Achtung - Würfelquallen auf Koh Samui !!

Dieses Thema im Forum "Thailand Reiseforum" wurde erstellt von Austrabrina, 7. Oktober 2015.

  1. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    788
  2. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.695
    Hallo
    nicht nur auf Koh Samui...ich würde sagen überall in Thailand / Malaysia / Philippines, etc! Die Regierungen beschäftigen sich mit dem Thema noch nicht so lange wirklich intensiv...mehr Info/Geschichte gibt es hier:

    Box Jellyfish in Thailand + the Region

    Es gibt immer mal wieder einen Zwischenfall...(dieses Mal ist eine deutsche Touristin involviert - darum bei uns in den Medien)

    Ich verfolge dieses Thema schon seit 7 Jahren, als ein schwedisches Mädel auf Koh Lanta gestochen wurde. Würfelquallengefahr in der Andaman-See/im südchinesischen Meer ist ein Thema, das zu lange unter den Teppich gekehrt wurde.

    Nun scheint sich vorallem in Thailand was zu bewegen...(siehe blog - oder Google: box jelly fish Thailand).

    Daher: seid nicht blind...die Quallen sind schon lange da...und die Klimaveränderung hilft nicht gerade die Viecher zu vertreiben...:no3:

    ...off-Topic: was Leute nachts in Meeren zu suchen haben frage ich mich...die Gefahr von Haien, Quallen etc. angegriffen zu werden ist einfach höher...

    Hier noch ein Beispiel von Koh Mak: https://www.youtube.com/watch?v=G3Gjt_OhMlw
    (warum da die Leute noch so relaxt mit Kiddies im Wasser sind?)
    Gruss M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Oktober 2015
  3. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    899
    Ja, das Thema ist wirklich nicht neu, wenn man dann auch noch allergisch reagiert, kann das schön böse ausgehen.

    Wir wurden 2013 in Kaho Lak mit diesem Thema konfrontiert. Als wir an den wunderschönen Starnd gingen, stand das Schild da und im Wasser waren keine Leute...:sigh3:

    [​IMG]

    Aber das ganze betrifft nicht nur Thailand. Wir waren dieses Jahr in Lissabon und siehe da, ganz dicht am Stand schwamm ein Prachtexemplar von Qualle:

    [​IMG]

    Als wir dann aus dam Hafen wieder herausfuhren, konnte man vom Schiffsdeck aus, mit blosem Auge sehen, dass das eine richtige Quallensuppe war.

    [​IMG]

    Ich meine, das ist ein weltweites Klima-Thema.

    Gruß

    Gerhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2015
  4. masi1157

    masi1157 Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    2.391
    Das ist doch aber keine Würfelqualle?

    "Feuerquallen" kannte ich schon als Kind aus der Ostsee, und bei ablandigem Wind gab es richtig viele davon. Einmal bin ich rückenschwimmend über eine weggeschwommen und habe auch noch reingefasst, weil es so schön weich war. Das hat verdammt wehgetan, aber gefährlich war es nicht (oder eben nur für Allergiker). Mit den normalen Quallen haben wir Brennball gespielt. Zum Glück waren die Quallen aber alle ziemlich groß und im Wasser gut sichtbar, und die "Feuerquallen" auch noch hübsch bunt.

    Diese Würfelquallen sind aber eine ganz andere Geschichte, wenn ich das richtig verstehe. Und einige von denen sind dann auch noch winzig klein.


    Gruß, Matthias
     
  5. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.695

    nö, die Quallen auf Umi's Bilder sind andere schöne Exemplare:smile3:

    schaut mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=wDUyu59ggP8
    Gruss M.
     
  6. Austrabrina

    Austrabrina Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    788
    In Australien gab es an den Stränden, wo der Boxjellyfish (Würfelqualle) auftritt, überall Essig für 1. Hilfe.
    In einigen Orten gab es sogenannte "Stingernetze". Da war einem aber auch nicht so wohl weil ja auch Wellen über die Netze schlagen könnten (mit den Quallen).

    In Airlie Beach (Ostküste) waren die Fischer mit Perlonstrumpfhosen im Wasser und haben geangelt. Scheint wohl auch vor Verbrennungen zu schützen.

    Die Quallen scheinen sich aber nur in Strandnähe aufzuhalten, denn wir konnten ohne Probleme im Great Barrier Reef in der kritischen Jahreszeit schnorcheln.

    GLG Austrabrina
     
  7. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    899
    Hallo,

    natürlich war diese "super große Qualle" keine Würfenqualle. Ich wollte nur auf diese große Anzahl von Quallen in anderen Gegenden hinweisen. Dieses Problem scheint überall zuzunehmen.

    Vermutlich hatten wir Kontakt mit den kleinen, für uns nicht sichtbaren Würfelquallen in Khao Lak. Bei einem Kontakt brannte es stark, die helfenden Strandboys sprühten dann Essigwasser über die brennenden Stellen und bei mir war es wieder nach einer gewissen Zeit gut.

    Bei anderen Badenden entsanden zum Teil recht eitrige Ausschläge, die ärztlich behandelt werden mussten.

    Gruß

    Gerhard
     
  8. marimari

    marimari Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    1.695
    Hallo,
    ich glaube, wenn es Würfelquallen gewesen wären, hättet Ihr alle heut noch die feinen Striemen - wie hier:
    http://2.bp.blogspot.com/-3tvQQdYJI...je3DBBj2yZY/s1600/bintan+boy+sting+2013+1.jpg
    http://www.abc.net.au/news/image/412412-3x2-940x627.jpg

    Manche hätten mit grosser Wahrscheinlichkeit Atemnot u. Wiederbelebungsmassnahmen/Hospitalisierung gebraucht und manch andere(r) hätte sehr wahrscheinlich den nächsten Tag nicht mehr erlebt...:rolleyes3:

    So wie die Box-Jelly Opfer (die überlebten) den Schmerz beschreiben, muss das über mehrere Stunden/Tage die Hölle sein...
    Grüsse M.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Oktober 2015
  9. lisamariameyer

    lisamariameyer Welpe

    Registriert seit:
    26. Januar 2016
    Beiträge:
    5
    wie schrecklich

    Oh gott ist das jetzt echt ne plage geworden? hatte vor Ort letztes Jahr keine einzige gesehen :O eijeij das ist ja übel.
     
  10. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    899
    portugiesische Galleeren

    Hallo, nun ist wieder ein Qualle ein Thema in Thailand.

    Im September sei die hoch giftige portugiesische Galeere an mehreren Stränden von Phuket nachweislich gefunden worden.

    Nun warnen die Hotels an den Stränden von Khao Lak ihre Gäste vor dem Schwimmen im Meer, obwohl hier in der Gegend noch (zum Glück) überhaupt keine gesehen wurde......

    Es scheint so, dass sich niemand darum kümmert, aber alle haben ein schlechtes Gewissen, gehen doch ins Meer :uhoh3: Die Hoteliers haben ihrer Plicht genüge getan.

    Ich war auch im Meer, es war wunderschön, 31Grad warm :RpS_biggrin: Der viel zu lange anhaltende Regen (drei Monate) scheint nun auch langsam vorbei zu sein.

    Sonnige Grüße

    Gerhard
     
  11. Kate

    Kate Welpe

    Registriert seit:
    1. Mai 2016
    Beiträge:
    2
    War letztes Jahr in Thailand (Kho Samui, Kho Tao, Kho Phagnan) und uns sind keine Qualen aufgefallen, haben uns aber auch nicht nachts ins Wasser gewagt..
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 18 (Mitglieder: 1, Gäste: 9, Robots: 8)

Statistik des Forums

Themen:
2.494
Beiträge:
33.520
Mitglieder:
2.583
Neuestes Mitglied:
travelingtheworld