6 Wochen durch Indonesien

Dieses Thema im Forum "Indonesien - Bali Forum" wurde erstellt von Hirogen, 15. Dezember 2017.

  1. Hirogen

    Hirogen Reisefuchs

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    106
    Wie im Titel schon zu lesen, geht es für 6 Wochen nach Indonesien. Start ist Ende März und Anfang Mai geht es wieder zurück nach D.

    Flüge sind schon gebucht und wir fliegen von D mit Singapur Airlines mit Zwischenstopp Singapur (ohne Stop-over) nach Bali weiter.

    Anfang Januar ist "Die Boot" in Düsseldorf. Da ich auch Taucher bin, werde ich mir auf der Messe evtl für die ersten Tage auf Bali ein Resort raussuchen. Einfach um die ersten Tage zu entspannen, da wir ja nicht auf der Flucht sind und genug Zeit haben.

    Ein paar Ideen und wünsche habe ich zwar für Indonesien, aber bin erst am Beginn meiner Planung.

    1. Die Tempel bei Yogyakarta möchte ich auf jeden Fall sehen.

    Der Weg zwischen Yogykarta-Bali bietet ja noch einiges. Diese Strecke könnte man mit dem Zug (?) gut machen und den Schwefelvulkan (Name gerade nicht auf dem Schirm) mitnehmen.

    2. Auf Bali möchte ich nur die ersten Tage verbringen, auch die Nachbarinsel Lombok muss ich nicht unbedingt länger bleiben.

    3. Orang-Utan Tour würde ich gerne machen. Die meisten Touren gibt es wohl entweder auf Borneo oder Sumatra.

    Kann mir da wer was zu sagen? Anreise Borneo (Flugzeug) ist wohl nicht so easy. Flüge gehen nur ein paar die Woche und auch nicht von vielen Flughäfen.

    Sumatra wäre für Orang-Utans wohl leichter mit der Anreise?!? Außerdem könnte man, wenn schon auf Sumatra ist, seine Route so legen, dass man evtl den Äquator zu Fuss überquert :)

    4. Die "Drachen" bei Komodo und evtl dort ne Woche Tauchen....

    5. Abflug ist wieder von Singapur. 2-3 Tage vor Abflug wollen wir wieder in der Stadt sein, für Citytour. Hotel ist aber noch nicht gebucht.


    Wie kann man am besten die 5. Punkte zu einer Sinnvollen Route verknüpfen?

    A. Von Bali aus, erst Richtung Osten nach Komodo und von dort Richtung Westen ziehen, bis Sumatra (Sumatra, nur wenn wir dort Orang-Utans machen). Somit wäre dann die Orang-Utans das letzte Highlight der Reise. Und von dort mit dem Flugzeug nach Singapur zurück.

    B. Von Bali aus erst nach Sumatra, und dann Richtung Osten bis Komodo. Und von dort wieder irgendwie mit dem Flugzeug zurück nach Singapur.


    Danke für eure Zeit und Hilfe..

    Gruß Michael
     
  2. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.171
    Zu den Orang Utans. Ich war sowohl in Borneo als auch in Sumatra zum Affen watching :RpS_biggrin:. Das Ganze läuft recht unterschiedlich ab.

    In Borneo waren wir im Tanjung Puting. Hier hatten wir für drei Tage ein Boot, mit welchem wir auf den Flüssen im/am Nationalpark unterwegs waren. Hin- und wieder gabs ein paar Touren zu Fuß durch den Wald. Übernachtet wurde auch auf dem Boot. Vom Wasser aus hat man massenhaft Nasenaffen beobachten können und einmal auch einen Orang Utan. Die Touren zu Fuß gingen dann meist zu Futterstellen, wo die "halbwilden" Orang Utans zu beobachten waren, welche zum Fressen kamen. Kurz zusammengefasst: Bootstour sehr schön, Orang Utan Erlebnis eher etwas fragwürdig aber auch nicht ganz schlecht. Zumindest noch besser als in einem Zoo.

    In Sumatra haben wir von Bukit Lawang aus eine dreitägige Trekkingtour mit zwei Zeltübernachtungen gemacht. Dabei sind wir immer wieder mal auf Gibbons, Languren, Nashornvögel und auch Orang Utans gestoßen. Gezeltet wurde an Bachläufen. In der ersten Nacht hat ein Orang mit Baby in direkter Nähe zum Camp sein Schlafnest gehabt und uns dann am Morgen neugierig beim Frühstück beobachtet. Das war schon toll. Wir hatten das Glück einen Guide gehabt zu haben, welcher sich an die offiziellen Regeln hielt und die Affen z.B. nicht gefüttert hat. Das haben wir auch anders gesehen (füttern + anfassen). Nahe beim Ort gab/gibt es wohl auch eine Futterstation. Da waren wir aber nicht, weil wir die Tiere lieber im Wald erleben wollten. Das Trekking war teils recht anstrengend (heiß, feucht, bergig). Zusammengefasst: alles super! :biggthumpup:
     
  3. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.171
  4. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    675
    Wir haben 2015 unsere Indonesien-Reise in Sumatra begonnen (Gunung Leuser und Lake Toba). Dann ging es weiter nach Java (u.a. Yogyakarta) und zum Schluss nach Bali. Auch wir sind dann von Singapur aus nach Hause (Koh Lanta) geflogen.

    Wenn du magst, kannst du hier nachlesen, was wir so erlebt haben.

    Ich habe erst nach dieser Reise mit dem Bloggen angefangen, also erst im Nachhinein und nicht live berichtet.
     
  5. Hirogen

    Hirogen Reisefuchs

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    106
    Nach Borneo ist halt der Flug das Problem. Habe da so meine leichten bedenken, was die Airlines da angeht. Außerdem gehen die auch nur 3x die Woche, oder so. Habt ihr die Tour mit dem Boot (und Flug) schon von D aus gebucht, oder spontan in Indonesien?


    Sumatra ist wohl ehr mein Favorit, aber ich weiß nicht, ob ich auf das ganze Trekking Lust habe. Ich war mal in Costa Rice im tiefsten Regenwald und weiß, was das mit dem Klima/Feuchte/Schwüle bedeutet.

    Ich habe ein paar Berichte gefunden, da waren die nur für eine Übernachtung im Dschungel, andere wieder zwei oder keine Übernachtung. Was meinst du - geht das auch ohne Übernachtung, oder kommt man damit nicht tief genug in den Dschungel, um die Affen zu sehen?

    Das Reisegepäck ist dann irgendwo eingelagert worden und ist mit leichtem Gepäck los?

    Danke für deine Antwort :)
     
  6. Hirogen

    Hirogen Reisefuchs

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    106
    Danke..

    Würdest du deine Tour bei Bukit Lawang wieder so machen? Bisher lese ich immer, die Tour ist extrem anstrengend. Aber Rückblickend hat sich der Aufwand gelohnt für dich? Oder wird es mit Übernachtung im Regenwald entspannter, weil man nicht an einem Stück so viel Strecke im Regenwald zurücklegen muss?
     
  7. Bandanar

    Bandanar Reisefuchsforum Mod

    Registriert seit:
    21. Januar 2011
    Beiträge:
    1.171
    Von wo aus suchst Du? Von Jakarta und Surabaya gehts täglich (teils mehrfach) nach PKN (gesucht bei skyscanner). Wir sind damals mit Indonesia Air Transport geflogen. Die gibts aber schon lange nicht mehr. Was Sicherheitsbedenken angeht, so sind wir relativ schmerzfrei. Wirklich beurteilen was da sicher oder unsicher ist, kann man als Außenstehender meiner Meinung nach nicht. Eine Alternative zu in Indonesien registrierten Airlines gibts sowieso nicht.

    Wir hatten alles schon vorher gebucht, da uns die Zeit, einen Tour Operator vor Ort zu suchen, Preise und Programme zu vergleichen usw. zu wertvoll ist. Tour war gebucht über adventureindonesia, Flug direkt bei der Airline.

    Erst das macht es aber zum Erlebnis :smilewinkgrin3:.

    Ja, das geht. Allerdings bleibt man dann näher am Ort. D.h. man trifft häufiger/ständig andere Touristen, sieht häufiger wie Affen angefüttert werden usw.

    Wir haben das meiste Gepäck in unserer Unterkunft in Bukit, wo wir vor und nach dem Trekking waren, gelassen. Das Campingequipment wurde von Trägern auf direktem Weg von Camp zu Camp getragen und war dann immer schon aufgebaut, wenn man ankam. Selbst waren wir nur mit leichtem Gepäck, was man tagsüber braucht (Kamera + Getränk), unterwegs. Gebucht war die Tour über die Unterkunft "On the Rocks".
     
  8. DokBua

    DokBua Reisefuchsforum Legende

    Registriert seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    675
    Nein, würde ich nicht. Ich bin zu alt für so etwas, das habe ich damals erkennen müssen. Aber es war ein tolles Erlebnis, das ich nicht missen möchte.
    Es ist auch nicht weniger anstrengend, wenn du im Dschungel übernachtest. Wir waren beim Trekking mit einem weiteren Paar unterwegs, die über Nacht blieben. Wir machten das gesamt Trekking gemeinsam und an der Stelle, wo wir dann das Tubing machten, trennten sich unsere Wege. Sie gingen zu dem Camp im Dschungel, wir nahmen den Fluss zurück ins Dorf. Sie hatten dann am nächsten Tag noch mehr Trekking, bevor sie dann auch das Tubing machten.
    Was mich wirklich vom Übernachten abhielt, war die Ansage, dass du, wenn du mal musst, dir dafür erst mit einem kleinen Spaten ein Loch buddeln musst (ca. 30 cm tief!). Danach wird dann alles schön wieder zugeschaufelt. An dem Punkt war für mich klar: Keine Übernachtung im Dschungel!
     
  9. Sino

    Sino Erfahrener Reisefuchs

    Registriert seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    338

Diese Seite empfehlen

Zurzeit aktive Besucher

Besucher: 14 (Mitglieder: 1, Gäste: 5, Robots: 8)

Statistik des Forums

Themen:
2.516
Beiträge:
34.204
Mitglieder:
2.622
Neuestes Mitglied:
Nextasy