Ab sofort Mietfahrräder in Bangkok

Dieses Thema im Forum "Thailand Reiseforum" wurde erstellt von Taunusianer, 11. November 2012.

  1. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Von einer städtischen Firma wurde jetzt ein Mietfahrrad-Projekt ins Leben gerufen. An 50 Stationen soll es zukünftig über insg. über 300 Fahrräder zu mieten geben. Die ersten 45min. kosten 10B danch wohl 20B /h. Allerdings ist ein Mitgliedsbeitrag von 300B zu zahlen.

    City set to launch bike rentals - The Nation

    Wenn ich das nächste mal nicht nur so kurz in BKK wäre, würde ich das doch glatt mal ausprobieren.

    VG
    Taunusianer
     
  2. Chang Yai

    Chang Yai Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    114
    Zum einen gibt es das schon länger(ohne Erfolg!),zum anderen gibt es zu wenig Selbstmörder,als dass sich diese Idee durchsetzen würde.:no3:

    Gruß
    C.Y.
    (der viel mit dem Rad in LOS unterwegs ist)
     
  3. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Ja, diese Idee wurde immer mal wieder aufgenommen, fallengelassen, und nun ein neuer Anlauf.

    Es wird aber sogar ein wenig getan, um das Fahrrad populärer zu machen. Es gibt ja z. B. regelmässig Sonntage, an denen die Bangkoker aufgefordert werden, das Auto stehen zu lassen (sozusagen autofreier Sonntag, was selbstverständlich nur eine Empfehlung ist). Auch kann man mit dem Rad in den Skytrain, und dann halt einfach an Stellen fahren, wo nicht soviel los ist. Klar, für den Touristen ist das alles etwas schwierig zu bewerkstelligen. Aber ich glaube solche Angebote richten sich auch nicht an Touristen, sondern an Einheimische und Expats. Im Internet kann man sicher mit Leichtigkeit Tourenvorschläge durch ein anderes Bangkok finden. Man sieht ja sogar im Stadtzentrum regelmässig mal Biker (meist Farang). Dort würde ich auch nicht fahren wollen, aber Bangkok ist ja groß.

    VG
    Taunusianer
     
  4. FanBear

    FanBear Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    625
    Hier die richtige Spur zu halten oder nicht gegen die Straßenverkehrs-Ordnung zu verstossen, könnte doch schon etwas schwerig werden:

    [​IMG]
    :bigeek:

    LG
    FanBear
     
  5. Andreas T.

    Andreas T. Reisefuchs

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    109
    Dieser Tipp kommt mir gerade recht!
    Ich habe schon zwei Mal geführte Fahrradtouren in BKK gemacht, die ich wirklich genossen habe. Dabei fährt man natürlich nicht gerade die Rama-, Petchaburi- oder Charoen Krung Road entlang.
    Eigentlich hatte ich vor, in zwei Wochen ein drittes Mal eine "Fiets"-Tour zu buchen. Diese sollte dann aber nicht nur durch Chinatown und Thonburi führen, sondern mir auch andere interessante Gebiete der Stadt zeigen. Beim Pionier dieser Szene, Co van Kessel, bin ich diesbezüglich nicht fündig geworden und die indessen etwa 7-10 Mitbewerber haben entweder ähnliche Angebote oder aber teilweise absurde Preisvorstellungen. So soll die Tour "Bangkok Paradise" des Anbieters Recreational Bangkok Biking stolze 2.400 THB (ca. 61,00 €) pro teilnehmender Person kosten.
    Ich werde die Option, mit eigenem Mietfahrrad durch den Grossstadtdschungel zu biken, auf jeden Fall ins Auge fassen.
    Mit dem Auto bin ich schon mehrmals durch die Stadt gefahren, was im Übrigen aus der Sicht des Fahrers viel harmloser aussieht, als aus Sicht des Fußgängers! Warum sollte das mit dem Rad nicht gehen?

    Gruß
    Andreas
     
  6. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.193
    Hallo,

    habe unabhängig von diesen Berichten auch schon von solchen Touren gehört. Nun bin ich im Internet auf einen netten Film gestoßen. Der Film zeigt, dass man mit solchen geführten Ausflügen sehr gut ein wenig abseits der üblichen Routen von Bangkok kommt. Somit fährt mann nicht immer im dicken Verkehr.

    Es gibt inzwischen einige Anbieter, aber, wie kann es anders sein, als dass ein Holländer sich dem Radfahren in BKK annimmt...

    Der Fahrradkönig von Bangkok - YouTube

    Bei meinem nächsten Besuch in BKK wollen wir unbedingt auch mal so einen Ausflug mitmachen. Es gibt die Touren in verschiedenen längen, von 2 Stunden, bis Ganztagesfahrten. Ich denke, so 3-4 Stunden, wie in dem Film gezeigt, kann man schon mal mitmachen.

    Gruß

    Gerhard
     
  7. Manfel

    Manfel Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    2.151
    Könnte mir nicht vorstellen, bei dem Verkehr, Luftfeuchtigkeit und Hitze eine Runde radeln zu gehen. Da würde ich nach 5 km wahrscheinlich erschöpft und nach Luft ringend vom Radl fallen. :smile3:
     
  8. farang

    farang Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    745
    ich würde mich gerne mal so einer "fixed gear" - Gang anschliessen und etwas in BKK bei nacht rumzuradeln :)

    mfg
     
  9. Taunusianer

    Taunusianer Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    1.227
    Ist ne schöne Sache, kann man nur empfehlen. Was die Hitze angeht: Einfach die Morgen-Tour nehmen, da ist es noch recht angenehm. Der Ableger des Unternehmens in Chiang Mai hat mich aber eher enttäuscht. Dort sollte man wenn, dann was auf eigene Faust machen.

    VG
    Taunusianer
     
  10. Umi

    Umi Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.193
    Hallo,

    wie ich schon weiter ober angekündigt habe, war es diese mal in BKK soweit, wir haben eine Fahrradtour mitgemacht.:smilewinkgrin3:

    Eines vorweg, man muss schon ein Wenig verrückt sein, im April, dem heißesten Monat im Jahr, in BKK eine Radtour zu machen, aber es ging erstaunlich gut.

    Wir hatten die Tour um 08:00 Uhr gebucht, waren eine kleine Gruppe von 2 Paaren, es war super. Wir bekamen unterwegs Getränke und sogar ein Mittagessen, (damit hatten wir überhaupt nicht gerechnet) das vorher durch unseren Scout per Handy vorbestellt wurde, einfach klasse. :daumen:

    Gebucht hatten wir schon von zu Hause aus über unseren Reiseveranstalter mit Hoteltransfer. Wir hatten Glück, es war der gleiche Veranstalter, der weiter oben schon beschrieben wurde Bangkok - Recreational Thailand Biking und wir fuhren genau die gleiche Tour, die ich oben schon per Youtube eingestellt hatte.

    Hier mal ein paar Bilder unserer Tour:

    Unser Scout, sie hat das mit so viel Liebe und Herzblut gemacht, einfach super. Sie führt diese Radtouren nur nebenberuflich.

    [​IMG]

    ... die Fahrt ging durch Slams, alle Leute lachten uns zu, winkten, sie kennen das...

    [​IMG]

    [​IMG]

    ... weiter duch "normale" Wohngegenden...

    [​IMG]

    ... weiter ging es durchs Grün, über zum Teil schmale Stege (war aber für keinen ein Problem)...

    [​IMG]

    [​IMG]

    .. dann wurden wir mit den Rädern auf einen Kahn verladen...

    [​IMG]

    [​IMG]

    ... und los ging es über den Fluß Menam....

    [​IMG]

    ... wir bekamen immer wieder Erklärungen..

    [​IMG]

    ... wieder fuhren wir durch Slams...

    [​IMG]


    ... vorbei ging es an einer Boxerschule...

    [​IMG]

    ... immer wieder führte unser Weg über Rampen und schmale Stege...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Ein mal hatten wir ein super schönes Erlebnis. Wir mussten eine stark befahrene Straße überqueren, unser Scout war schon rüber, irgendwie trauten wir uns nicht, da sprang ein älterer Bewohner auf die Straße, hielt den Verkehr an, bis wie Vier rüber waren. Alle winkten uns nach....:becky:

    Von der ganzen Tour filmte unser Scout immer wieder, daraus wurde in kurzer Zeit ein Youtube Film zusammengestellt, den Link dazu bekamen wir über Mail. :RpS_biggrin:

    Bezahlt haben wir dafür 37,-€ p.P., ich muss sagen, ein absolut fairer Preis.

    Ich muss klar sagen, dass man bei dieser Radtour keine besonderer Kondition haben muss, wenn man einigermassen gerade auf dem Rad sitzen kann, um enge Gassen heil zu überstehen, oder nicht von den Stegen zu fallen, reicht das absolut aus. Unsere Tour dauerte 4,5 Stunden, war ohne Eile, klar geschwitzt haben wir, das hätten wir aber auch, wenn wir nichts gemacht hätten :yes3:


    Es lohnt sich auf jeden Fall.


    Liebe Grüße

    Gerhard
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2015
  11. Chang Yai

    Chang Yai Reisefuchs

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    114
    Man kann eine Tour auch gut und günstig selbst organisieren:
    Mit der Metro bis zur Queen Sirikit St.,für 30 Baht mit dem Mototaxi zum Klong Toey Pier und für 20 Baht mit dem Longtailboot über den Fluss nach Phra Phadaeng.Dort gibt's genügend Fahrräder für 100 Baht den Tag zu leihen.
    Besonders lohnt ein Besuch am Wochenende,denn da findet ein wirklich sehenswerter Markt statt.
    Gruß
    C.Y.
     

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 65 (Mitglieder: 0, Gäste: 50, Robots: 15)

Statistik des Forums

Themen:
2.879
Beiträge:
45.772
Mitglieder:
4.585
Neuestes Mitglied:
Bernardalido