bordgepäcksbestimmungen

Dieses Thema im Forum "Airlines Forum - alles rund ums Fliegen." wurde erstellt von farang, 8. August 2011.

  1. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    732
    hallo leute

    jetzt hatte ich dieses jahr das problem das ich meine eigenen "rasierklingen" mit in den urlaub genommen hab. war mir nicht sicher aobs im bordgepäck probleme geben würde.

    also ich sprech von den klingen die beidseitig ne klinge haben (oldschool!) naja da ich die dann im koffer eingechekt habe gabs auch keine probleme.


    jetzt lese ich gerade die "neuen" (?) vorschriften und da seh ich gerade, bei thaiairways ne PDF!!!

    "Dinge des täglichen bedarfs wie nagelscheren einmalrasierer taschenmesser mit klingenlänge bis 6cm"..........und dahinter 2 grüne hacken......beim bordgepäck und beim eingecheckten gepäck!!

    is des neu?? oder hab ich ne änderung verpasst?? wie schaut die praxis aus??

    mfg
     
  2. Travel-Joe

    Travel-Joe Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    930
    Wenn dem so wäre, müsste es neu sein. Wir haben in den letzten Jahren bereits 2 Nagelscheren den bedürtigen Bediensteten der Security in Suvarnabhumi "gespendet"...
     
  3. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    837
    Das entscheidet nicht Thaiair sondern die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und der kassiert das Zeug in der Praxis ein.
    Würde ich nicht riskieren, die Utensilien sind mit ziemlicher Sicherheit weg.
     
  4. Unlimited

    Unlimited Reisefuchs

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    138
    Das mit den 6 cm Klingenlänge ist offensichtlich nicht neu:

    Das BMI teilt dazu mit Datum vom 13.11.2009 mit, dass folgende Gegenstände von Fluggästen nicht in Sicherheitsbereiche oder an Bord eines Luftfahrzeugs mitgenommen werden dürfen:

    - Rasierklingen
    - Messer mit einer Klingenlänge über 6 cm,
    - Scheren mit einer Klingenlänge über 6 cm ab dem Scharnier gemessen

    Die kürzeren Varianten darf man demzufolge mitnehmen, Rasierklingen jedoch in keinem Fall.

    Eine kurze Schere würde ich jedoch trotzdem nicht mitnehmen, denn letztendlich helfen keine Diskussionen.

    Gruß Armin
     
  5. Travel-Joe

    Travel-Joe Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    20. Januar 2011
    Beiträge:
    930
    Hmm...dann mal eine Gegenfrage: Von wem stammen denn dann die Regeln, dass einem an den Sicherheitskontrollen wirklich alles abgenommen wird, was nur im entferntesten gefährlich sein könnte?
     
  6. Unlimited

    Unlimited Reisefuchs

    Registriert seit:
    7. März 2011
    Beiträge:
    138
    Ich kenne diese Regeln nicht.

    Habe jedoch auf meinen Flügen alle möglichen Verhaltensweisen kennenlernen dürfen bzw. müssen. Im Ergebnis muss ich feststellen, dass die "Regeln" nur zum Teil berechenbar sind.

    In Paris hat man mir einen Bergsteigerkarabiner abgenommen, da er als Schlagring benutzt werden kann. Meine Objektive, auch zum Schlagen geeignet, durfte ich behalten. Dieser Karabiner ist nicht das erste Mal über CDG gereist, nur diesmal bin ich auf den Falschen getroffen. In den USA (LA) haben sie ein als Handgepäck mitgeführtes Stativ mit aufgesetztem Kugelkopf nicht beanstandet. Bei Flügen aus der Karabik wird auch schon mal ein Regenschirm (Knirps) kassiert. Dafür darf man in Französisch Polynesien auch 1,5 Liter Wasser im Handgepäck mitführen. Mal darf man ein Feuerzeug mitnehmen, dann wieder nicht und auch aus dem aufgegebenen Gepäck können diese entnommen werden. Verbunden mit dem netten Hinweis, dass die Einleitung eines Strafverfahrens geprüft wird.

    Gruß Armin
     
  7. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    732
    wie ist der aktuelle Stand zu diesem Thema?? gibt es aktuelle Änderungen? was und wie viel darf man mitnehmen?

    ich hatte diese Jahr mal ein Thema mit einem externen Akkupack, aber ob das überall ein Problem sein könnte?
     
  8. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    926
    Uns sind schon diverse Taschenmesser abgenommen worden. Ganz zu schweigen von Feuerzeugen sowie simplen Nagelfeilen. (Flughafen in Bangkok, San Francisco, Dallas, Frankfurt, Palma, Paris). Einen Stockschirm, den wir in Ermangelung eines Knirps in Vietnam gekauft hatten, durften wir in Hanoi nachträglich noch aufgeben, der war aber dann doch weg, als das Gepäckband sich in Bangkok ausgedreht hatte.
    Ich halte es so, dass ich wirklich nichts im Handgepäck habe, was beanstandet werden könnte.
    Aber: Ersatz-Akus müssen wohl mittlerweile ins Handgepäck.
     
  9. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    732
    bei Air China gibt es Vorschriften für AA und AAA Batterien! dürfen die allgemein nicht mehr in den Flieger genommen werden oder nur in China?

    Ich habe jetzt sogar meine elektrischen Zahnbürste im Bordgepäck.

    mfg
     
  10. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.366
    Diese Vorschriften für Akkus hab ich schon öfter gesehen, zuletzt bei flydubai. Interessiert hat das aber noch nie jemanden, auch bei händischer Nachkontrolle. Akkus in Geräten sind sowieso kein Problem. Manchmal muss man diese ja auch demonstrativ einschalten - das würde sich ohne Akku schlecht machen :)
     
  11. Tobilein

    Tobilein Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    837
    In China fischen Sie dir jedes Feuerzeug aus dem Handgepäck, bei Batterie sagt aber niemand was.
     
  12. Leiko

    Leiko Welpe

    Registriert seit:
    9. Januar 2015
    Beiträge:
    5
    Ging mir letztens bei meinem Abflug in London so. Da wurde ich vom Sicherheitspersonal rausgefischt und musste meinen Laptop hochfahren. :D
     
  13. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.265
    Hallo,

    hier wurde ja vor einiger Zeit über Battarien im Gepäck berichtet. Gerade bin ich bei Thai Airways auf deren "strengen" Bestimmungen gestoßen:

    news_and_announcement

    Mir persönlich waren diese Bestimmungen gar nicht so bewusst.



    Gruß

    Gerhard
     
  14. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    So streng find ich die Regelung nicht. So eine externe Powerbank zum Beispiel mit 20.000 mAH ist ein ganz schönes Schwergewicht und hat ca einen halben Kilo.

    Von der Sorte sind immerhin 20 Stück im Handgepäck erlaubt.
     
  15. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.265
    Danke, so hatte ich das nicht gesehen, also alles in Ordnung :daumen:

    Gruß

    Gerhard
     
  16. MikeyDread

    MikeyDread Jungfuchs

    Registriert seit:
    3. Januar 2017
    Beiträge:
    20
    Das sind die neuen Bestimmungen. Ja
     
  17. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    732
    das würde ich so nicht unterschreiben. Ich hatte bei meiner Reise nach Deutschland einen kleinen Stabakku, passend zu meiner Solarzelle im Bordgepäck. Dieser wurde beim Sicherheitscheck in Peking gefunden. Da ich leider keine Angaben zur Ladekapaztät machen konnte und die Seite des Herstellers schlecht öffnete, musst ich ihn abgeben. Bekam aber einen Beleg und konnte ihn 2 Wochen später nach vorzeigen der Akkubeschreibung wieder mitnehmen. ich habe schon vielemale beobachtet das auf den Akkus das Fassungsvermögen angeschaut wird und dann ist alles gut.
    in China wird dazu aber noch ein großer Unterschied zwischen Inlands- und Internationalem Flugbereich gemacht. Da sind die Sicherheitsmassnahmen etwas unterschiedlich.

    Gruß

    ......ein Lauwei
     
  18. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.265
    Jetzt haben wir mal wieder unsere Erfahrung mit "neuen" Bestimmungen bezüglich Feuerzeugen gemacht.

    Wir waren auf dem Rückweg von Koh Chang, checkten gerade auf dem kleinen Flugplatz in Trat ein, gaben unsere beiden Koffer ab, die Koffer wurden per Hand weggestragen. Leider durften wir nicht durchchecken, bekamen die Auskunft, dass wir in BKK unsere Koffer wieder in Empfang nehmen müssen, denn Trat wird ausschließlich von Bangkok Air angeflogen. (ich dachte, das sei eine Tochter von Thai, aber egal, es ist, wies ist...) Die Dame am Schalter fertigte gerade die Bordkarten aus, als sie von einem Mitarbeiter angesprochen wurde.

    Sie wies uns dann auf ein Merkblatt hin, das vor ihr auf dem Tresen geklebt war und fragte, ob wir solche Dinge im Gepäck hätten?

    [​IMG]

    Bevor wir richtig antworten konnten, wurden wir auf die Seite gebeten, wo ein Koffer von uns stand. Dort wurden wir nach einem Feuerzeug gefragt, das sich im Koffer befinden würde. Regina sagte sofort, "ja, wir haben eines dabei, moment, ich weiß wo das liegt". Wir öffneten den Koffer, Regina holte aus ihrem Schminkmäppchen das Feuerzeug heraus. Uns wurde erklärt, dass kein Feuerzeug im aufgegebenen Gepäck sein darf, wir sollen das einstecken, dann ist das ok.

    Gut, wir schlossen den Koffer, er wurde erneut geröntgt. Sie kamen mit dem Koffer zurück, da sei noch ein Feuerzeug drin und zwar da ???, Sie zeigten genau unten auf den Koffer. Wir öffneten erneut den Koffer, an besagter Stelle ist ein kleiner Reisverschluss für kleinere Utensilien. Wir holten alles heraus, "was da immer im Koffer wohnt". Ein Kugelschreiber, ein Schreibblöckchen, zwei Wäscheklammern und eine kleine Taschenlampe.

    Die Tasche wurde durch den Beamnten abgetastet, Utensilien wurden wieder verstaut, Koffer geschlossen, erneut geröngt. Sie kamen mit dem Koffer zurück, da, an dieser Stelle sei ein Feuerzeug... Koffer wieder geöffnet, Utensilien herausgenommen, dem Beamten in die Hand gedrückt, eine andere Beamtin (die Chefin) tastete rundherum alles ab, Utensilien wieder verstaut. Koffer geschlossen, Regina verlor langsam aber sicher ihre Fassung, vermerkte das x.mal, dass kein weiteres Feuerzeug im Koffer sei, sie sollten uns doch bitte einen Blick auf den Bildschirm werfen lassen, dann könnten wir doch leichter herausfinden, was für ein Teil das sei. Dieses Ansinnen wurde absolut abgelehnt.

    Nach etwa dem vierten/fünten mal, fragte sie, ob sie den Koffer geöffnet zu dem Röntgenapparat tragen dürfen. Klar durften sie das, wir wollten ja weg. Sie balangsierten den geöffneten, aufgeklappen Koffer weg.

    Sie kamen zurück, zeigten erneut, ganau auf dieses Täschchen mit den Utensilien. Die Sachen wurden wieder herausgenommen, das Personal hatte sich inzwischen vervielfacht, der Beamte, der die Sachen schon x-mal in der Hand hatte, bekam sie wieder in die Hand gedrückt. Regina, konnte ich gerade noch zurückhalten, sie war kurz davor den Koffer auszuleeren, als der Beamte die kleine Taschenlampe (ein Werbegeschenk, das bestimmt schon um die halbe Welt in diesem Reisverschlusstäschchen verbracht hatte), drehte das Taschenlämpchen um und erkannte die Doppelfunktion - ein Feuerzeug - die Flamme brannte!

    Wir waren baff. An unserer Reaktion erkannten sie, dass wir das wirklich nicht wussten. Regina schenkte dem Beamten daraufhin das unnütze Teil.
    ................
    Als wir später in BKK eincheckten (wir konnten nicht durchchecken, da Trat kein anerkannter internationaler Flugüplatz sei, so wurde es uns erlärt...) klebte der gleiche Zettel auch auf dem Tresen der Dame von Thai Airways, die die Tickets austellte und wir wurden erneut gefragt, ob wir solche Dinge dabei hätten.... Ich fragte sie, ob das neu sei, worauf sie freudestrahlend dies bestätigte, ich durfte es sogar schnell fotografieren.
    ................

    Dass nicht alles zu verstehen ist, wurde mir klar, als andere deutsche Gäste, mit denen wir uns vorher auf dem Transfer zum Flughafen Trat unterhalten hatten, sie trugen den Transitsticker...? Ich fragte sie, ob sie durchchecken konnten, worauf sie sagte, ja, sie fliegen mit Lufthansa über Frankfurt nach Berlin, das Durchchecken sei kein Problem gewesen. (und wir, die mit Thai nach Frankfurt fliegen geht das nicht..)

    "that is Thailand"


    Es war trotzdem schön

    Liebe Grüße

    Gerhard
     
  19. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    3.015
    Feuerzeuge sind doch seit längerem weder im aufgegebenen noch im Handgepäck erlaubt, sondern ausschließlich in der Hosentasche. Und auch das soll sich angeblich ändern, oder ist es sogar schon. :RpS_confused:

    Und ob Gepäck durchgecheckt wird oder nicht, hängt nicht wirklich damit zusammen, ob ein Flughafen "international" ist oder nicht. Ich habe da schon beide Extrema erlebt: Einerseits 2 völlig getrennte Buchungen mit verschiedenen Fluglinien, aber das Gepäck wurde (auf meine Nachfrage/Bitte) durchgecheckt. Andererseits eine Umsteigeverbindung in einer gemeinsamen Buchung, dann auch noch mit 2 "verschwisterten" Fluglinien (Icelandair und Air Iceland, also eher Mutter und Tochter), ein "internationaler" Flughafen (allerdings in Grönland), wir hatten uns vorher sogar schriftlich vergewissert, dass das Gepäck durchgecheckt wird, aber es war unmöglich. Als wir dann die handgeschriebenen kleinen Gepäckanhänger gesehen haben, waren wir fast froh, dass die es auch gar nicht erst versuchen.


    Gruß, Matthias
     
  20. Tom Yam

    Tom Yam Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    262
    Vielleicht hat ja Lufthansa das bemerkenswerte Kunststück geschafft, einen exklusiven Kooperationsvertrag mit Bangkok Airlines abzuschließen? Wer weiß ...

    Auf jeden Fall ist diese kleine, private Fluglinie schon seit Jahren berühmt-berüchtigt dafür, ziemlich unkooperativ mit der Konkurrenz umzuspringen. Mit der Thai haben sie absolut nichts zu tun. Leider befinden sich auch einige kleine Flughäfen im Privateigentum dieser Gesellschaft, die dafür auch das Monopol besitzt und keinerlei Konkurrenz zulässt. Meines Wissens sind das die Mini-Airports von Ko Samui, Sukhothai und eben Trat. Und dort schaltet und waltet man gerne nach Gutsherrenart. Öffentliche Flugplätze mit konkurrierenden Airlines haben schon ihre Vorzüge; auch in preislicher Hinsicht.

    Aber wahrscheinlich hat hier nicht die Lufthansa ein Spezialabkommen (die werden ihrem Star Alliance-Partner Thai doch nicht in den Rücken fallen), sondern eher ein großes Touristikunternehmen, bei dem diese Leute gebucht hatten.

    Vermute ich mal.

    Gruß aus Sydney (22 Grad und Nieselregen)

    Michael / Tom Yam
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 33 (Mitglieder: 0, Gäste: 27, Robots: 6)

Statistik des Forums

Themen:
2.634
Beiträge:
36.802
Mitglieder:
2.867
Neuestes Mitglied:
KarinaSchneider