kirkenes. Um 9:15 hat sie angelegt, mit nur +15' und völlig rechtzeitig für den Flug nach Oslo.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2022
  3. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    733
    Vermutlich bildet das Hurtigrutenschiff seine eigene Mobilfunkzelle; als schwimmender Handymast für die Passagiere. Und dessen Anbindung an den Rest der Welt erfolgt über Satellit.

    Gute Reise noch!

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  4. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Das glaube ich nun eher nicht, denn es gibt ab und an auch mal keinen Empfang, wenn wir zu weit von Land sind, z.B. im Vestfjord zw. Bodø und Lofoten. Da sind wir noch nicht, aber das kenne ich vom letzten Mal. Aktuell ist mein Handy im Netz von Telia N, es findet aber auch noch N ice und N Telenor. Ich werde mal beobachten, ob sich da was ändert, kann aber kaum glauben, dass Hurtigruten alle 3 Netze spiegelt (oder wie sagt man da?) Wenn Hurtigruten Satellitenempfang anbieten würde, nähmen sie dafür richtig Geld. Beim Wlan machen sie es ja auch.

    Edit: Ich habe "Network Coverage Maps" gefunden, die mir bestätigen, dass nicht das Schiff der schwimmende Sendemast ist, sondern von Land gefunkt wird.

    Edit2: Und jetzt gerade hatte ich zwar weiterhin alle 3 Netze, aber nicht mehr LTE, sondern nur EDGE, und damit de facto keine Internetverbindung. Telefonieren wäre aber möglich gewesen.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2022
  5. Tom Yam

    Tom Yam Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    733
    Die Karte ist interessant, zeigt sie doch, dass in den nördlicheren Regionen Norwegens die Netzabdeckung auf See wesentlich breiter ist als auf dem Festland. Eigentlich logisch, wenn man an die geografischen Gegebenheiten dort denkt. Relativ hohe Küstengebirge (mit Funkmasten bestückt) und flaches Meer.
    Die Frequenzen der Mobilfunknetze können beachtliche Reichweiten erzielen, wenn die Ausbreitung hindernisfrei möglich ist. Auch in der norddeutschen Tiefebene braucht man weniger Handymasten als in topografisch abwechslungsreicheren Gegenden (von zugebauten Städten ganz zu schweigen).

    Gruß
    Michael / Tom Yam
     
  6. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Die Berge sind relativ hoch, das stimmt. Ich habe aber noch keinen einzigen Funkmast gesehen. Allerdings stehen die wohl auch nicht gleich auf den küstennächsten Erhebungen.


    Gruß, Matthias
     
  7. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    In Hammerfest heute mittag war er so ungemütlich, dass wir an Bord auf unseren Sofas liegen geblieben sind. Danach wurde es immer besser und jetzt ist wolkenloser Himmel und fast spiegelglatte See. Bloß kein Hafen mehr mit mehr als 15' Aufenthalt. Erst heute um Mitternacht gibt es 2h Tromsø, aber da schlafen wir schon längst.

    Apropos Mitternacht in Tromsø: Auf unserer allerersten Reise sind wir von Bergen bis Kirkenes 7 Tage auf der MS Lofoten gefahren. Ein schönes altes Schiff von 1963 mit dem Dieselmotor mittschiffs. Unsere Kabine war ganz unten und wohl direkt neben dem Maschinenraum. Die ganze Nacht ging es öttel öttel öttel... Das hat uns bis in unsere Träume verfolgt.

    In Kirkenes sind wir ausgestiegen, haben 1 Nacht im Schneehotel übernachtet und sind dann nach Tromsø geflogen. Da hatten wir ein Hotel vorn am Wasser, aber mit dem Fenster zur Seite raus. Mitten in der Nacht sind wir aufgeschreckt, weil es im Traum schon wieder öttelte. Nein, mittlerweile war auch die Lofoten in Tromsø angekommen und legte an. Dann war Ruhe. Um 2:00 dann nochmal hochgeschreckt, da öttelte sie wieder los.

    Wir hatten danach noch einmal die Lofoten, noch näher am Maschinenraum, aber nur 1 Nacht. Jetzt ist sie leider ausgemustert. Schade.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. September 2022
    Gusti gefällt das.
  8. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Tromsø heute nacht haben wir im Halbschlaf mitgekriegt, weil beim an- und ablegen mehr Lärm ist, aber kein øttel øttel øttel (ganz vergessen, natürlich mit ø, die Schiffe sind ja norwegisch). Von Finnsnes morgens um 4:00 war gar nichts. Harstad um 8:00 haben wir beim Frühstück aus dem Fenster gesehen. Jetzt kommen noch Risoyhamn und Sortland und um 14:15 Stokmarknes. Das Schiff ist jetzt wieder im Fahrplan, also kriegen wir den Bus um 14:45. Der nächste wäre 16:20, reicht auch noch.

    Es ist wieder größtenteils grau, aber mit ein paar blauen Fetzen, also ok. Unsere Sofas wurden uns vor der Nase weggeschnappt, jetzt liegen wir eine Sitzgruppe weiter hinten, ohne Heizstrahler und am Rand des Dachs. Ist kühler, aber ok, solange es nicht regnet.

    Von Havila kam eine kryptische Email, ich solle bitte Christine und mich selber daran erinnern, einzuchecken, damit sie unsere Bordkarten vorbereiten können. Ich kann aber nirgendwo einchecken. Dann eben nicht.

    Edit: Ich hab gestern noch nach der MS Lofoten gegoogelt. Die wird in Danzig restauriert und geht dann an eine Seefahrtschule. Dort ersetzt sie das ehemalige Hurtigrutenschiff Ragnvald Jarl, und das wird dann auch in Danzig restauriert und geht an die Firma Vestland Classic. Die betreiben auch schon ein anderes ehemaliges HR-Schiff, die Nordstjernen von 1958 (von B&V in Hamburg!). Und die wird im Sommer von Hurtigruten zurückgechartert und fährt an der Westküste von Spitzbergen. Die Tour haben wir auch mal gemacht. Großartig, und ein ganz tolles Schiff. Übrigens mit der Maschine achtern und Ruhe in den billigen Kabinen.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2022
  9. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Boah, ist das schlecht! Ich soll mich in mein Konto einloggen, da steht dann aber "no voyage found". Nee, ich muss dann jedesmal aufs neue Buchungsnummer, Geburtsdatum und Emailadresse angeben, um die Buchung überhaupt zu sehen. Die ist dann aber nicht in meinem Konto, nein, jedesmal wieder eingeben. Dann werden pers. Daten, PA-Nummer und -ablaufdatum usw. abgefragt, ein Foto (Brille ab, neutraler Gesichtsausdruck und Hintergrund) muss hochgeladen werden. Die Kreditkartendaten habe ich übersprungen, dann bezahle ich eben alles einzeln per Kreditkarte. Dann für Christine alles nochmal, wieder mit umständlichem Aufruf der Buchung. Und dann passiert erstmal nichts. Nach einer Weile (haben die die Fotos geprüft?) eine Email, ich könne nun die Bordpässe runterladen. In mein Wallet (habe ich nicht) oder als pdf (geht nicht) zum ausdrucken zuhause (kann ich auch nicht mehr). Was für ein Gewürge! Bei Hurtigruten gibt es eine Plastikkarte mit Name, Kabinennummer, Start und Ziel, Verpflegung usw. draufgedruckt, aber ohne Foto. Die wird per Klick mit der Kreditkarte verknüpft und fungiert als Kabinenschlüssel, zum ein- und aussteigen, zum bezahlen, fürs Frühstück, für alles. Sollen wir bei Havila mit einem pdf-Ausdruck rumfuchteln, den wir nicht runterladen können?


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2022
  10. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Ich hatte gestern noch eine Email an Havila geschrieben und den Blödsinn beim Check-In moniert. Und sie haben tatsächlich geantwortet. Nein nein, das sei nur ein Angebot an alle, schon vorab einzuchecken. Die Email klang eher nach einer Verpflichtung. Wenn es nicht funktioniert, könne ich selbstverständlich auch an Bord einchecken. Und dafür nun das Gewürge!

    Wir kamen zwar rechtzeitig in Stokmarknes an, aber die Gangway ging so spät auf, dass wir schon Zweifel hatten, den Bus zu erwischen. Die Haltestelle ist fast am anderen Ende des Orts. Erst als wir da ankamen und noch 5' Zeit hatten, habe ich versucht, mit der hiesigen App Fahrkarten zu kaufen. Und es klappte schon wieder nicht. Ich habe ja mittlerweile die Kreditkarte unter Wind. Nur beim Arlanda Express klappte das 3D Secure, sonst nirgendwo. Ich hab dann noch die 2. Kreditkarte versuchen wollen, aber dann kam der Bus und ich musste beim Fahrer bezahlen. 13,40€ statt 8,40€ in der App.

    Der Bus war dann erstaunlich flott in Melbu, 10' vor der Zeit bei 25' geplanter Fahrzeit. Im Hotel eingecheckt, wieder ein Zimmer am hintersten Ende. Kurz in den X extra-Markt gegenüber, kleine Runde durchs Dorf. Sehr überschaubar, aber nett.

    Um 18:15 sind wir dann zu Neumann's Røykeriet gestiefelt. Und es war leer, niemand da. Letztes Jahr waren wir an einem Sonnabend um 19:30 da und es war knallvoll. Gestern kamen noch 4 weitere Gäste, sehr schade. Aber es war trotzdem sehr nett und das Essen war wieder fantastisch! Christine hatte das 3-gängige Menü, eine schaumige Kartoffelsuppe mit gebratenem Tang und geräuchertem Fisch, großartig. Dann "Schweinsbraten" mit toller "Sterkølsaus", Ofenkartoffel, gebr. Wurzelgemüse. Und ein Nachtisch aus ganz lockerer Creme, Himbeerpüree und Sahne. Ich hatte nur eine Hauptspeise, ein "Okse Indrefilet" vom Holzkohlengrill (wie fast alles bei ihm. Und bei mir.), Zutaten wie Christine. Sagenhaft! Dazu ein paar Biere und Gammel Oppland Aquavit, und wir konnten uns nicht mehr bewegen. Nach 30' ging es wieder und wir wollten auch noch nicht gehen, weil es selbst ohne viele Gäste einfach nett ist. Noch ein Bier und Aquavit, kurz mit Peter Neumann geklönt. Er macht doch nicht dieses Jahr zu. Und überhaupt sei der Laden eine Aktiengesellschaft und er habe seinen Nachfolger schon ausgebildet. Der muss jetzt nur noch einen Kurs machen, wie man in Norwegen eine AG führt. Wir könnten also nächstes oder übernächstes Jahr wiederkommen. Mal sehen. Am Ende waren wir 200€ los, aber es hat sich gelohnt!

    Jetzt fährt bald unser Bus zurück nach Stokmarknes und die Havila Capella ist bisher perfekt im Zeitplan. Also geht es weiter.

    Edit: Da ich bei so was hartnäckig sein kann, hab ich nun wieder 10' mit der App und der Kreditkarte gekämpft. Mit der bevorzugten Kreditkarte ging wieder mehrmals nichts. Mit der anderen auch nicht. Und dann plötzlich wurde ich aufgefordert, der KK in der App einen Namen zu geben, damit ich schneller auf sie zugreifen kann. Und in der nächsten Runde klappte dann sogar der Fahrkartenkauf. Und jetzt nachträglich begreife ich auch, was die Aufforderung, eine KK zu hinterlegen, bedeutet, die ich immer mit ja beantwortet habe. Bei nein hätte ich wohl direkt bezahlen können. Für mich klang das nach "Du musst mit KK bezahlen. Wenn Du keine hinterlegst, kriegst Du auch keine Fahkarte." Die Fahrkarte gilt dann 75', deshalb gestern der Kaufversuch kurz vor Abfahrt. Sie wird aber erst nach 2' aktiviert, also nur 73'.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2022
  11. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Und jetzt MS Havila Capella. Kein Vergleich! Ein nagelneues Schiff, alles großzügig und hübsch. Viel Platz auf den Außendecks, bloß leider keine Sofas unter Dach mit Heizstrahler. Und erst die Kabine! Bei Hurtigruten und bei Havila haben wir die billigste Kabinenkategorie gebucht, "Garantie Innenkabine" oder so. Hurtigruten gab uns eine von max. 10 Innenkabinen an Bord, Klappbetten, ziemlich eng, winziges Bad. Havila hat uns eine große Außenkabine gegeben. Großes Fenster, richtige Betten, Sofa und viel Platz, Kühlschrank, großzügiges Bad. Richtig toll! Jetzt bin ich von Hurtigruten doch ein bisschen enttäuscht. Und leise ist es hier!


    Gruß, Matthias
     
  12. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Gestern abend hatten wir 2h Landgang in Svolvær. Das kennen wir gut und sind also direkt zur Pizzeria Fellini geeilt. Die Karte hatten wir schon online studiert, also konnten wir direkt am Eingang schon bestellen: Eine große Pizza Quattro und 2 Bier. Anders als man das von "Quattro Stagioni" kennt, gab es nicht 4 verschieden belegte Viertel, sondern 4 Zutaten auf der ganzen Pizza verteilt. Eine davon waren natürlich Krabben, Artischocken fehlten dafür. Egal, sie war riesig und schmeckte wirklich gut. Nach einem kleinen Schlenker durch den Lofoten-Shop waren wir 20:15 wieder an Bord. Und da haben wir dann gesehen, dass es ein Bistro wie bei Hurtigruten gar nicht gibt. Wir hätten an Bord also gar keinen Hamburger bekommen wie 2 Abende bei Hurtigruten. Lieber hätten wir Muscheln genommen, aber die waren aus.

    Zwischen Svolvær und Stamsund kam uns dann MS Nordkapp entgegen. Von den Hurtigruten-Schiffen untereinander kennen wir, dass die Begegnungen angekündigt werden und die Schiffe sich mit Horn und Licht gegenseitig grüßen. Wir hatten schon überlegt, ob das zwischen Hurtigruten und Havila auch so sein würde. Ja, ist es. Beide Schiffe machten alle Lichter an Bord an, strahlten mit Suchscheinwerfern und hupten abwechselnd. Dann bin ich ja beruhigt.

    Geschlafen haben wir dann wieder großartig, zumindest nachdem wir die Klimaanlage auf voll kalt gestellt haben. Das Anlegen in Stamsund um 22:15 haben wir schon fast verschlafen. Das Schiff schüttelte sich kurz und es machte ein paarmal "Klack", sonst nichts. Nicht die lauten Seitenstrahlruder und die lauten Winden der Gangways wie bei Hurtigruten.

    Verblüfft waren wir dann beim Frühstück. Wir wurden zu einem Tisch geführt, denn alle anderen Passagiere haben permanente Plätze für alle Mahlzeiten. Das kennen wir bei Hurtigruten nur mittags und abends, wenn wir das denn mal hatten. Morgens ist freie Platzwahl. Und noch merkwürdiger: Es gibt die Einrichtung für ein Büffet, aber da stand nichts. Stattdessen hatten wir eine Speisekarte, aus der wir uns alles zusammensuchen mussten. Selbst Brotsorte und Butter mussten wir bestellen. Wir hätten beliebig viel bekommen und auch nachbestellen können. Aber einiges war auch eingeschränkt. Marmelade? Heute ist Erdbeertag, Blaubeer vielleicht morgen. Brunost, den Christine liebt, gab's nur heute, morgen einen anderen norwegischen Käse. Und alles wurde uns an den Tisch gebracht. Das Spiegelei mit 1 Scheibe Speck als allererstes, das war dann schon kalt, als das Brot kam. Es hat aber gut geschmeckt und jetzt wissen wir ja Bescheid für morgen.

    Um 8:30 kam uns Havila Castor entgegen, wieder mit viel Huperei. Und um 8:46 ging es bei Sonnenschein über den Polarkreis. Jetzt ist wieder alles grau mit ganz tief hängenden Wolken an den Bergen. Heute nachmittag haben wir 2,5h in Brønnøysund, da müssen wir uns dann noch eine Kebab-Bude suchen, die Sonntag um 15:30 offen hat.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2022
  13. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    In Brønnøysund legen die südgehenden Havila-Schiffe nicht mitten in der Stadt an, nordgehende Havila und alle Hurtigruten aber schon, sondern 2,5km außerhalb. Hier bunkern sie LNG, aber auch nur aus einem Tankwagen. Darf das in der Stadt nicht gemacht werden? Es fuhr ein einziger Bus 3x hin und her. Im Ort keine Kebab-Bude und "Oriental Garden" ist dauerhaft zu, also landeten wir in einem Laden mit Bühne für Livemusik und Biergarten. Und da gab es nun endlich sehr gute Moulle et Frites. Selbst den Sud hätte ich als Suppe genommen und tatsächlich zur Hälfte ausgelöffelt. Dann 1,5h später mit dem ersten Bus wieder zurück. Jetzt sitzen wir auf Deck 9 steuerbord in der Sonne und warten drauf, dass es losgeht und wir durch das Loch von Torghatten gucken können.

    Edit: Wir konnten gucken, sogar von beiden Seiten, denn das Schiff ist auch noch auf die andere Seite gefahren. Verrückt, ein Loch im Berg, auch noch mit einer spannenden Sage dahinter. Die steht bei Wikipedia.

    Eigentlich sind auf diesem Schiff nur 2 Dinge etwas ärgerlich: Es gibt kein Bistro, wo man schnell und relativ günstig was zu essen kriegt. Nur Kuchen im Café, "fine dining" im Restaurant oder mit allen anderen das Essen der Vollpension, das wir aber nicht gebucht haben. Und es gibt keinen geschützten Ort, wo man bei mäßigem Wetter wie heute morgen (kalt, Wind, Regen) draußen sitzen kann. Jede Menge Sitze drinnen am Fenster, aber draußen alle nur völlig im freien.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. September 2022
  14. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Also angeblich gibt es doch warmes Essen im Café, sie machen mit Fotos davon Reklame und es steht da ein Schild "Hot Food 12:00 - 21:00". Na immerhin, es bleibt die fehlende windgeschützte Ecke draußen. Und die Frühstücksprozedur war beim 2. Mal auch nicht besser.

    Wir sind also um 6:00 aufgestanden, gar nicht unsere Zeit, und waren um 7:00 beim Frühstück. Da und auch sonst auf dem Schiff war kaum jemand zu sehen. Alle schon im Bus in Trondheim unterwegs? Oder noch im Bett? Wir kriegten wieder als allererstes Spiegel- und Rühreier. Die Portionen sind alle sehr spartanisch. Es gibt immer je 1 Scheibe Wurst oder Käse. Butter haben wir gleich je 2x bestellt. Marmelade in winzigen Näpfchen, heute übrigens Himbeertag. Joghurt mit Granola? Ich esse viel lieber Joghurt mit Obst, Corn Flakes, Nüssen, Kürbiskernen usw., aber das kann man nicht bestellen. Na gut, zuhause würde mir das auch im Traum nicht einfallen.

    Um 8:30 sind wir von Bord. Vorher war wieder was mit meiner Kreditkarte. Offenbar war ich aber nur ein paar Mark überm Limit, weil der Abrechnungstag am Freitag war und die Abbuchung vom Girokonto immer noch nicht passiert ist.

    Die Sonne schien, wir haben eine Weile im Park am Fluss gesessen und waren dann um 10:00 viel zu früh im Hotel. Für 20€ hätte es "Early Check-In" gegeben. Wir haben also nur die Taschen abgeworfen, sind durch die Stadt getrottet und haben die 20€ dann fast für 2 Kaffee und 2 kleine Stück Käsekuchen investiert. Um 14:00 haben wir dann das Zimmer bekommen und gemerkt, wie völlig fertig wir sind. Ab demnächst soll es hier kontinuierlich durchregnen bis zur Abreise. Wir müssten die Zeit jetzt also eigentlich nutzen, aber es liegt sich hier so nett. Dann eben nachher nur schnell zum Egon hier ums Eck und morgen dann mit Regenschirm von Laden zu Laden.


    Gruß, Matthias
     
  15. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Meine Kreditkarte ist wieder aufgefüllt. Für die Flüge morgen habe ich eingecheckt. Trondheim-Kopenhagen-Hamburg, beide Flüge mit kleinen CRJ900 mit je 2 Sitzen pro Seite, nett. Gestern abend haben wir es tatsächlich nur bis zu Egon geschafft. Die übliche Chicken Bowl und ein Bier, ein ganz großes, 0,75l für etwas mehr als 15€. Und dann 10h durchgepennt. Das Frühstück war prima, endlich wieder normales Büffet. Aber es regnet Bindfäden. Also hinlegen, ruhig verhalten und warten, bis es vorbei ist. Wenn's ganz doof kommt, schaffen wir dann heute nur Egon und Rema1000. Ein Supermarkt, da gibt es Smash und IFA-Pastillen. Was anderes würde ich aus Norwegen nicht mitnehmen. Und Smash gibt es angeblich sogar in DE, beim Netto mit Hund. Aber IFA-Pastillen!


    Gruß, Matthias
     
  16. Gusti

    Gusti Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    1.800
    Gute Heimreise :german:
     
  17. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Vielen Dank! Wir sind jetzt schon auf dem Weg zum Flughafen, bestimmt viel zu früh.

    Gestern hat es wirklich den ganzen Tag geregnet. Heute auch noch. Als es etwas weniger war, bin ich zu X extra und Rema1000 gegangen und war hinterher platschnass von Regen und Schweiß. Somst einfach nur gelegen und abends bei richtigem Regen rüber zu Egon. Wieder 2x Chicken Bowl und 2 große Biere. Es muss happy hour gewesen sein, ich habe nur 60€ bezahlt, statt wie normal 77€. Über die Preise hier darf man einfach nicht weiter nachdenken.

    Zum Flughafen fahren wir mit einem normalen Regionalbus für 4,20€ pP. Die Info, was der Bus nun wirklich kostet, habe ich immer noch nicht schwarz auf weiß gefunden, ich habe es mir nur erschlossen. Und es stimmte wohl, der Busfahrer war mit den Tickets in der App zufrieden. Als Tourist soll man wohl in den FlyBuss getrieben werden. 19€ pP und nur minimal schneller.

    Edit: Ja, wir sind viel zu früh. Ich habe noch 10' mit einem Ausflug zum Zoll zugebracht, war 10' vor deren Öffnung da, wurde aber reingelassen, nur um mir sagen zu lassen, mit meinen Zettelchen müsse ich zu Seven-Eleven und kriege dort den Stempel. Auf dem Zettel wird eindeutig ein Stempel vom Zoll gefordert und Travel Blue (bzw. in deren Vertretung Seven-Eleven) könne und dürfe das gar nicht stempeln. Na gut. Niemand am Check In Automat, niemand vor uns in der Sicherheitskontrolle, und niemand am Gate. Ist aber auch noch >1h Zeit.

    Nochmal edit: Puh, dass man im Flughafen Kopenhagen so weit laufen müssen kann, irre! Ich schätze auf 1,5km, von A5 zu E5. Aber wir waren ja überpünktlich und haben sowieso viel Zeit. Wir sitzen jetzt in einem Teil des Terminals, wo nur Busse zu kleinen Regionalfliegern draußen auf dem Vorfeld abfahren. So wurde aus dem Ristet Hotdog dann auch nichts. So weit will ich nicht zurücklaufen. Also kriegen wir gleich noch einen Kaffee an Bord und gut.

    Und nochmal edit: Noch länger als in CPH laufen kann man in HAM aufs Gepäck warten. Pünktlich 14:53 gelandet, da muss der Bus um 15:37 einfach drin sein. Nø, weit gefehlt, es ist ja HAM. Das Gepäck kam dann endlich 15:40. Der nächste Bus im 30'-Takt also 16:07. Und der dann auch noch mit 5' Verspätung. Wird bis zuhause noch mehr werden.



    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. September 2022
  18. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Ein kleiner Nachtrag: An den 2x je 3 Tagen an Bord von Nordnorge und Havila Capella habe ich 5 Warnmeldungen in der Corona-App, Christine hat 4! 4x rot, 1x gelb. Auf der Nordnorge kann ich rückschließen auf die kritischen Kontakte, wir haben alle 3 Tage mit einem Ehepaar aus Zwickau zusammen gesessen. Aber 2x auf der Havila Capella? Da hatten wir zu niemandem engeren Kontakt. Na egal, wir hatten vorgestern mal wieder einen Test, beide negativ.

    Und die nächsten Tage habe ich vielleicht auch ein paar Fotos zu zeigen.


    Gruß, Matthias
     
  19. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Dann fange ich mal mit was völlig belanglosem an. Der Hafen von Kiel von Bord der Stena Germanica:

    [​IMG]


    Gruß, Matthias
     
  20. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    5.440
    Hier habe ich noch 3 Bilder aus Göteborg. Aber dann muss ich vor die Tür. das Wetter ist so toll.

    Erstmal die Einfahrt in den "Fjord" von Göteborg (ist kein Fjord, sondern ein Fluss):

    [​IMG]

    Stenas Tysklandterminalen liegt ziemlich weit außerhalb. Die Stena-Schiffe nach Dänemark legen viel näher am Zentrum an. Von Anleger der Stena Germanica sind wir mit einem Hafenschiff in die Stadt gefahren. Wie in Hamburg (und Kiel) ist das Teil des ÖPNV:

    [​IMG]

    In Göteborg sind wir gleich zu Anfang in die berühmte Markthalle Saluhallen geraten. "Saluhallen" heißt nichts weiter als "die Verkaufshalle". Drinnen sind jede Menge sehr attraktive "Fressstände".

    [​IMG]

    So, und jetzt radel ich erstmal los. Vielleicht kommt heute abend mehr.


    Gruß, Matthias
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2022
    Gusti gefällt das.

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 69 (Mitglieder: 0, Gäste: 58, Robots: 11)

Statistik des Forums

Themen:
2.890
Beiträge:
46.408
Mitglieder:
4.585
Neuestes Mitglied:
Bernardalido